Aal-Referat

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
meyfab
Brassen
Brassen
Beiträge: 82
Registriert: 08.08.2011 - 16:09
Wohnort: Kassel

Aal-Referat

Beitragvon meyfab » 09.05.2012 - 8:07

Hallo

ich hatte im Winter nen Referat über den Aal gehalten und hab dafür ne 1 bekommen. Ich hätte nicht gedacht, dass es so gut ankommt, weil viele gesagt haben dass das echt lahm ist.
Weil es so gut ankahm hab ich gedacht,stell ich nen par Infos online.
Als am Ende noch Fragen kahmen,über Fischerei etc. war ich echt happy.


Merkmale und Körperform
der Aal hat die Körperform einer Schlange,der Rückenbereich ist schwarz bis grün und
die Bauchpartie ist weiß.das Maul des Aals ist mit vielen kleinen Zähnen bestückt,
die ähnlichkeit mit einer Bürste haben.

Größe und Gewicht
Der weibliche Aal kann bis zu 150 cm lang und bis zu 6 kg schwer werden.
Der männliche Aal kann nur etwa 50 cm lang werden.

Verhlaten
Aale sind sehr anpassungsfähig weil sie im Süßwasser und im Salzwasser leben.
Als Grundfisch hält er sich im Uferbereich in Höhlen und im Kraut auf.
In schlammigen bereichen gräbt er sich gerne ein,sodass nur noch der Kopf rausguckt.
Der Aal ist ein Nachtaktiver Fisch,so geht er nachts auf wanderung.Die Wanderung erfolgt
sowohl imWasser als auch auf dem Land.An Land hält er sich nur auf, wenn er keine andere Wahl hat.Normalerweise versucht er so die Sarsagossasee zu erreichen,da wo er gebohren wurde oder er will einfach nur ein anderes Gewässer zu Erreichen.

Ernährung
Aale ernähren sich vorallem von kleinen, am boden lebenden Tieren wie Würmern ,Schnecken, Krebsen und kleinen Fischen.Einige Aale entwickeln sich mit der Zeit zu Raubaalen.
Dann verbreitert sich sein Kopfund geht dann eigenständig au die Jagd.



Fortpfanzug
Im Alter von 10-12 Jaren werden sie Geschlechtsreif und ziehen dann in die Sarsagossasee,
um zu laichen.Nach 3 Jahren ziehen sie dann in die Küstengewässer.
Zuerst wird er zum Glasaal,dann zum Steigaal und zieht anschließend zurück in die Flüsse.
Wer zu spät zieht,den bestraft de Fisch

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16790
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Beitragvon Taxler » 09.05.2012 - 15:09

Haste fein gemacht

Paar kleine Fehler sind zwar drin, aber für nen 12-jährigen ... Respekt ;)
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich

Spinnfischer98
Zander
Zander
Beiträge: 266
Registriert: 19.03.2012 - 15:32
Wohnort: Wasungen

Beitragvon Spinnfischer98 » 09.05.2012 - 18:15

Nicht schlecht! aber war das jetzt dein ganzer Vortrag?

Wenn ja bei der Länge hätten mich meine Lehrer wahrscheinlich gekillt!
GRÜßE NICO
_ _ _ _ _ _ _

PERCH 4 LIVE

Thuni
Zander
Zander
Beiträge: 614
Registriert: 20.07.2011 - 21:52

Beitragvon Thuni » 09.05.2012 - 18:36

Man waren das schöne Zeiten, in denen man solche Referate machen durfte
Besonders gut gefällt mir dieser Satz:
Dann verbreitert sich sein Kopfund geht dann eigenständig au die Jagd.

Aber echt nicht schlecht, wenn ich vergleiche, was ich in dem Alter teilweise abgegeben habe ;-)
Fängt nicht gibts nicht...
Drilling dran und nei damit

Benutzeravatar
meyfab
Brassen
Brassen
Beiträge: 82
Registriert: 08.08.2011 - 16:09
Wohnort: Kassel

Beitragvon meyfab » 09.05.2012 - 19:01

Ja, ich weis ist etwas kurz, aber ich stand nen bisschen unter Zeitdruck.
Die Note ging dabei eher vom "mündlichen" ab. :D
Wer zu spät zieht,den bestraft de Fisch

Korsikaphil
Zander
Zander
Beiträge: 631
Registriert: 07.02.2005 - 14:43

Beitragvon Korsikaphil » 09.05.2012 - 19:23

Passt eh, steht alles drin, was einen Biologielehrer interessieren könnte. Nur der Deutschlehrer hätte sicher Einwände :D
Gib einem Mann einen Fisch und er ist einen Tag satt. Zeig ihm wie man angelt, und du bist ihn jedes Wochenende los.

Benutzeravatar
Tidi
Hecht
Hecht
Beiträge: 2486
Registriert: 07.07.2004 - 4:52
Wohnort: BECK'S
Kontaktdaten:

Beitragvon Tidi » 09.05.2012 - 21:18

Gratuliere.

Also ich hätte aber auf jeden Fall auch was bezüglich Angeln und auch Netzfischerei geschrieben.

Als ich in ca. Deinem Alter oder vielleicht auch schon 14 war durfte ich ein Referat über Angeln schreiben. Ich habe hauptsächlich über versch. Angelmethoden, z.B. Pose, Grundblei, Spinn+Fliegenfischen, Hochseeangeln geschrieben und ich glaube es hat von allen am längsten gedauert. Note 1 :-)

Thuni
Zander
Zander
Beiträge: 614
Registriert: 20.07.2011 - 21:52

Beitragvon Thuni » 09.05.2012 - 21:23

Durfte ich auch mal in der 6. Klasse machen, so ein Referat. Das Thema war schlicht und einfach Fische.
Hab ne 3 bekommen, weil sich das Ganze dann über 70 Minuten gezogen hat :D
Hatte nen Partner, einer saß immer hinter dem Pult und hat in einem großen Buch schnell was rausgelesen, ist dann vorgegangen um es als Teil des Referates vorzutragen :D
Fängt nicht gibts nicht...

Drilling dran und nei damit

stratmann
Zander
Zander
Beiträge: 961
Registriert: 13.06.2004 - 11:34
Wohnort: Herford

Beitragvon stratmann » 10.05.2012 - 8:16

Hättet Ihr von mir ne 5 bekommen!
Take your child to the place where no one cries,
to the place where the eagle learns to fly!
Pinkcream 69

Benutzeravatar
meyfab
Brassen
Brassen
Beiträge: 82
Registriert: 08.08.2011 - 16:09
Wohnort: Kassel

Beitragvon meyfab » 10.05.2012 - 16:53

Na ja,
das Referat hab ich auch in Deutsch gehalten.Nur das Plakat hat den Lehrer nicht interessiert.
Da ich vergessen hatte über die Fischerei was aufzuschreiben, hab ich soviel wie möglich ausm Kopf gemacht.
Wer zu spät zieht,den bestraft de Fisch

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16074
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 10.05.2012 - 17:06

Es sind eh die besten Vorträge, die in freier Rede gehalten werden. Nichts ist schlimmer, als ein Referent, der stur an seinem Manuskript klebt. Vorlesen kann (beinahe) jeder Depp. ;)

Bleib bei deinem System!
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Benutzeravatar
fonG!
Zander
Zander
Beiträge: 1076
Registriert: 02.01.2006 - 17:24
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon fonG! » 11.05.2012 - 11:00

Sauber Sache !

Benutzeravatar
maggot
Zander
Zander
Beiträge: 231
Registriert: 17.11.2011 - 14:00
Wohnort: Fürth

Beitragvon maggot » 12.05.2012 - 12:28

Glückwunsch, ich habe in der achten glaube ich auch mal ein Referat gehalten, übers Angeln, da habe ich erstmal ein Bisschen was über die einzelnen Raubfische (darauf war der Schwerpunkt) erzählt, sprich wie groß die werden und sowas, dann habe ich alle Angelmethoden aufgezählt, die mir eingefallen sind (Fliegenfischen, Stippen, Grundangeln, Pilken, Spinnfischen, etc), und dann hatte ich noch ein paar Bilder gezeigt, war übrigens in Englisch, wir sollten ein paar Minuten über ein Hobby reden, ich hatte dann ne 2 ;)
EAT...
SLEEP...
GO FISHING....

Benutzeravatar
Tidi
Hecht
Hecht
Beiträge: 2486
Registriert: 07.07.2004 - 4:52
Wohnort: BECK'S
Kontaktdaten:

Beitragvon Tidi » 14.05.2012 - 23:09

Easy going:-) Wird ja meist fast alles "neues" mit Namen in englisch getauft...

Benutzeravatar
meyfab
Brassen
Brassen
Beiträge: 82
Registriert: 08.08.2011 - 16:09
Wohnort: Kassel

Beitragvon meyfab » 15.05.2012 - 14:49

Das steht auch in unsrem Buch drin, mit der Gewässerökologie und den Rotaugen und den Hechten.
Wer zu spät zieht,den bestraft de Fisch