Fangberichte sonstige Raubfische 2016

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
Lahnfischer
Hecht
Hecht
Beiträge: 1889
Registriert: 27.01.2004 - 15:33
Wohnort: Löhnberg/Hessen
Kontaktdaten:

Re: Fangberichte sonstige Raubfische 2016

Beitragvon Lahnfischer » 23.04.2016 - 20:30

Trotz heftigem Temperatursturz machte ich mich, allerdings ohne große Hoffnung, wieder einmal ans Wasser, der letzte Angeltag war ein Vollschneider gewesen.

Zunächst oberhalb eines Wehres über den hochkommenden Seerosen auf Hecht versucht, aber die kommen einfach nicht in Fahrt hier.

Also wieder Plan B und an mein Rapfenwehr gefahren. Glücklicherweise hielt scheinbar das Wetter andere Angler ab, ich hatte freie Bahn. Ich klinkte zunächst mal einen brandneuen Köder ein, einen Storm Arashi Minnow in 11 cm und machte einen kurzen Probewurf. Kurz vor den Füßen ein Megaschwall, ein fetter Rapfen war am Köder vorbei geschossen.

Kurzerhand den Wobbler draufgelassen und ausgiebig getestet. Der soll laut Beschreibung nur bis ca. 60 cm tief laufen und auch stärkerer Strömung trotzen. Gegen die wirklich starke Strömung im Turbinenauslauf geleiert, läuft wirklich einwandfrei :D

Also mal ab das Ding in den Wehrschuss, läuft auch mit der Srömung super. Nach etwa einer halben Stunde gab es gleich nach dem Ankurbeln einen ordentlichen Einschlag und ein munterer Drill begann, der erste Rapfen hing...

Bild

Bild

Kurz darauf war der stramme Rapfen im Kescher...

Bild

Stolze 67 cm, geiler Anfang...

Bild

Ungefähr 10 Minuten später wieder ein Einschlag vom Allerfeinsten, der scheint besser zu sein. So ist es, ein 69er, der sich den Köder mächtig reingezogen hatte... :o

Bild

Danach blieb es eine Stunde ruhig, ich dachte schon ans Aufhören. Langer Wurf stromab, den Wobbler immer mal kurz stehen lassen und Bämmmm, hat sich ein Fisch den stehenden Köder geschnappt. Heraus kam dann noch dieser 61er Hecht, der der letzte Fisch des Tages bleiben sollte.

Im Letzten Wurf klappte mir dann der Rollenbügel zu und mein brandneuer Erfolgsköder flog für immer von dannen... :oops:

Da die bei der Domaine aber gerade im Angebot sind, hab ich mir gleich einen kleinen Vorrat bestellt, der Köder hat mich wirklich auf Anhieb überzeugt... 8)
Zuletzt geändert von Lahnfischer am 24.04.2016 - 9:50, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Thomas

Der Lahnfischer

Benutzeravatar
Valestris
Moderator
Moderator
Beiträge: 5214
Registriert: 26.04.2013 - 1:56
Wohnort: Graal-Müritz

Re: Fangberichte sonstige Raubfische 2016

Beitragvon Valestris » 23.04.2016 - 22:28

:clap:
Petri Heil zu den schönen Fischen!
Schade um den Köder, aber wenn du nen Vorrat hast geht es ja noch.
Fish 4 Life!

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10787
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Fangberichte sonstige Raubfische 2016

Beitragvon Gerd » 24.04.2016 - 7:26

Petri Heil - schicke Torpedos haste da wieder rausgeleiert.
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen

Colin mag Barsche
Hecht
Hecht
Beiträge: 1793
Registriert: 09.11.2012 - 17:56
Wohnort: Kalletal

Re: Fangberichte sonstige Raubfische 2016

Beitragvon Colin mag Barsche » 24.04.2016 - 13:22

Petri, klasse Fische ;)
No Fishing-No Life!!
Team Pfalzcarp
http://www.pfalzcarp.de
Team Mivardi Deutschland

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5284
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Re: Fangberichte sonstige Raubfische 2016

Beitragvon Derrik Figge » 24.04.2016 - 13:54

Der Wobbler hat nen super Job gemacht, der Finder hält ihn hoffentlich in Ehren ;-)

Petri zu den Fängen, das kann sich sehen lassen!
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.
Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

Benutzeravatar
Lahnfischer
Hecht
Hecht
Beiträge: 1889
Registriert: 27.01.2004 - 15:33
Wohnort: Löhnberg/Hessen
Kontaktdaten:

Re: Fangberichte sonstige Raubfische 2016

Beitragvon Lahnfischer » 24.04.2016 - 17:03

Petri Dank :D
Gruß Thomas



Der Lahnfischer

Templord
Brassen
Brassen
Beiträge: 66
Registriert: 19.01.2016 - 14:35

Re: Fangberichte sonstige Raubfische 2016

Beitragvon Templord » 17.05.2016 - 6:41

War am Wochenende in Holland. Hausboot Tour. Leider ist da noch Schonzeit für Hecht. Deswegen mal einen kurzen Ansitz abends gestartet. Da kam dieses Prachtexemplar von 85 an den Haken :)
Dateianhänge
image.jpeg
image.jpeg (253.02 KiB) 2103 mal betrachtet

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5284
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Re: Fangberichte sonstige Raubfische 2016

Beitragvon Derrik Figge » 17.05.2016 - 11:35

Das Foto solltest Du besser niemandem zeigen... :no:

Erstens gilt in Holland aktuell eine fast allumfassende Köderverbotszeit und darüber hinaus ist es bei Strafe landesweit verboten, Aale zu entnehmen. Die Holländer haben erkannt, dass die Bestände nur so zu schützen sind und erheben saftige Geldstrafen, wenn sie Dich erwischen. Also bitte immer erst die aktuelle Gesetzeslage genau checken, um nicht unbewusst in Schwierigkeiten zu kommen.
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.

Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5284
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Re: Fangberichte sonstige Raubfische 2016

Beitragvon Derrik Figge » 17.05.2016 - 11:41

Hier findest Du eine gute Übersicht, wenn Du Dich nicht auf den offiziellen holländischen Seiten zurechtfindest:

http://www.angeln-in-den-niederlanden.de

Die Regeln dort sind völlig anders als hier und ändern sich jährlich. Da muss man daher immer wieder mal reinschauen ;-)
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.

Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

Fabi
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 24
Registriert: 19.05.2013 - 13:24

Re: Fangberichte sonstige Raubfische 2016

Beitragvon Fabi » 20.05.2016 - 9:50

Ihr seit bestimmt nicht nur zum angeln nach Holland gefahren !? Die Pflanze im Vordergrund sieht sehr interessant aus :dance:

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3389
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Fangberichte sonstige Raubfische 2016

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 20.05.2016 - 10:15

Stimmt, jetzt wo du es sagst! Ihr kleinen schlingel :no: :lol:
Angeln :D

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5795
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Re: Fangberichte sonstige Raubfische 2016

Beitragvon rhinefisher » 21.05.2016 - 6:19

Ihr wisst schon das man Holunder nicht rauchen sollte - oder...!? :badgrin: :badgrin:
DEUS LO VULT !

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3389
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Fangberichte sonstige Raubfische 2016

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 21.05.2016 - 23:51

Ja klar, Holunder :lol:
Angeln :D

Benutzeravatar
Lahnfischer
Hecht
Hecht
Beiträge: 1889
Registriert: 27.01.2004 - 15:33
Wohnort: Löhnberg/Hessen
Kontaktdaten:

Re: Fangberichte sonstige Raubfische 2016

Beitragvon Lahnfischer » 11.06.2016 - 10:25

Hi @ all,

Anfang Mai war ich das letzte Mal am Wasser gewesen, insgesamt im Mai nur 2 mal, echt ätzend. Mit Arbeit versaut man sich nicht nur den ganzen Tag, sondern das ganze Leben und hier bei uns kommt der Pflegenotstand langsam so richtig zur Geltung. Viel zu wenig Personal, viele Kranke und keine Bewerbungen bzw. Zusagen trotz massiver Inserate. Wer darf es ausbaden? Na klar, die verbliebenen wie ich... :evil:

Egal, ich will euch nicht mit Jammerei langweilen, gestern nur Spätdienst, idealer Wasserstand für Rapfen, also ging es gegen 10.30 Uhr an mein Lieblingsrapfenwehr.

Erst mal vorsichtig geschaut, glücklicherweise keiner da. :D

Also unter das Wehr und diverse Rapfenköder durchgeprügelt, dabei immer schön ins weiße schäumende Wasser geworfen, denn da patroullieren die entlang. Doch die erste halbe oder dreiviertel Stunde tat sich gar nichts.

Mal weit stromab geworfen und ganz gemütlich den sinkenden Stickbait walk the Dog geführt. Drüben auf der Schleuseninsel beobachtete ich nebenbei einige Rehe, als mir urplötzlich die Rute brutal nach vorne gerissen wurde. Einen Anschlag konnte ich gar nicht mehr setzen, denn schon schrie die, bei Rapfenangeln eh relativ leicht eingestellte Bremse, in den höchsten Tönen und ich stand mitten in einem heftigem Drill. Den ersten Fisch nach so langer Zeit wollte ich unbedingt sicher landen, weswegen ich darauf verzichtete, Drillbilder zu schießen.
Nach heftigsten Fluchten gelang es mir schließlich, den Rapfen sicher in den großen Kescher zu bugsieren.

Bild

Das Vermessen ergab glatte 70 cm, damit war das der Größte für dieses Jahr bislang....

Bild

Total happy fischte ich weiter, doch es blieb sehr zäh und ich wechselte ab und an die Köder. Als ich gerade einen kleinen 5 cm Slider eingeklinkt hatte, weiter Wurf auf die andere Seite ins schäumende Wasser, 2 oder 3 Kurbelumdrehungen, rumms....

Wieder feiner Drill, aber dieser Rapfen war kleiner, so Mitte 50, also beste Gelegenheit, ein paar Drillbilder zu schießen...

Bild

Bild

Ich landete den halbstarken mit der Hand, hier ist er...

Bild

Ich versuchte es fleißig weiter, aber irgendwie schienen die Fische nicht zu wollen. Ich versuchte mich am oberen der beiden Wehre indem mich auf die untere Wehrkrone stellte, doch auch hier tat sich nichts. Dann einfach mal umgedreht und quer zum unteren Wehr geworfen und sofort nach dem Auftreffen des Köders wurde dieser weggeballert. Schnell war mir klar, das das kein Rapfen ist. Ich musste umständlich auf der Wehrkrone zurücklaufen und dann unter das Wehr klettern. Ich hatte schon den Kescher bereit, um den deutlich ü50er Döbel zu keschern, als dieser bei einer harmlosen Wende einfach ausschlitzte. Da hat wohl der Drill zu lange gedauert....

Egal, nun noch mal intensiv das untere Wehr vom richtigen Standort aus abgefischt und nen Watermonitor eingeklinkt. Mitten im Wehrschuss spektakuläre Attacke auf den rasend schnell eingekurbelten Köder, der Rapfen flog bestimmt 2 Meter weit durch die Luft und schon schrie die Bremse wieder das Lied, dass ich liebe...

Nach krassen Fluchten kam der Rapfen sicher in den Kescher....

Bild

Hier noch mal nach dem Hakenlösen...

Bild

Bild

Der Fisch war recht schlank, aber mit 72 cm wieder Jahresbest... :D

Dann gab es noch mal hektische 10 Minuten. Fehlattacke, Drillaussteiger, 50er Döbel, endlich mal wieder und auf einen absolut untypischen Döbelköde, den Salmo Thrill...

Bild

Noch ein dicker Rapfen im Drill ausgestiegen und dann kamen drei andere Spinnfischer daher. Ich hatte genug, wollte denen auch nicht unbedingt zeigen, wie man Rapfen fängt und machte mich hoch zufrieden nach Hause, denn in 2 Stunden musste ich eh zum Spätdienst.... :roll:
Gruß Thomas



Der Lahnfischer

Benutzeravatar
Valestris
Moderator
Moderator
Beiträge: 5214
Registriert: 26.04.2013 - 1:56
Wohnort: Graal-Müritz

Re: Fangberichte sonstige Raubfische 2016

Beitragvon Valestris » 11.06.2016 - 10:38

Dickes Petri! :clap:
Tolle Fische.
Dass mit dem Personalmangel in der Pflege kenn u auch, bin ja selbst auch in der Pflege.....
Fish 4 Life!