Wie größere Aale fangen?

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Pauli
Brassen
Brassen
Beiträge: 95
Registriert: 06.01.2009 - 19:37
Wohnort: BAd Oldelsoe

Beitragvon Pauli » 12.08.2009 - 11:35

...so gestern(es war der 6te Aalansitz, insgesamt mit meinen Kumpel haben wir bis jetzt 16 Aale gefangen) tat sich was an meiner Köfi Pose. Sie zog gleichmäßig weg und taucht ab und war verschwunden...als ich dan bei miener Angel war tauchte sie wieder auf...dann tat sich nichts mehr und als ich einholte bemerkte ich dass der Köderfisch ab war. Was kann man verbessern, um ein Biss auf Köfi auch zu verwerten?
ohne Ausdauer kein Fisch

Kai S.
Hecht
Hecht
Beiträge: 3473
Registriert: 14.11.2008 - 2:00
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon Kai S. » 12.08.2009 - 16:24

Die Frage ist erstmal WIE hast du angeködert?
Da ich den Haken mit der Köfinadel duch den Fisch ziehe kann meiner eher schlecht abgehen (Nadel um Mund rein, hinten raus und Haken in den Mundwinkel). Bei Rotaugen und vor allem Brassen reißen die dann aber auch mal ein, so dass er schon runter gehen könnte, aber der Kopf ist ja recht stabil. Vermute also dass du ihn anders angeködert hast.

Außerdem frißt auch der Aal den Köfi mit dem Kopf voraus, mit der Montage hat er also auch immer schnell den Haken im Maul.

allrounder 11
Barsch
Barsch
Beiträge: 128
Registriert: 12.07.2009 - 0:30

Beitragvon allrounder 11 » 14.08.2009 - 5:52

Gerade beim Aal zieht man den Köder auf.Wobei auch ich regelmäsig voll ins leere Hau.

Pauli
Brassen
Brassen
Beiträge: 95
Registriert: 06.01.2009 - 19:37
Wohnort: BAd Oldelsoe

Beitragvon Pauli » 14.08.2009 - 12:37

...so ich war heute bzw gestern mit einem Freund Aal angeln. Wir haben von 6 Uhr abends bis heute morgen 10 Uhr geangelt. Gefangen haben wir insgesamt 5 Aale,alle wieder nur bis 50 cm und 2 Karpfen, der eine 48 der andere 53cm. Schon wieder keinen größerern Aal gefangen:-/
ohne Ausdauer kein Fisch