Mini Kunstköder bis maximal 2,2 cm Länge

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
Zockerherz
Barsch
Barsch
Beiträge: 124
Registriert: 23.12.2018 - 17:00

Mini Kunstköder bis maximal 2,2 cm Länge

Beitragvon Zockerherz » 03.01.2019 - 12:24

Hallo ihr Lieben,

ich habe jetzt seit gestern Abend (natürlich mit Schlaf) nach Kunstködern gesucht die eine Länge von maximal 2,2 cm haben.

Gewässer: Fulda mit Kiesgrube bei Melsungen

Fische: Hecht, Forelle, Karpfen, Äsche, Zander, Schleie, Barbe, Div. Weißfische

Saison: Ganzjährig

Angelmethode: Spinnfischen


Mein Zielfisch ist eigentlich eine Forelle, daher bin ich für den Anfang dann doch auf eine UL Rute 1g-7g in 2,30m gekommen. Kann ja später eine Rute für Zander/Hecht etc. Nachkaufen.

Allerdings dürfen bei diesem Gewässer in der Zanderschonzeit bis Ende Mai nur Kunstköder bis maximal 2,2 cm mit einem Drilling verwendet werden.

Die Regenbogenforelle ist ja nicht geschützt (nur Mindestmaß) und darf daher ganzjährig gefangen werden hier in Hessen (falls ich es falsch verstanden habe bitte korrigieren :)) hier würden sich Blinker/Spoons oder such Mini-Wobbler anbieten. Allerdings bin ich scheinbar zu Blöd die passenden Köder zu finden. Die gehen alle erst bei 2,8 cm los oder es ist nur das Gewicht vermerkt. Hier im Forum habe ich leider auch nicht viel gefunden, nur dass es diese Köder gibt, aber nicht wie sie heißen.

Daher würde ich mich über ein paar Köder Empfehlungen freuen die maximal 2,2 cm lang sind. :)

Oder würdet ihr hier eher Fotellenteig oder doch einen anderen Zielfisch (Februar, März) empfehlen?

Viele Grüße
Maximilian

Dreamworker
Zander
Zander
Beiträge: 1422
Registriert: 14.06.2016 - 21:57

Re: Mini Kunstköder bis maximal 2,2 cm Länge

Beitragvon Dreamworker » 05.01.2019 - 8:13

Hallo Maximilian,

früher habe ich mit solchen (zweiteiligen) Mini-Wobblern geangelt, aber nie was mit gefangen. Die Marke weiß ich zwar nicht mehr, aber jeder gut sortierte Gerätehändler sollte was passendes von Rapala, Ugly Duck oder einem anderen Hersteller im Sortiment haben.

Ich finde es Schwachsinn, das dir auf cm und mm vorgeschrieben wird, wie klein ein Kunstköder zu sein hat.
Laufen bei euch die Fischereiaufseher mit Schieblehren herum?
Was ist, wenn dein Wobbler 1 oder 2 cm länger ist?

Gibt's bei euch auch Längeneinschränkungen für Naturköder?

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10637
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Mini Kunstköder bis maximal 2,2 cm Länge

Beitragvon Gerd » 05.01.2019 - 10:13

Der kleinste mir bekannte Wobbler ist ein Ugly Duckling mit 2,8 cm, Salmo Hornet gibt es mW ab 4 cm.
Vielleicht gibt es Spoons in der Größe, aber das kann ich mir nicht vorstellen. Gummiköder kannst Du auf diese Größe zurecht schneiden. Einziger Kunstköder dieser Größe ist die Fliege und ich denke, dass die Regelung auch darauf zielt, dass einzig mit der Fliege gefischt werden soll.
Humor ist der Knopf der verhindert, daß einem der Kragen platzt

*Joachim Ringelnatz*

Benutzeravatar
mikesch
Hecht
Hecht
Beiträge: 2114
Registriert: 09.04.2003 - 12:31
Wohnort: Lkrs. Traunstein (Oberbayern)

Re: Mini Kunstköder bis maximal 2,2 cm Länge

Beitragvon mikesch » 07.01.2019 - 0:55

Hallo Max,
wie ist die Regelung für Köder mit Einzelhaken?
Man könnte Wobbler mit 2,5 cm umrüsten wenn sie dann dem Reglement entsprechen.
fishing isn't a sport, it's a passion!
Gruß
Michael

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10637
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Mini Kunstköder bis maximal 2,2 cm Länge

Beitragvon Gerd » 07.01.2019 - 6:45

Zockerherz hat geschrieben:

Allerdings dürfen bei diesem Gewässer in der Zanderschonzeit bis Ende Mai........

.... hier in Hessen ......


Finde den Fehler 8)
Humor ist der Knopf der verhindert, daß einem der Kragen platzt

*Joachim Ringelnatz*

Benutzeravatar
mikesch
Hecht
Hecht
Beiträge: 2114
Registriert: 09.04.2003 - 12:31
Wohnort: Lkrs. Traunstein (Oberbayern)

Re: Mini Kunstköder bis maximal 2,2 cm Länge

Beitragvon mikesch » 08.01.2019 - 0:53

Gerd hat geschrieben:
Zockerherz hat geschrieben:

Allerdings dürfen bei diesem Gewässer in der Zanderschonzeit bis Ende Mai........

.... hier in Hessen ......


Finde den Fehler 8)

Stimmt, in Hessen wurde die Zanderschonzeit Anfang letzten Jahres aufgehoben, da Er, per Definition, kein einheimischer Fisch ist.
fishing isn't a sport, it's a passion!

Gruß

Michael

Benutzeravatar
Thorben
Barsch
Barsch
Beiträge: 156
Registriert: 28.11.2018 - 23:54

Re: Mini Kunstköder bis maximal 2,2 cm Länge

Beitragvon Thorben » 08.01.2019 - 10:45

Hey Max,
Ich bin gestern durch Zufall drauf gestoßen! https://www.camo-tackle.de/Trout-Area-Blinker

Hier solltest du zumindest einige Spoons finden, die kleiner als 2,2cm sind. Gefischt habe ich die selbst noch nicht, aber bevor du überhaupt keine findest... ;)

Benutzeravatar
Zockerherz
Barsch
Barsch
Beiträge: 124
Registriert: 23.12.2018 - 17:00

Re: Mini Kunstköder bis maximal 2,2 cm Länge

Beitragvon Zockerherz » 09.01.2019 - 9:33

Danke für die vielen Antworten :)

@Dreamworker, Na ja, das sind die Angaben für die Gewässerkarte. Der Verein hat die Schonzeiten etwas ausgeweitet, ob da der Fischereiaufseher einen Messschieber dabei hat, keine Ahnung, aber ich möchte es dann doch nicht riskieren. Aber mit Rapala und Ugly Duck kann ich dann schonmal was auf die Informierliste setzen. Danke.

@Gerd, ja das kann natürlich sein, dass hier während der Schonzeit nur Fliegenfischen oder Oder halt Ansitzangeln erlaubt sein soll.
Und wegen der Schonzeit: Hey, bisher steht in allen Gewässerkarten wo ich geschaut habe der Zander noch als geschont dabei. In der HFischV ist der nur noch mit Mindestmaß dabei. aber bei dem oben genannten Gewässer gilt auch der Hecht bis zum 31.05 als geschont. Der Verein hat die Schonzeiten sogar erweitert. Daher bleibt das Problem mit dem Kunstköder bis zu 2,2 cm Länge. Vielleicht, sollte ich mir für die Zeit bis Juni ein anderes Gewässer suchen. :/

@mikesh da müsste ich dann doch noch mal nachfragen, ob das so gestattet wäre.

Ansonsten habe ich nochmal im Amazonas Blinker gefunden (ich musste andere Schlagworte nehmen), die treffen genau das gewünschte Maß. Hach die Qual der Wahl, oder besser gesagt, suche ich mir kein anderes Gewässer bleibt kaum Auswahl :(

Viele Grüße

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5665
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Re: Mini Kunstköder bis maximal 2,2 cm Länge

Beitragvon rhinefisher » 09.01.2019 - 11:18

Gerd hat geschrieben:Der kleinste mir bekannte Wobbler ist ein Ugly Duckling mit 2,8 cm, Salmo Hornet gibt es mW ab 4 cm.
Vielleicht gibt es Spoons in der Größe, aber das kann ich mir nicht vorstellen. Gummiköder kannst Du auf diese Größe zurecht schneiden. Einziger Kunstköder dieser Größe ist die Fliege und ich denke, dass die Regelung auch darauf zielt, dass einzig mit der Fliege gefischt werden soll.


Genau so isses!
Durch unterlaufen solcher Regelungen sorgt man bloß dafür, dass die Verbote ausgeweitet werden und man bald auch nicht mehr mit der Fliege fischen darf.
Auch frage ich mich was das eigentlich soll.
Als alter "Aquarienfischfänger" weiß ich wie frickelig das fischen mit solchen Winzködern tatsächlich ist - für einen Beginner sicherlich nicht der richtige Einstieg.
21gr Nanoflex mit ner 2500er Shimano und man hat was Ordentliches... 8) .
Petri
DEUS LO VULT !

Tiefkühlangler
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 23
Registriert: 24.11.2017 - 17:10

Re: Mini Kunstköder bis maximal 2,2 cm Länge

Beitragvon Tiefkühlangler » 13.01.2019 - 7:19

Von Balzer gibt es die Trout Attack Wobbler mit 2cm länge. Oder die Trout Attack Killer Kaulquappe in 2cm. Bei der Kaulquappe wirst du aber noch ein Stück abschneiden müssen damit du mit dem Jigkopf nicht über die 2,2 cm länge kommst.

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5190
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Re: Mini Kunstköder bis maximal 2,2 cm Länge

Beitragvon Derrik Figge » 14.01.2019 - 13:04

Den Salmo Hornet gibt es in 2 cm. Das Teil ist super, damit habe ich schon einen ü 60er Brassen gefangen :)
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.
Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

Benutzeravatar
Zockerherz
Barsch
Barsch
Beiträge: 124
Registriert: 23.12.2018 - 17:00

Re: Mini Kunstköder bis maximal 2,2 cm Länge

Beitragvon Zockerherz » 10.02.2019 - 16:54

Entschuldigt meine Späte Antwort, ich hab euch nicht vergessen. Nur beruflich hatte ich wieder mal viel zu tun (tja vor allem selbst und v or allem ständig ;) )

Gestern habe ich erfolgreich meine Fischereiprüfung bestanden und morgen werde ich mir dann bei unserer Gemeinde die Erlaubnis holen. Damit bin ich offiziell im Kreis der „Angler“ angekomen :)

Letztenbdlich habe ich mich dann doch umentschieden und habe durch Zufall den Angelpark https://www.fischzucht-wagner.de gefunden. Nach einem sehr netten Telefonat mit der Besitzerin hat sie mir versichert, dass Spinnfischen erlaubt ist, aber nur mit Einfachhaken.

Ok, in so einem Angelpark ist es sicherlich kein „richtiges“ Angeln, aber für mich als Anfänger dann doch gut für den Einstieg. Wenn ich dann etwas praktische Erfahrung habe kann ich auch mal die Gewässer bei mir in der Nähe befischen.

Den Einwand von @rhinefischer halte ich für wichtig. Ich habe ja als Hesse meine Prüfung in Niedersachsen gemacht und dort wurden wir gebeten zu überlegen nicht doch einem Verein beizutreten, da die Vereine in Niedersachsen wohl einige Ausweitung von Verboten und Einschränkungen für das Angeln verhindern konnten. Dann lieber ordentlich an die Regeln halten und nicht schummeln.

Die genannten Köder werd ich trotzdem mal im Auge behalten :)
Danke für die vielen Antworten.

Benutzeravatar
Thorben
Barsch
Barsch
Beiträge: 156
Registriert: 28.11.2018 - 23:54

Re: Mini Kunstköder bis maximal 2,2 cm Länge

Beitragvon Thorben » 10.02.2019 - 16:59

Herzlichen Glückwunsch :D

ToTi
Brassen
Brassen
Beiträge: 72
Registriert: 19.01.2019 - 17:01
Wohnort: Rems-Murr-Kreis

Re: Mini Kunstköder bis maximal 2,2 cm Länge

Beitragvon ToTi » 10.02.2019 - 20:25

Ok, in so einem Angelpark ist es sicherlich kein „richtiges“ Angeln, aber für mich als Anfänger dann doch gut für den Einstieg. Wenn ich dann etwas praktische Erfahrung habe kann ich auch mal die Gewässer bei mir in der Nähe befischen.


Sorry, wenn ich da ein wenig interveniere. Angeln im "Forellenpuff" und das Angeln in freier Wildbahn sind 2 Paar Stiefel.
Ich war erst gestern am Forellensee (Die Sucht hat mich dort hin getrieben ;-) ) und kam mir zum Teil wie ein blutiger Anfänger vor. Ich denke, ich kann angeln, mach das ja auch schon ne ganze weile, aber du brauchst am Fluss/ Bach oder am See zum Teil andere Angeltechniken.

Wenn dein Ziel ist, ein Angler zu werden, der am See oder Fluß bestehen will und erfolgreich zu angeln, dann fange dort an!
Dort lernst du aus deinen Fehlern und was du beachten musst zwecks Strömung, Windrichtung, Hindernisse, Wasserstand, veränderte Vegetation usw.
Das lernst du durch viel Übung und durch die Veränderungen in deiner Umwelt schaffst du es für dich die Gesetzmäßigkeiten deines Gewässers zu erlernen.
Am Forellensee ändert sich fast nix außer Wind und Temperatur. Mal so ganz Krass gesagt.
Ich will nicht sagen, daß die am Forellensee die schlechteren Angler sind, es ist ein anderes angeln in meinen Augen und es ist nicht meins!

Gruß
ToTi
Leg dich nie mit Anglern an, wir kennen Orte, da findet dich niemand :D

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5190
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Re: Mini Kunstköder bis maximal 2,2 cm Länge

Beitragvon Derrik Figge » 10.02.2019 - 23:29

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung! Der Chef dort heißt Boris, wenn Du hinfährst, grüß ihn mal von mir.

Gruß Derrik
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.

Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke