Stör gesichtet

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

fischerkönig2010
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 42
Registriert: 06.03.2010 - 12:22

Stör gesichtet

Beitragvon fischerkönig2010 » 22.04.2011 - 18:23

Hi ich habe vor kurzem einen Stör an unsrem Fluss gesehen könnt ihr mir mal ein paar Tipps mit welcher Methode und welchem Köder ich ihn überlisten könnte.

Danke, mfg fk

Benutzeravatar
reverend
Hecht
Hecht
Beiträge: 6433
Registriert: 19.09.2003 - 22:50
Wohnort: Lkrs. Rosenheim (Oberbayern)

Beitragvon reverend » 22.04.2011 - 18:57

Gar nicht. Störe sind ganzjährig geschont. ZUmindest in Bayern.
Ich weiß aber nicht, wo du her kommst.
Cogito, ergo sum.
Credo, ergo intelligo.
Piscor, ergo vivo.

P.S.: Don't buy a fly - just tie!

Benutzeravatar
Rari
Brassen
Brassen
Beiträge: 55
Registriert: 03.03.2011 - 16:04
Wohnort: Tirol

Beitragvon Rari » 22.04.2011 - 19:27

Wenn sie nicht geschont sind dann gehts am besten mit Käse oder Russen ( diese eingelegten Fischröllschen) am Haar mit Festbleimontage. Hat bei mir immer am besten funktioniert!

Grüße, Richi
[font=Arial]Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.[/font]

fischerkönig2010
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 42
Registriert: 06.03.2010 - 12:22

Beitragvon fischerkönig2010 » 22.04.2011 - 21:05

Welche Art von Käse?

Benutzeravatar
LaZe
Zander
Zander
Beiträge: 1054
Registriert: 28.09.2008 - 18:19

Beitragvon LaZe » 23.04.2011 - 10:25

Am besten einen Laktosefreien xDDDD

Ne Spaß bei Seite, Hartkäse fällt raus da du den nur schwer auf den Haken bekommst. Frischkäse oder Philadelphia sowie Mozzarella würde ich dir auch nicht empfehlen.

Ich fische sehr gerne mit jungem Gouda einfach die Rind Ringsherum mit ~2cm Käse noch dran abschneiden und Würfel mit Rinde schneiden.

Dann kannst du den Haken durch die Seite mit der Rinde führen und es hält perfekt.

Da Störe wohl einen extremen Geruchssinn haben würde ich geruchsintensive Köder verwenden.

Shrimps, Räucherlachs, Käse usw.

Hier mal eine Liste von großen Störfängen:

Wenn du auf das Bild Klickst erscheint mehr Info über den Fang z.B. auch der Köder.

Klick mich

Gardenfly
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 35
Registriert: 28.07.2006 - 23:37

Beitragvon Gardenfly » 23.04.2011 - 17:22

Am Fluss sind Störe immer ganzjährig geschont, ausser du hast einen Fischereibiologen Fachrichtung Stör bei dir, der dir zweifelsfrei bestätigen kann das es kein Europäischer Stör ist.

Aussage des Vereins zur Wieder-Einbürgerung des Störes (stand mal im Blinker)

In Forellenteichen darf man fangen und da gilt je stinkiger desto besser.

Störfischer 56
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 2
Registriert: 26.04.2011 - 21:59
Wohnort: Ingolstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon Störfischer 56 » 26.04.2011 - 22:10

Servus- Ähm also WAS für einen Stör hast du denn gesichtet? einen Berie? Sibierischer Stör. DER frist alles , Wurm, Boili, Fetzen, ALLES - Der Donaustör ist ein reiner Räuber- Also Wurm und Fetzen - Stinkigen Fisch AAS frist der nicht! ABER Alle sind in Bayern geschützt. Auch der Sterlet, der gerade wieder eingebürgert wird - Ach ja ein Housen könnte esauch noch sein. Der frist alles was Karpfen auch fressen

Benutzeravatar
Allrounder14
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 20
Registriert: 18.12.2011 - 12:15
Wohnort: Obersteinebach

Beitragvon Allrounder14 » 18.12.2011 - 12:59

am fluss sind störe(so weit ich weiß)ganzjährig geschützt.
aber falls du mal an einem angelpark auf stör versuchen willst empfiehlt sich als köder käse,teig(mit käse usw) rogen,pellets,wurm.
als montage:auf grund legen oder mit pose über grund anbieten
so konnte ich schon einen stör von 92cm landen!!!
hoffe ich konnte dir helfen wenn ich auch nicht ganz die frage beantwortet hab

lg marcel

Störfischer 56
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 2
Registriert: 26.04.2011 - 21:59
Wohnort: Ingolstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon Störfischer 56 » 19.12.2011 - 23:21

Eigentlich ist alles gesagt: Der Beri frist ALLES!!! und Immer :) Der Housen alles was Karpfen frssen - also auch Fetzen - Daher : mit Fetzen oder Köderfisch hast Du alle Optionen : Nur : Er ist geschützt!