Wie töte ich einen Aal optimal oder am schnellsten?

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Hobbyfischer
Brassen
Brassen
Beiträge: 68
Registriert: 14.04.2009 - 16:06

Beitragvon Hobbyfischer » 06.05.2009 - 18:36

leg ihn führ ein zwei stunden in mineralwasser (spritzig)
dann legt sich der Sprudel in die Muskeln nd u kanst den kopf schnell abchneden
[font=Times New Roman]ICH GEH IMMER AUF DES WAS BEIST[/font]

Benutzeravatar
Fitze
Zander
Zander
Beiträge: 243
Registriert: 26.08.2008 - 13:48
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Fitze » 06.05.2009 - 19:56

sehr tierfreundlich...

Hobbyfischer
Brassen
Brassen
Beiträge: 68
Registriert: 14.04.2009 - 16:06

Beitragvon Hobbyfischer » 08.05.2009 - 20:35

Der merkt nichts weil er sofort beteupt ist
[font=Times New Roman]ICH GEH IMMER AUF DES WAS BEIST[/font]

Benutzeravatar
Wallerknaller
Brassen
Brassen
Beiträge: 82
Registriert: 06.06.2009 - 13:32

Beitragvon Wallerknaller » 06.06.2009 - 14:33

Ich tu meine Gefangenen Aale immer wenn ich sie rausgeholt habe gleich mit einem Tuch am nacken packen und mit dem Messer die Wirbelsäule durchtrennen. Ich bin aber am überlegen ob ich mir nicht auch einen Aaltöter zulegen sollte weil es viel schneller geht.
Angler sterben nie, sie riechen nur so XD

Benutzeravatar
fonG!
Zander
Zander
Beiträge: 1076
Registriert: 02.01.2006 - 17:24
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon fonG! » 06.06.2009 - 14:56

Gestern haben wir am Rhein auch einen All verhaften können!

Trotz zweifachem Genickschuss mit dem Aaltöter hatten wir echt große Mühe, ein schöes Bild zu machen ;-)

Benutzeravatar
Wallerknaller
Brassen
Brassen
Beiträge: 82
Registriert: 06.06.2009 - 13:32

Beitragvon Wallerknaller » 06.06.2009 - 15:08

Beim Messer musst du einfach nur durchs genick rammen und das messer im boden mit dem aal stecken lassen. Dann zuckt bei mir nix mehr
Angler sterben nie, sie riechen nur so XD

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10772
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Beitragvon Gerd » 06.06.2009 - 15:13

Wallerknaller hat geschrieben:Beim Messer musst du einfach nur durchs genick rammen und das messer im boden mit dem aal stecken lassen. Dann zuckt bei mir nix mehr


Bei mir würde da auch nix mehr zucken - aber beim Aal ?
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen

Benutzeravatar
Wallerknaller
Brassen
Brassen
Beiträge: 82
Registriert: 06.06.2009 - 13:32

Beitragvon Wallerknaller » 06.06.2009 - 15:15

ich sag dir das klappt aber. Ich hab zwar erst gerade meine Prüfung gemacht und deswegen noch keine sonderbar große erfahrung aber das is echt ne gute methode einfach den aal mit dem messer im boden stecken zu lassen
:)
Angler sterben nie, sie riechen nur so XD

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 06.06.2009 - 15:19

...und wenn der Aal mal gut läuft, dann werden die Messer knapp. :D
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Benutzeravatar
Wallerknaller
Brassen
Brassen
Beiträge: 82
Registriert: 06.06.2009 - 13:32

Beitragvon Wallerknaller » 06.06.2009 - 15:23

ok solange muss man das messer dann auch nicht drinne stecken lassen. so nach 5 bis 10 minuten kann man dann das messer rausziehen und dann den aal etwas weiter weg vom wasser legen dann kann der auch mit den schlimmsten zukern nicht mehr ins wasser abhauen.
Aber trotzdem gutes Argument :)
Angler sterben nie, sie riechen nur so XD

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10772
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Beitragvon Gerd » 06.06.2009 - 15:35

Aber wenn dann bei mir nix mehr zuckt, wie soll ich dann noch Aale verfolgen können, wenn sie mal richtig gut laufen ? :-S
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen

Benutzeravatar
Wallerknaller
Brassen
Brassen
Beiträge: 82
Registriert: 06.06.2009 - 13:32

Beitragvon Wallerknaller » 06.06.2009 - 15:39

Die Frage versteh ich jezt nit so ganz :gruebel:
Angler sterben nie, sie riechen nur so XD

Benutzeravatar
ccarp
Zander
Zander
Beiträge: 312
Registriert: 17.05.2009 - 11:01

Beitragvon ccarp » 06.06.2009 - 19:36

Hey Jungs,

wollte hier mal von einer Erfahrung berichten. Damals wie ich meine Prüfung abgelegt habe, hat der Herr Lehrer erzählt, er habe seinen fachgerecht getöteten Aal in der Regentonne gelagert. Am nächsten Morgen war er weg :D ein paar Tage später war er am anderen Ende des Gartens zwischen Blumen gefunden worden. Schon verrückt was man so alles von diesen Aalen mit versteckten Schuppen hört.[schild=19 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]:O:--[/schild]

Gruß

ccarp
Bild

Benutzeravatar
Wallerknaller
Brassen
Brassen
Beiträge: 82
Registriert: 06.06.2009 - 13:32

Beitragvon Wallerknaller » 07.06.2009 - 20:48

Das is mal ne geschichte :D
Angler sterben nie, sie riechen nur so XD

Brauni3
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 1
Registriert: 11.05.2016 - 9:40

Re: Wie töte ich einen Aal optimal oder am schnellsten?

Beitragvon Brauni3 » 11.05.2016 - 9:55

Aal tötet man schnell und schonend

Aal in einen Eimer Mineralwasser (kein stilles Wasser) in den Eimer und ganz schnell ist der Aal tot.