4Play Prologic Savage

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
Raubfisch_Tim
Zander
Zander
Beiträge: 264
Registriert: 19.09.2009 - 20:23

4Play Prologic Savage

Beitragvon Raubfisch_Tim » 05.11.2009 - 10:14

Hallo Leute,

ich habe mich mal ein bischen bei den Wobbler umgeschaut und mir ist der 4Play von Prologic aufgefallen durch sein äuserst lebhaftes Laufverhalten. Nun meine Frage: Hat schon irgendwer den 4Play gefischt ? (ich bin mir sicher, dass hat schon wer ;)) Welche Länge und Fabre bevorzugt ihr ?
Da ich mir einen zulegen werde, und der 4Play auch nicht gerade wenig kostet, würde ich gerne wissen, wie der 4Play bei euch fängt/gefangen hat...

LG Tim

Benutzeravatar
Onkel Tom
Admin
Admin
Beiträge: 7176
Registriert: 23.01.2008 - 20:15
Wohnort: Eisenhüttenstadt

Beitragvon Onkel Tom » 05.11.2009 - 11:14

Hallo Tim

Schau mal hier...

Klick
virtueller Schankwirt der Blinker-Onlinekneipe
Onkel Tom's Hütte

Kai S.
Hecht
Hecht
Beiträge: 3473
Registriert: 14.11.2008 - 2:00
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon Kai S. » 05.11.2009 - 20:56

Wobei ich sagen muss, dass die Farbe Gelb noch nicht so richtig halten will. Bin da noch am probieren. Beim letzten Test hatte ich aber schon einen Biß auf den gelb/ornage/roten. Die anderen wurden noch nicht getestet weil ich meist mit Köfi los war. Mal sehen wie die dann halten und ob es mit einer Lackschicht notfalls besser wird.

Also den Wobbler nehmen hier viele. English pike hat viele seiner Hechte damit gefangen bevor er auf den Gummihecht von behr gewechselt ist. Er fischt aber die großen Längen. ich nutze die kleinen 13 cm Wobbler. Nach English pikes Tipp habe ich mir den Perch geholt und war mit dem sehr zufrieden. Der hängt aber jetzt schon einige Zeit im Baum, und den Ersatz siehst Du im Link. Wenn ich Orginalfarben kaufen möchte, dann würde ich wieder Perch nehmen, dazu Firetiger (vom Manns her liebe ich das) und dieser im Rotaugendesign (blauer Rücken weiße/silbrige Flanke). Hecht würde mich auch noch reizen. Aus eigener Erfahrung empfehle ich aber den Perch.

Die meisten meiner Bekannten haben sich den 4play auch geholt nachdem sie ihn gesehen haben. und sie sind bisher mit ihm zufrieden (die eine Farbe bevorzugen sie eher, die andere weniger). Aber im allgemeinen machst Du nichts falsch wenn Du ein paar natürliche und ein paar schrille Modelle nimmst. Wenn du dann noch mit hell/dunkel spielst sollte alles abgedeckt sein. Das erfüllen z.B. die von mir genannten + eine schrille Farbe die sich vom grün/gelben Firetiger abhebt.

Benutzeravatar
Schwarzes -mäh-mäh
Barsch
Barsch
Beiträge: 141
Registriert: 23.10.2008 - 21:42

Beitragvon Schwarzes -mäh-mäh » 05.11.2009 - 22:31

Zu beachten ist aber das es 2 verschiedene Versionen gibt einmal die Liplure und dann noch die Jig and jerk ,bei letzteren muss beachtet werden das sie maximal 30 cm tief laufen .

Da ich deine Gewässer kenne und die meisten sehr klar sind würde ich dir zu Rotaugen oder Renkendesign raten .Für den Hammerbach z.b. würde ich ganz klar Forellenimitationen verwenden und diese am besten in der 13 cm version .
Zalt - Fan

Benutzeravatar
English Pike
Zander
Zander
Beiträge: 639
Registriert: 02.02.2009 - 20:51
Wohnort: Bordon, GB

Beitragvon English Pike » 14.01.2010 - 0:37

Hab den Thread hier gerade entdeckt!

Wenn Du es auf Hechte abgesehen hast, dann greif zu den 19 oder 25cm Varianten!

Der hier fiel auf den Fluro gelben rein:
Bild

Und der hier auf den 25cm in Jack Pike:
Bild

Selbst kleinere Hechte attakieren sie!

Ich habe vorletztes Jahr ueber 350 Hechte gefangen, fast alle auf den 19cm Modellen, die groesseren Hechet habe ich aber mit der 25cm Variante gefangen.

Hier ist mal eine Gegenueberstellung von vorher - nacher:
Bild
Der Koeder ist so faengig, dass die Hechte die Haken abgefressen haben!!!!

Ohne Scherz - meine anderen 4 Plays in Barsch, Zander, Fluro Gelb, Gruen/Silber und Jack Pike sehen fast genauso aus.

Versuch's doch einfach mal!

Irishpike68
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 32
Registriert: 30.03.2010 - 8:57

Beitragvon Irishpike68 » 30.03.2010 - 10:33

Für 25cm bin ich nicht ausgerüstet, die wiegen 107g.
Ich fische seit 3 Jahre mit dem 4 Play, habe alle Versionen. Meine Gewässer sind hauptsächlich Seen mit Tiefe von 3-5m. Die Version die am meissten fängt ist der Liplure 19cm in Farbe Forrelle und Dirty Roach bei klaren Wasser. Die Farbe Golden Ambulance in den anderen Fälle. Der lipless 13cm firetiger ist einen Killer! Was der schon gefangen hat! Leider nur kleine Hechte von 50 bis 75cm. Seit letztes Jahr habe ich das selbe Modell in 19cm aber noch nichts gefangen, logisch bei Wintereinsatz.
Sehr versprechend ist der Lowrider in Farbe Orfe

Benutzeravatar
Uli Beyer
Zander
Zander
Beiträge: 312
Registriert: 07.12.2004 - 19:38
Wohnort: 44287 Dortmund
Kontaktdaten:

Beitragvon Uli Beyer » 16.04.2010 - 12:15

Die Farbangaben sind vielleicht mit Vorsicht zu genießen, hängen die doch sehr stark vom jeweiligen Gewässer ab. Allerdings kann ich bestätigen, dass es ein "schön einfacher", aber ungemein fängiger Köder für flacheres Wasser ist. Lipless und mit kleiner Tauchschaufel gehören diese Köder (nur die große Variante) auch zu meinen Kunstködern, die ich gern einsetze, wenn die Pikes über Kraut im Flachwasser stehen. Manchmal war es eine unwahrscheinlich gute "Waffe" für die Boddenhechte - besonders im Mai! Einfach auswerfen, leicht twitchen oder langsam einholen und die Hechte mögen das...
Mit besten Grüßen aus Dortmund

Uli Beyer
(www.uli-beyer.com)

Benutzeravatar
English Pike
Zander
Zander
Beiträge: 639
Registriert: 02.02.2009 - 20:51
Wohnort: Bordon, GB

Beitragvon English Pike » 17.04.2010 - 23:50

Also ich kann mit den Lipless - "Swim&Jerk" in 19cm absolut nichts anfangen!

25cm hingegen ist ne andere sache!

Selbst in sehr flachen Gewaessern kommt bei mit der "Liplure" ans Vorfach, denn den kann man problemlos 30-50cm unter der Oberflaeche fueheren - mit kurzen Schlaegen und ein paar Beschleunigungen zwischendurch.

Die Fangangaben von mir stammen aus einem Jahr, an bis zu 10 verschiedenen Gewaessern (Fluesse, Baggerloecher und Dorfteiche) - selbst in Holland an den flachen Graeben faengt der Koeder seine Hechte.

Ich habe heute einen Nachlaeufer von einem grossen Hecht gehabt, auf Liplure im Hechtdekor - das Problem war nur, dass die 1,10 - 1,20m Dame in Begleitung eines anderen Hechtes war - und er hatte 80-90cm!

Laichzeit - also Sachen eingepackt und ab nach hause!

Die Koeder sind einen Versuch wert - vor allem Barsch, Hecht, slber/bau und sbler/guen bei klarem Wasser und Ambulance und Firetiger bei truebem Wasser.

keitech1
Zander
Zander
Beiträge: 300
Registriert: 22.05.2010 - 17:24

Beitragvon keitech1 » 25.05.2010 - 23:23

gehört hier eigentlich nicht hin aber wenn ich auf den bild hochladen button drücke passiert einfach nichts !!!
hoffe die admins können mir da helfen
Danke schon mal im voraus
gruß kei :cry:

keitech1
Zander
Zander
Beiträge: 300
Registriert: 22.05.2010 - 17:24

Beitragvon keitech1 » 26.05.2010 - 17:31

Hab dieses jahr am ersten Mai auch nen guten hecht auf den 4play gefangen Bild
ziemlich magere 92cm hecht
wurde schonend zurück gesetzt

kei^^

Helmut1

Beitragvon Helmut1 » 28.05.2010 - 13:35

Eine Frage an den Uli Beyer.
Eignet sich der Prologic in der 19cm Version eigentlich gut zum schleppen ?
Mir ist aufgefallen das er ziemlich Geschwindigkeit braucht bis er optimal läuft.
Ich hab den in meiner Köderkiste und noch nie ausprobiert, liegt aber auch daran das ich heuer extrem gut mit einem 128er Lucky Craft Pointer fange.

Irishpike68
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 32
Registriert: 30.03.2010 - 8:57

Beitragvon Irishpike68 » 31.05.2010 - 12:02

Darf ich auch antworten?
Alle eignen sich sehr gut zum schleppen. Ich habe aber wesentlich mehr Erfolg mit der Rute in der hand. Ab und zu ein bisschen nach geben, dann die Spitze der Rute wieder auf Deine Höhe bringen, ab und zu einen Twitch und bald geht es los. Der Low Rider hat ein sehr schönen wobbling, braucht aber mehr tiefe als der Liplure.
Wegen der Geschwindigkeit, wenn du einen kleinen Stoss gibst, lauft er viel früher an

Benutzeravatar
English Pike
Zander
Zander
Beiträge: 639
Registriert: 02.02.2009 - 20:51
Wohnort: Bordon, GB

Beitragvon English Pike » 05.06.2010 - 1:36

Also der 4 Play Liplure wird von mir fast ausschliesslich getwitched!

Ich vermute aber, dass der 4 Play geschleppt eher schlangenlienig laeuft.

Aber ob der Koeder Geschwindigkeit braucht um "auf Touren zu kommen" bezweifel ich seher. Der laeuft auch schon beim langsamen Einholen

Benutzeravatar
Schwarzes -mäh-mäh
Barsch
Barsch
Beiträge: 141
Registriert: 23.10.2008 - 21:42

Beitragvon Schwarzes -mäh-mäh » 05.06.2010 - 9:29

Ich hab mir jetzt auch mal nen 25ger Savage Gear zu Oberflächennahen Schleppen geholt .
Zalt - Fan