Mutant gefangen

Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5842
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Mutant gefangen

Beitragvon rhinefisher » 05.08.2008 - 19:03

Hi! Eben war ich am Rhei um mir einige Rapfen fürs Aquarium zu besorgen und habe dabei einen ganz sonderbaren Fisch gefangen - sieht aus wie ein Bastard zwischen Rapfen und Schubunkin.. :D :D
Bild
Bild
Bild

Wenn das mal nicht sonderbar ist.. :shock: .
Petri!
DEUS LO VULT !

Benutzeravatar
silurus
Zander
Zander
Beiträge: 462
Registriert: 19.06.2004 - 23:11

Beitragvon silurus » 05.08.2008 - 19:07

kannst Du das Bild ein bisschen grösser reinstellen? Allzuviel kann man von dem Fischerl leider nicht erkennen - aber er sieht schon jetzt sehr interessant aus.
Krapfen sind zum essen da

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5842
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Beitragvon rhinefisher » 05.08.2008 - 20:01

Hi! Habe die Pics in die Galerie gestellt. Ist schon irgendwie strange; der hat auf der linken Seite ein stark vergrößertes Auge - Ich habe einen Rapfen-Schleierschwanz-Mutanten gefangen.. :shock: .
Petri!
DEUS LO VULT !

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Beitragvon Taxler » 05.08.2008 - 21:52

Der hat echt was von nem Guppy :-S

Wirklich ein edles Teil!!!! 8)
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 06.08.2008 - 4:51

Wo die Liebe eben hinfällt... und so sehen dann die Kinders aus! ;)

Vor Jahren war in der F&F mal eine Schleierschwanz-Karausche abgebildet; gefangen in einem Kiesweiher bei Bad Aibling/Obb..
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Benutzeravatar
Schwarzes -mäh-mäh
Barsch
Barsch
Beiträge: 141
Registriert: 23.10.2008 - 21:42

Beitragvon Schwarzes -mäh-mäh » 19.11.2008 - 20:10

kiesweiher bad aibling/Obb = Höglinger weihern ?
Zalt - Fan

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 19.11.2008 - 21:10

Das stand nicht näher dabei. Da hats ja nicht nur einen Weiher in der Gegend
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Benutzeravatar
hümpfi@carp
Zander
Zander
Beiträge: 322
Registriert: 05.06.2008 - 14:23
Wohnort: Grettstadt

Beitragvon hümpfi@carp » 19.11.2008 - 21:22

Also wenn das mal kein Verschärtes Teil istxD

Benutzeravatar
Schwarzes -mäh-mäh
Barsch
Barsch
Beiträge: 141
Registriert: 23.10.2008 - 21:42

Beitragvon Schwarzes -mäh-mäh » 20.11.2008 - 17:19

ich schätz mal schon das das die höglinger weihern sind weil es sind die einzigenn mir bekannten Kiesweihern in der gegend und übrigens einer ausgezeichnetes Hechtgewässer.
Zalt - Fan

Benutzeravatar
Fishing-IS-LIFE
Zander
Zander
Beiträge: 468
Registriert: 26.01.2008 - 12:06

Beitragvon Fishing-IS-LIFE » 20.11.2008 - 20:20

Hast du da schon richtig was rausgezogen oder was?
mfg Fishing-IS-LIFE

allrounder-in-bremen
Zander
Zander
Beiträge: 334
Registriert: 25.02.2008 - 12:21
Wohnort: Bremen

Beitragvon allrounder-in-bremen » 10.12.2008 - 17:06

geil so ein will ich auch fangen =)

Bin neidisch =)
----->www.carphunter-b-n.npage.de<-----

Benutzeravatar
Schultz
Zander
Zander
Beiträge: 448
Registriert: 03.06.2007 - 22:09
Wohnort: Marienmünster

Beitragvon Schultz » 11.12.2008 - 17:45

Ja von der Schleierschwanz-Karausche hatte ich auch Bilder gesehen, sah schon sehr beeindruckend aus!
[font=Georgia]Jede Gattin klug und weise Kocht des Mannes Lieblingsspeise![/font]

ZaBa-Fischer
Zander
Zander
Beiträge: 499
Registriert: 25.01.2007 - 17:02

Beitragvon ZaBa-Fischer » 11.12.2008 - 21:05

Wie kriegt man das eigentlich hin, dass die Fische in normalen wasser überleben?
Oder wie macht man das?
Angeln, mehr brauch ein Mensch nicht!

Probieren, geht über Studieren!!!

Petri Geil

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 11.12.2008 - 21:12

Man macht da gar nix.

Wenn so ein "tierlieber Aquarianer" seine Schleierschwänz zu rechten, will heißen warmen Zeit verklappt, zeitgleich die Karauschen laichen, die Schleierschwänze auch ein Jucken verspüren und Mutter Natur einen großzügigen Tag hat, dann klappt es acuh mit solchen Bastarden.
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

ZaBa-Fischer
Zander
Zander
Beiträge: 499
Registriert: 25.01.2007 - 17:02

Beitragvon ZaBa-Fischer » 15.12.2008 - 21:43

Nein, das meine ich nicht. Ich meine ob man einfach ganz normales Leitungswasser nimmt, zum Leben der Fische?
Weil die sind ja eher im kalte,dreckige Wasser. Überleben die das dann?
Angeln, mehr brauch ein Mensch nicht!



Probieren, geht über Studieren!!!



Petri Geil