SARDINE ALS KÖDERFISCH???

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

freddytheking

SARDINE ALS KÖDERFISCH???

Beitragvon freddytheking » 24.06.2003 - 23:56

hi,
wollte nur mal fragen was ihr so von sardinen als Köderfische für Hecht haltet (hab bis jetzt nicht schlechte erfahrungen gemacht)... :roll:

THANKS

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 25.06.2003 - 8:45

Vorausgesetzt es ist gestattet gewässerfremde Köderfische zu benutzen.
Ein Aspekt der bitte zu berücksichtigen ist und keinesfalls eine bloße Schikane darstellt, sondern ein echter Schutz vor Übertragung von Krankheiten und Parasiten ist.

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Beitragvon Taxler » 25.06.2003 - 10:29

...und wie ist das mit dem Einbringen von gewässerfremden Fischen wenn ich die Sardinendose vorher nicht aufmache? :lol:

;) Sorry, aber das hab ich jetzt gebraucht! :oops:

Grüße aus München,
Peter 8)
[/u]
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich

Masterofdesaster
Zander
Zander
Beiträge: 454
Registriert: 04.05.2003 - 22:27

Beitragvon Masterofdesaster » 25.06.2003 - 13:55

In den Küstengewässern wo Sardinen eventuell zu der Natürlichen Nahrung des Hechtes gehören ist er bestimmt fängig. Im Binnenland dagegen wohl kaum, außer du fütterst mit großen Mengen an, wie es die Engländer bei sich oft machen.

Benutzeravatar
woerni
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 31
Registriert: 25.04.2003 - 14:16
Wohnort: Regensburg

eher Makrele

Beitragvon woerni » 25.06.2003 - 16:09

Sardinen habe ich noch nicht probiert, aber makrelen!

habe auch damit gefangen.
bin aber der meinung, man sollte köfis nehmen, die auch im gewässer vorkommen, die kennt meister esox!

außerdem sind die billiger!

und die makrelen fallen nach ein paar würfen total auseinander!


Gruß


woerni
sleep, eat, go fishing...

chefcook1976
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 3
Registriert: 18.07.2003 - 12:12
Wohnort: Hockenheim

Beitragvon chefcook1976 » 18.07.2003 - 12:24

hallo zusammen!

ich hab mit sardinen oder sardellen gute erfolge auf zander oder aal gehabt. sie riechen sehr intensiv und haben eine gute lockwirkung. der nachteil ist, daß sie total weich sind. ich hab alles probiert, mit der ködernadel, im zick-zack auffädeln, zusätzlich noch festbinden. aber nix hält. die einzige möglichkeit ist mit einem reletiv großen dünndratigen haken durch den kopf stechen, da hält er ganz gut.
auf hecht hab ich noch nicht probiert aber das werd ich demnächst nachholen...
eat, sleep, go fishing

Bass
Hecht
Hecht
Beiträge: 4116
Registriert: 02.09.2003 - 13:58
Wohnort: BiH

Beitragvon Bass » 06.09.2003 - 23:51

Meint ihr jetzt diese öligen Sardinen aus der Dose ?! :shock:

bla
Brassen
Brassen
Beiträge: 66
Registriert: 12.08.2003 - 19:26

Beitragvon bla » 07.09.2003 - 2:42

nein frische!

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 07.09.2003 - 11:52

Sardinenstücke sind auch bei großen Döbeln sehr beliebt!
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

ich fahr fischen
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 17
Registriert: 24.07.2018 - 21:45

Re:

Beitragvon ich fahr fischen » 25.07.2018 - 21:29

chefcook1976 hat geschrieben:hallo zusammen!

ich hab mit sardinen oder sardellen gute erfolge auf zander oder aal gehabt. sie riechen sehr intensiv und haben eine gute lockwirkung. der nachteil ist, daß sie total weich sind. ich hab alles probiert, mit der ködernadel, im zick-zack auffädeln, zusätzlich noch festbinden. aber nix hält. die einzige möglichkeit ist mit einem reletiv großen dünndratigen haken durch den kopf stechen, da hält er ganz gut.
auf hecht hab ich noch nicht probiert aber das werd ich demnächst nachholen...



Ich habe mal mit sardine im meer geangelt, hat gut funktionert. Aber ich weiß nicht wie es hier ist.
Petri