Friedfische im Winter anfüttern!

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

TH097
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 5
Registriert: 21.08.2018 - 3:42

Friedfische im Winter anfüttern!

Beitragvon TH097 » 24.12.2018 - 0:48

Moin!

Ich wollte einfach mal fragen, auf was ich achten muss, wenn ich im Winter Friedfische anfüttern möchte.

Habt ihr ein Rezept, dass ihr zur kalten Jahreszeit empfehlen könnt?

Etwas auf das ich besonders achten sollte?

Vielen Dank im Voraus!

Corazon
Zander
Zander
Beiträge: 179
Registriert: 02.10.2016 - 17:04
Wohnort: Lüttig
Kontaktdaten:

Re: Friedfische im Winter anfüttern!

Beitragvon Corazon » 24.12.2018 - 7:59

Hallo

Sehr wenig anfüttern. Das Futter (Liquidized bread ist super) muss auch nicht reich sein. Am Haken : Brot oder Maden.


MfG
Martin
Die Welt gehört denen die früh aufstehen ;)

Dreamworker
Zander
Zander
Beiträge: 1412
Registriert: 14.06.2016 - 21:57

Re: Friedfische im Winter anfüttern!

Beitragvon Dreamworker » 24.12.2018 - 12:36

Yo, Fische sollen ja nicht satt werden! Futter mit Panier-, Hanf-, Mais- und Blutmehl anmischen, evtl. noch zerkleinerte Haferflocken mit beimischen.
Wenn du Wasser hinzugibst, noch etwas Honig dazugeben. Dann wenig, aber konstant anfüttern. Den Köder kannst du in den Honig dippen und anschließend im Futtermehl oder einem Bestandteil davon," panieren"....

Etwa Mais in Maisgrieß (Polenta), Teig mit feingehackten, gerösteten Nüssen. Ins Futter Spekulatiusgewürz geben! So sollte Erfolg garantiert sein... Willst du mit Pose in einem Stillgewässer angeln?

TH097
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 5
Registriert: 21.08.2018 - 3:42

Re: Friedfische im Winter anfüttern!

Beitragvon TH097 » 24.12.2018 - 14:36

Würde gerne mit Pose angeln :)

Im See und wenn es passt auch im Fluss.

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10622
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Friedfische im Winter anfüttern!

Beitragvon Gerd » 24.12.2018 - 14:54

3,95 Euro in die Hand nehmen und ab zum Händler, ein feines, dunkles Rotaugenfutter dagegen tauschen.
Je nach Gewässertiefe kannst Du das Futter mit Maismehl strecken (flaches Gewässer ohne Strömung) oder mit Brotmehl (höhere Klebkraft, tieferes Gewässer). Auf das Kilo Futter packst Du noch 100-150 Gramm Salz und fertig ist die Laube. Zu Beginn des fischens legst Du drei, vier Kugeln in Mandarinengröße auf den Platz und beginnst zu fischen. Beim fischen schießt du in regelmäßigen Abständen 4,5 Pinkies die Minute. Fischen solltest Du mit stehender Montage, 3/4 der Bebleiung in Posennähe, den Rest als feine Kette verteilt. So sinkt Dein Hakenköder natürlich bis zum Grund ab und sucht Fisch. Hauptbeute ist das Rotauge.
Humor ist der Knopf der verhindert, daß einem der Kragen platzt

*Joachim Ringelnatz*