Rotwürmer oder Tauwürmer

Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Benutzeravatar
Molenangler
Hecht
Hecht
Beiträge: 1564
Registriert: 18.10.2003 - 11:49
Wohnort: Lkrs. Winsen a. d. Luhe / Niedersachsen

Rotwürmer oder Tauwürmer

Beitragvon Molenangler » 16.03.2005 - 18:21

Welche Würmer bevorzugt ihr?

bzw. welche Würmer würdet ihr verwenden, wenn es in einem Gewässer Barsche, Schleien, Aland und Karpfen gibt.
4Millionen Menschen in Deutschland können nicht richtig "Googlen".

Schreib dich nicht ab, lern "Googlen" und posten ;)

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 16.03.2005 - 18:31

Die aus meinem Komposthaufen... in allen verfügbaren Größen.
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Benutzeravatar
Holger Wulf
Hecht
Hecht
Beiträge: 2821
Registriert: 31.03.2003 - 10:11
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Beitragvon Holger Wulf » 16.03.2005 - 19:23

Wenn du das alles in vernünftigen Größen fangen willst: Tauwürmer
Angeln, angeln, angeln und auch mal an die Leser denken!

Benutzeravatar
Wassermann
Zander
Zander
Beiträge: 1215
Registriert: 31.10.2003 - 20:30
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Wassermann » 16.03.2005 - 19:26

Eine Rute Rotwurm und eine Tauwurm.
Wenn du aber nur eine hast dann wohl den Tauwurm.
Hasta la victoria siempre!!

tanche
Hecht
Hecht
Beiträge: 1640
Registriert: 10.06.2003 - 15:47
Wohnort: Horb am Neckar

Beitragvon tanche » 16.03.2005 - 19:48

Mistwurmbündel. Eindeutig... {ß*#

schorsch
Zander
Zander
Beiträge: 1479
Registriert: 16.01.2005 - 19:14

Beitragvon schorsch » 16.03.2005 - 21:27

In jedem Fall ist ein Rotwurmbündel fängiger.

Der Köder wirkt durch die vielen zappelnden Wurmenden viel interessanter und Mistwürmer verströmen ein vielfaches an Aroma, gegenüber dem trägen Tauwurm.

Michael F.
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 1
Registriert: 16.03.2005 - 21:58
Wohnort: Horchheim

Beitragvon Michael F. » 16.03.2005 - 22:03

Was für ne hakengröße verwendet ihr denn bei tauwürmern? das sind ja schon ziemliche brocken für son 12er haken. oder benutzt ihr wurmhaken?
und in welcher größe denn dann?

Benutzeravatar
Smine
Zander
Zander
Beiträge: 403
Registriert: 11.10.2003 - 0:28
Wohnort: Saarland

Beitragvon Smine » 17.03.2005 - 0:31

Für einen einzelnen Rot- bzw.Mistwurm geht der 12er Haken ja noch gerade so, aber für ein Bündel oder einen Tauwurm brauchst du schon stärkere Kaliber, in der Regel verwendet man dafür Haken zwischen Größe 8 und 4.

Ich mag auch lieber die Dendros. Seit ich angele, habe ich auch noch nie (!!!) einen Fisch auf Tauwurm gefangen, obwohl ich schon mindestens 10 Dosen gekauft und verangelt habe :roll:

Benutzeravatar
wm66
Hecht
Hecht
Beiträge: 4739
Registriert: 21.03.2004 - 12:45
Wohnort: Berlin/Altglienicke

Beitragvon wm66 » 17.03.2005 - 9:17

Eindeutig das Rotwurmbündel, selektiver auf einzelne Fische wirds dann als Mix mit Made,Teig oder Mais ;)
Nachts wird dann aber auch eine Rute mit TauwurmSTÜCKCHEN bestückt.
Die Überraschungen, die es dabei schon gab sind manchmal sehr erfreulich...Zander, Hecht, Karpfen und Aal ;)
Wir wollen keine Jasager erziehen,
:"Aber Nein...Nein!"
riefen sie alle!

Benutzeravatar
mikesch
Hecht
Hecht
Beiträge: 2159
Registriert: 09.04.2003 - 12:31
Wohnort: Lkrs. Traunstein (Oberbayern)

Beitragvon mikesch » 17.03.2005 - 12:54

andal hat geschrieben:Die aus meinem Komposthaufen... in allen verfügbaren Größen.
Da kann ich mich nur anschließen.
Man fängt auch große Fische von A(al) bis W(aller).
fishing isn't a sport, it's a passion!
Gruß
Michael

Benutzeravatar
Holger Wulf
Hecht
Hecht
Beiträge: 2821
Registriert: 31.03.2003 - 10:11
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Beitragvon Holger Wulf » 17.03.2005 - 13:18

Rotwurmbündel ist meiner Meinung nach die beste Garantie um jede Menge halbwüchsiger Barsche zu fangen und deshalb auf Schleien ganz verzichten zu müssen. Und Dendros? Damit habe ich bislang ganz schlechte Erfahrungen gemacht.
Angeln, angeln, angeln und auch mal an die Leser denken!

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 17.03.2005 - 13:44

Dendros. Diesen Würmern messe ich anglerisch den gleichen Stellenwert zu, den niederländische Gewächshaustomaten in der Küche einnehmen.

Sie sehen aus wie...

...das wars dann aber auch schon!

@ Holger:

Bei halbwüchsigen Barschen hilft Dir auch ein kapitaler Tauwurm nichts, die rupfen jeden Wurmköder runter, oder ziehen sich den Haken bis zum Anschlag rein.
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

lounger
Hecht
Hecht
Beiträge: 1836
Registriert: 18.08.2003 - 15:57
Wohnort: Nordhessen

Beitragvon lounger » 17.03.2005 - 13:56

Das mit den Dendros kenne ich auch so. Der gemeine Kompostwurm ist nicht nur ungleich fängiger, sondern auch noch so günstig 8).

Benutzeravatar
KranKed
Zander
Zander
Beiträge: 932
Registriert: 22.01.2004 - 17:46
Wohnort: Erlangen (Franken)

Beitragvon KranKed » 17.03.2005 - 14:09

Wenn ich mit Wurm fisch sind das meistens Mist/Rotwürmer aus unserm Komposthaufen. Ich weiß es klingt komisch aber Tauwürmer find ich wiederlich... die sin immer so weiß bei uns und des pack ich irgendwie net...
Bild

Benutzeravatar
thenicky
Hecht
Hecht
Beiträge: 2176
Registriert: 11.12.2004 - 16:37
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon thenicky » 17.03.2005 - 14:51

Ich fische mit beidem, Tau und Mistwürmern!!! ;)
Bild