Tauwürmer züchten

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
Stonefish
Zander
Zander
Beiträge: 466
Registriert: 09.09.2003 - 13:24
Wohnort: Aachen/Simmerath/Eifel

Beitragvon Stonefish » 11.09.2003 - 13:23

Ob man Tauwürmer züchten kann läß sich ganz einfach beantworten.
NEIN !!!!!!
Selbst gekaufte Tauwürmer werden von professionellen Tauwurmfängern in Kanada aus ihren Löchern gezogen.
Tips und Tricks bei der Hälterung von Tauwürmern beziehen sich ausschließlich auf die Verängerung der Lebensdauer.
Alle anderen mir bekannten Wurmarten lassen sich sehr wohl züchten.
Aber vorsicht-- nie zusammen mit Tauwürmern hältern. Dann geht alles den Bach runter.

Petri Stone :idea: :idea: fish

sommi86
Zander
Zander
Beiträge: 648
Registriert: 06.06.2003 - 17:43

Beitragvon sommi86 » 11.09.2003 - 13:34

wieso geht dann alles den bach runter.
selbst die blinker redaktion hat schonmal geschrieben , dass sich tauwürmer nicht züchten lassen.
und ich denke mal die werdens wissen.
hatte mal 30 tauwürmer und 5 regenwürmer gehälteret , und 2 wochen später etliche miniwürmer , die werden dann wohl von den regenwürmern gewesen sein.
das komische ist nur , dass ich 2 monate später mal wieder durchschaute und hatte zusätzlich ca 20 würmer von 5-7cm lange , die braun waren.
könnte das ne mischung sein ???
FISHING IS LIFE.
THE REST JUST DETAILS !

[ ZITAT JENZI-AUFKLEBER]

Benutzeravatar
Stonefish
Zander
Zander
Beiträge: 466
Registriert: 09.09.2003 - 13:24
Wohnort: Aachen/Simmerath/Eifel

Beitragvon Stonefish » 11.09.2003 - 13:49

Du hast bestimmt schon mal eine Dose aufgemacht voll schleimiger verfaulter Tauwürmer.
Wenn du nur einen verfaulenden Tauwurm zwischen deinen anderen Würmern hast kann es passieren, dass alle Würmer vergiftet werden.
Da Tauwürmer anfälliger sind als andere Würmer werden diese auch immer zuerst den Löffel abgeben und "nehmen dann die anderen mit in ewigen Jagdgründe"

Hybriden zwischen zwei Tau.- und Regenwurm gibt es wohl eher nicht.
Wenn doch würde ich an deiner Stelle ein Patent drauf anmelden.

Petri Stonefish

Indiana
Zander
Zander
Beiträge: 277
Registriert: 11.07.2003 - 21:43
Wohnort: Wien - Österreich

Beitragvon Indiana » 11.09.2003 - 16:58

@Stonefish

Das mit dem Patent war nicht wirklich konstruktiv, oder? Denk mal nach. In der Natur kommt soviel vor, da wär das sicher keine Ausnahme. Nochmal, es geht sehr wohl, das man Tauwürmer züchten kann. Ist mir schon gelungen. Es dauert ewig lang, aber es geht. In meiner Aufbewahrungs Kiste im Keller hab ich vor einigen Jahren alle Würmer bis auf 7 Stück "verangelt". Ich war damals zu faul, um den Kasten nach mehr Würmern zu durchsuchen. Nach dem Winter, ich war bis dahin nicht mehr an dem Kasten, wollte ich neues Substrat hinein füllen und das alte entfernen. Und? Siehe da, es waren mehr als 20 Würmer drinnen. Sehr klein zwar, aber doch als Wurm zu erkennen (waren etwa 2 cm lang). Als Substrat war Gartenerde und die oberste Schicht waren Kartoffel schalen sowie sehr Zermanschte Eierkartons mit welkem Blattwerk vermischt.
Die Wurmerl sind heute in meinem Garten eifrig am Buddeln.
Da hilft kein Jammern und kein Fluch, Du bist allein beim Rutenbruch!

Benutzeravatar
Laserbeak
Zander
Zander
Beiträge: 272
Registriert: 03.05.2003 - 9:22
Wohnort: Nähe Kassel

Beitragvon Laserbeak » 14.09.2003 - 13:37

Also äääh. Okay, obwohl ich schon einmal schrieb, dass es mir eigentlich wurscht ist, was andere über die Tauwurmzucht denken......
Was sind dann für Würmer in meiner Zuchttonne ?
Ich würde gerne ein Foto machen und das an jemanden schicken der mir eine konstruktive Auskunft erteilen kann. Wie gesagt, ich sammelte nur Tauwürmer, so 10 - 20 cm lang und dick wie Bleistifte. Also ist eine Verwechslung zumindest des gesammelten Bestandes ziemlich unwahrscheinlich. Was also tummelt sich evtl. neben den gesammelten in meiner Tonne und wie kamen sie da hinein.
Ich bitte an dieser Stelle um etwas mehr konstruktivität als

MAN KANN TAUWÜRMER NICHT ZÜCHTEN !!
Das Argument kenne ich schon (seufz).
Ein dickes Petri für Euch !!

Baytig
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 2
Registriert: 21.06.2010 - 14:06

Man kann Tauwürmer selbst züchten

Beitragvon Baytig » 21.06.2010 - 14:37

In jedem Baumarkt gibt es Maurerwannen. Runde und Eckig.
Am Boden kleine Löcher reinbohren. M1 bis M3

Davon zwei Stück. In den einen füllt man Erde. Am besten in Schichten.
Am Boden Lehmhaltige aber nicht sandig. Dann Wellpappe die nicht behandelt ist. ca 1cm. Dann schwarze Erde die locker und leicht ist. Dann wieder Wellpappe 1cm. Dann wieder Erde vermischt mit gewaschenen und zerkleinerten Zeitungen. Bis es eben ist.Nicht festdrücken!

Zweite Wanne mit einem unbehandelten Brett zuschrauben. Kleine Locher in das Brett bohren mit M8 - M10 Bohrer. Den Wanne drehen so das der Wannenboden oben ist. Denn Wannenboden herauschneiden so das aber ein Rand stehen bleibt der so 5 cm hineinragt.Nun wie oben schon beschrieben vorgehen und bis ca 10 cm auffüllen. Mit Pflanzen besetzen z,B Zitronentymian, Liebstöckel, Schnittlauch, oder Gräser.

Tauwürmer fressen dann abgestorbene Wurzeln wie auch alles was aus Zellolose ist. Wenn man Gewürzpflanzen nimmt werden die Tierchen so richtig schön fett. Knackig für den Haken.

Wichtig ist dann die beiden Wannen zusammen zu schrauben. Würmer einsetzen und dafür sorgen das der Wurmbehälter nie warm wird. Also nicht in die Sonne stellen. Da oben frei ist kann man auch dafür sorgen das es auch immer Feucht ( nicht nass ) gehalten wird. Da die Würmer sich ihren Weg suchen werden sie immer in den unteren Behälter wandern. Wenn man dann zum fischen gehen möchte nur oberen Behälter abnehmen und die Tauwürmer von Unten herausnehmen.
Bei mir sind so 200 - 300 Würmer im Behälter und sie vermehren sich auch. Denn wenn es in der Nacht regnet stelle ich den Bottich in den Regen und dann paaren sich die kleinen wie die Kanninchen.

Habe Tauwürmer so dick wie der kleine Finger und über 25 cm lang.

Tipp: Wenn Ihr Würmer sammeln wollt.

Baut eine Kopflampe mit LED so um das nur Rotes Licht hat. Denn die Würmer können das rote Licht nicht sehen aber Ihr seht die Würmer.

Petri Heil

Baytig
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 2
Registriert: 21.06.2010 - 14:06

Re: Tauwürmer züchten

Beitragvon Baytig » 21.06.2010 - 14:49

dynamofan1987 hat geschrieben:Hi,
ich hab da mal ne Frage und zwar:
Ist es möglich Tauwürmer zu züchten wenn ja wie?

Danke für alle Antworten

mfg Dynamofan1987!!


Schau dir das an und Du weißt wie man knackige Würmer züchtet.

http://www.blinker.de/forum/viewtopic.p ... 709#411709

Petri_
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 2
Registriert: 06.12.2014 - 12:47

Beitragvon Petri_ » 06.12.2014 - 13:14

Hallo , nachdem ich im Internet einige über das züchten von Tauwürmern gelesen hatte. Versuchte ich es einmal mit der Tauwurmzucht. Ich nahm einen Kunststoffbehälter / Kunststofftonne mit Deckel ca. 60 Liter groß ungedüngte Erde aus dem Baumarkt 10 Tauwürmer etwas geschrädertes Zeitungspapier etwas Kaffeesatz und etwas klein geriebene Kartoffeln (Kartoffelbrei). Die Erde , die Zeitungsschnippsel , den Kaffeesatz sowie den Kartoffelbrei habe ich gut durchgemischt Die Erde wird zudem noch mit destillierten Wasser befeuchtet und feucht gehalten . Da ich gelesen hatte das die Erde einen ph Wert von 6,5 haben sollte kaufte ich mir noch eine ph Meßgerät ( Kosten ca. 4 Euro bei 3-2-1 deins) . Meine Erde hatte einen ph Wert von 7 und ich probierte es trotzdem und setzte die 10 Tauwürmer in den Behälter . Nun begann das warten. Ich ich fütterte die Würmer immer etwas mit Zeitungsschnippseln , Kaffeesatz und Kartoffelbrei den ich unter die Erde mischte nach. Nachdem ich einiges über die Tauwurmzucht gelesen hatte und bereits Dendrobenas züchte ging ich von den ersten Zuchterfolg nach einem halben Jahr bis Jahr aus. Doch ich hatte etwas glück die 10 Tauwürmer brachten schon nach ca. 10 Wochen die ersten Ergebnisse. Ich glaube das man durchaus etwas mehr Zeit einplanen sollte bevor die ersten Ergebnisse da sind . Die Behälter stehen übrigens das ganze Jahr im Keller bei Zimmertemperatur. Ich wünsche allen die versuchen wollen Würmer zu züchten viel Erfolg ;-)

Colin mag Barsche
Hecht
Hecht
Beiträge: 1793
Registriert: 09.11.2012 - 17:56
Wohnort: Kalletal

Beitragvon Colin mag Barsche » 06.12.2014 - 18:47

Der Beitrag ist von 2010 ;)
No Fishing-No Life!!
Team Pfalzcarp
http://www.pfalzcarp.de
Team Mivardi Deutschland

nERgie
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 17
Registriert: 21.04.2012 - 21:27

Beitragvon nERgie » 06.12.2014 - 23:58

Bei mir wuchert es im Garten von Tauwürmern... nachts mal schnell raus... auf einen Quadratmeter so 6 Würmer.... immer frisch ;-)fang so mal auf eine halbe Stunde 15 bis 20 Stück

Petri_
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 2
Registriert: 06.12.2014 - 12:47

Beitragvon Petri_ » 07.12.2014 - 20:02

Unser Gartenrasen gibt das nicht her. Der Boden ist wohl zu Sauer. Ich habe bereits versucht Tauwürmer in Parks oder auf Sportplätzen wenn Sie relativ frisch gemäht wurde einzusammeln leider mit wenig Erolg. Ich bin dann meistens zu der Zeit hingegangen wenn das Gras gerade feucht wurde in der Dunkelheit. Könnt Ihr mir Tipps geben wann der richtige Zeitpunkt ist um Tauwürmer zu sammeln.

nERgie
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 17
Registriert: 21.04.2012 - 21:27

Beitragvon nERgie » 07.12.2014 - 22:39

Am meisten Erfolg habe ich so gegen 23 Uhr Sommerzeit. Gut ist es wenns vorher geregnet hat, aber alleine der Tau reicht auch aus. Sicher würde es auch später noch funktionieren, aber da schlafe ich in der Regel.

JanaHamm
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 6
Registriert: 05.10.2015 - 15:44
Wohnort: Würzburg

Beitragvon JanaHamm » 09.10.2015 - 11:07

Generell Abends/Nachts kann man die finden, noch besser nach einem Regen.

Angeljo
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 2
Registriert: 04.09.2018 - 13:58
Wohnort: kirchdorf

Re: Tauwürmer züchten

Beitragvon Angeljo » 08.09.2018 - 14:08

also auch mal abgesehen davon, ob züchten hin oder her. es is echt krass was manche für einen Aufwand betreiben um würmer zu züchten. in der Natur können Sie sich doch auch einfach vermehren, also warum dann so ein Aufwand ???
Ich habe mir jetzt auch so eine zementwanne zugelegt, die hab ich zur Hälfte mit Torfmulch befüllt und da etwas stink normales Gras rein, demnächst kommt noch bisl Kartoffel schalen, etwas komposterde und Kaffeesatz hinzu.