Wie am besten Würmer züchten?

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Meisenkaiser
Brassen
Brassen
Beiträge: 53
Registriert: 27.09.2016 - 9:23

Re: Wie am besten Würmer züchten?

Beitragvon Meisenkaiser » 08.08.2017 - 20:22

Huhu Gerd,

suche mal in den von mir geschriebenen Texten das Wort TAUWURM.
Der einzige von uns beiden, der darüber schreibt, bist DU.

Grüßle ;-D
Herr Meisenkaiser
Steigerung des Luxus: eigenes Auto, eigene Villa, eigene Meinung.

Wieslaw Brudzinski

Es gibt 2 Regeln für Erfolg:

1. Erzähle niemals alles, was du weißt.

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10637
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Wie am besten Würmer züchten?

Beitragvon Gerd » 09.08.2017 - 6:30

Dann habe ich Deine Antwort


Meisenkaiser hat geschrieben:
Denkt ihr, das kann funktionieren?


JA.

Wie man das erfolgreich macht wurde auf einer Angel CD ausdrücklich erklärt und vorgeführt.
Das werde ich auch mal versuchen.


auf diese Frage


Ambam hat geschrieben: Das Züchten geht wenn dann glaube eh nur mit Tauwürmern. So steht es auch auf der Seite. Insgesamt klingt das schon sehr aufwendig und ob das wirklich von Erfolg gekrönt ist, ist die andere Frage.

Denkt ihr, das kann funktionieren?



wohl völlig falsch interpretiert, als auch ich die Frage beantwortet habe mit


Gerd aus Ferd hat geschrieben:Tauwürmer wachsen sehr langsam, deshalb lohnt sich deren Zucht nicht.


Auch Deine Antwort auf meine 'tauwurmbezogene' Antwort

Meisenkaiser hat geschrieben:Die Frage, ob sich bei einem Hobby etwas lohnt oder nicht, hat sich mir noch nie gestellt.



habe ich dann ebenso falsch verstanden.
Ich denke, dass es da an der Zeit ist mich bei Dir zu entschuldigen für meine vielen Fehlinterpretationen. Tut mir leid.
Humor ist der Knopf der verhindert, daß einem der Kragen platzt

*Joachim Ringelnatz*

Meisenkaiser
Brassen
Brassen
Beiträge: 53
Registriert: 27.09.2016 - 9:23

Re: Wie am besten Würmer züchten?

Beitragvon Meisenkaiser » 09.08.2017 - 8:25

Gerd aus Ferd hat geschrieben:
Ich denke, dass es da an der Zeit ist mich bei Dir zu entschuldigen für meine vielen Fehlinterpretationen. Tut mir leid.



Du hast augenscheinlich eines Deiner Probleme inzwischen trefflich erkannt. Du liest zu viel zwischen den Zeilen. Vermutlich bist Du eher derjenige, für den Du so nette Bezeichnungen wie für mich gefunden hast. Zumindest was den zweiten Teil Deiner schriftlichen Attacke angeht. Erklärungsversuche für Dich habe ich mir bewusst erspart. Du erklärst mir auch nie etwas sondern wirfst immer nur eine mehr oder weniger anmaßende Antwort in den virtuellen Raum. Mit Dir möchte ich mich eigentlich gar nicht unterhalten weil Du anscheinend zu voreingenommen bist.

Deine Entschuldigung nehme ich natürlich an.
Steigerung des Luxus: eigenes Auto, eigene Villa, eigene Meinung.

Wieslaw Brudzinski

Es gibt 2 Regeln für Erfolg:

1. Erzähle niemals alles, was du weißt.