Gummifische selber färben!

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Dreamworker
Hecht
Hecht
Beiträge: 1543
Registriert: 14.06.2016 - 21:57

Gummifische selber färben!

Beitragvon Dreamworker » 24.10.2016 - 13:27

Hallo zusammen,

es gibt ja auch weiße Gummifische zu kaufen, meine Idee ist, diese mit Lebensmittelfarben selber einzufärben! Ob Neongelb oder -rot, ob Halb/Halb oder Punktedesign, der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.....Am besten geeignet sind flüssige Farben, die im Netz bestellbar sind. 100ml kosten etwa 7-8€.
Der Vorteil liegt darin, daß man sich seine G-Fische individuell für sein Gewässer und die zu beangelnde Fischart schminken kann.

Das wäre eine Idee auch für die Hersteller, weiße Gummifische in verschiedenen Größen mit einigen Farben und evtl. Schablonen in einem Set anzubieten. Lebensmittelfarbe läßt sich gut mit Pinseln oder Pipetten auftragen, es gibt auch Metallic-Farben!
Ich selbst habe es (noch) nicht ausprobiert, werde es aber diese Woche angehen...

Hier noch ein neuer Ködertip: An den "Blinker" und "Fisch&Fang" Heften sind die DVD -Hüllen mit Klebstoff befestigt. Zieht diese transparenten Klebestreifen vorsichtig ab. Diese lassen sich z.B. mit roter und gelber Lebensmittelfarbe einfärben. Diese steckt dann an einen 4er bis 8er Wurm Haken(2× einstechen), schiebt sie dann auf den Hakenschenkel und ködert noch einen Tauwurm oder so an.
Eine sehr fängige Beköderung für Barsch und die Dropshot-Montage, auch für die Meeresangelei ideal...

Wer eine Heißkleberpistole hat, kann sich mit dieser ähnliche Kunstköder in Wurm Optik herstellen und entsprechend einfärben, diese sind sehr stabil und als Seitenarm-Beköderung beim Pilken bzw.Norwegenangeln bestimmt sehr fängig.

Fotos kommen etwas später....

Viele Grüße und Petri

Michael

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3388
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Gummifische selber färben!

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 24.10.2016 - 14:33

Es gibt schon sets aberdefinitiv nicht it lebensmittelfarbe (das sagt er preis). Ich glaube nicht das das funktioniert.
Angeln :D

Bachforellenangler
Hecht
Hecht
Beiträge: 1646
Registriert: 11.06.2012 - 10:22
Wohnort: Bad Salzuflen

Re: Gummifische selber färben!

Beitragvon Bachforellenangler » 24.10.2016 - 20:09

Man kann bestimmt Gummis selbst färben, aber Lebensmittelfarben sind in der Regel wasserlöslich. Die andere Frage ist ob sich das überhaupt lohnt. Es gibt so eine Immense Vielfalt an Gummifischen auf dem Markt auch im günstigen Preissegment das es eig. Jede Farbe und Farbkombi gibt. Wenn man dann doch noch nicht DAS Design gefunden hat, kann man z.B. mit rotem Edding noch ein paar Akzente setzten.
Wir sitzen alle in einem Boot: Die einen rudern, die anderen angeln

Dreamworker
Hecht
Hecht
Beiträge: 1543
Registriert: 14.06.2016 - 21:57

Re: Gummifische selber färben!

Beitragvon Dreamworker » 25.10.2016 - 12:42

Ja, das mit nem Edding funktioniert auch! Es ist nur so, das ich durch meinen Beruf als Konditor viele Ideen bekomme, was sich als Köder alles eignen könnte oder womit man solche noch Fängiger macht.

Die andere Sache ist: Neue Köder aus Gelatine oder Agar-Agar gestalten. Alle natürlichen Köder, die schlecht am Haken halten oder schnell abgefressen sind, kann man in so einer Art "Sülze" anbieten. Etwa Algen zum Fang von Nasen und Graskarpfen. Also in flüssiger Gelatine oder Agar-Agar, die nicht mehr zu heiß sein sollten, lassen sich Farbe, Aromastoffe, Naturköderteile und evtl.Glitzerteilchen einrühren und dann in Formen gießen oder im Topf erstarren lassen.

Etwa per Minitrichter in einen Silikon Schlauch, der unten abgebunden werden muß. Daraus lassen sich Wurmimitate herstellen, die ganz gut am Haken halten. Erstarrte Gelatine wird im Wasser schön glitschig, daher läßt sich solch ein Köder von Fischen sehr gut einsaugen!
Ich muß noch ein wenig experimentieren, bis ich die Form gefunden habe, die für Gewässer mit Strömung am besten funktioniert.

Wo kommt man an Formen heran, in denen Gummifische gegossen werden? Die kann man sich aus Gelatine auch selber gießen! Versucht doch erstmal folgendes: In aufgelöste Gelatine etwas Honig, Vanillezucker oder -Aroma sowie kleine Tostbrotwürfel einrühren und erkalten lassen. Aus der fertigen Masse lassen sich Köder jeder Größe für jede Hakengröße schneiden. Dasselbe kann man mit einigen gehackten Würmern, Weißfischen....machen.

Wenn die Strömung gut mit dem Köder spielen kann, sollte auch relativ schnell ein Anbiß von Fried- oder Raubfisch kommen....

Probierts einfach aus!

Viel Grüße und Petri,

Michael

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3388
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Gummifische selber färben!

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 25.10.2016 - 19:32

Versucht doch erstmal folgendes: In aufgelöste Gelatine etwas Honig, Vanillezucker oder -Aroma sowie kleine Tostbrotwürfel einrühren und erkalten lassen

haha, ne die ess ich eh selber.

Geil konditor, kann man da ganz viel süses zeug essen? Wenn was übrigbleibt oder was wo weggeschnitten werden muss?
Angeln :D

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5769
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Re: Gummifische selber färben!

Beitragvon rhinefisher » 26.10.2016 - 8:20

Hi!
Beim Gerold, Firma "Your Mold", bekommst Du alles was man zum Gummifisch giessen benötigt.
Petri
DEUS LO VULT !

Dreamworker
Hecht
Hecht
Beiträge: 1543
Registriert: 14.06.2016 - 21:57

Re: Gummifische selber färben!

Beitragvon Dreamworker » 26.10.2016 - 18:19

Danke für eure Beiträge, ganz besonders für deine, rhinefischer!

Ja, werde mal schauen, welche Art von Gummifischen man damit gießen kann...feste Gelatine hat eine ähnliche Konsistenz wie die "normalen" Gufi, kann aber auch die gleiche hinkriegen, muß halt etwas experimentieren....

Ja, #allround &nachhaltig# : Als Konditor bist im Job nie hungrig, ich übertreibs aber nicht mit dem kalorienreichen Gebäckessen...Mal hat man Appetit auf das eine, mal auf das andere....

Hier für euch meine neue, selbstgebastelte Drop-Shot "Barschfliege". Da kommt noch ein Mist- oder halber Tauwurm dran und dann können die gestreiften Stachler bestimmt nicht widerstehen...Die Wurmimitate sind die mit EDDING geschminkten DVD-Hüllen-Klebestreifen und das andere Wollstücke, am 4er Haken.

Als oder statt DS-Gewicht nehme ich einen kleinen Bleikopf-Jig, so um 10gr.
Erfolgsmeldungen dann in Kürze. ...
20161026_175746.jpg
20161026_175746.jpg (801.37 KiB) 3190 mal betrachtet

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3388
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Gummifische selber färben!

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 26.10.2016 - 19:18

Zieh doch gleich n gufi auf (wenn erlaubt)
Angeln :D