Angelverbot am Edersee

Moderatoren: Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10617
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Angelverbot am Edersee

Beitragvon Gerd » 27.12.2016 - 11:53

Bin gerade am basteln, planen und vororganisieren. Es gibt wohl zwei öffentliche Slippstellen vor Ort, insofern gehe ich davon aus, dass man mit dem eigenen Boot kommen / angeln darf.
Humor ist der Knopf der verhindert, daß einem der Kragen platzt

*Joachim Ringelnatz*

TeamEichsfeldAngler
Zander
Zander
Beiträge: 976
Registriert: 16.09.2012 - 21:37

Re: Angelverbot am Edersee

Beitragvon TeamEichsfeldAngler » 27.12.2016 - 17:34

Habe die Bedingungen dort mal überflogen. Klingt alles super.
Und die 160km sind schnell abgespult.
Thomas (Admin bei Team Eichsfeld Angler)

TeamEichsfeldAngler
Zander
Zander
Beiträge: 976
Registriert: 16.09.2012 - 21:37

Re: Angelverbot am Edersee

Beitragvon TeamEichsfeldAngler » 06.01.2017 - 9:58

Derrik, welche der beiden Slipstellen führt zum Fisch?
Ich hätte erstmal die in Heringhausen im Auge.
Thomas (Admin bei Team Eichsfeld Angler)

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5164
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Re: Angelverbot am Edersee

Beitragvon Derrik Figge » 06.01.2017 - 13:51

Ich habe mir immer ein Aluboot beim Bootsverleih nahe der Staumauer geholt. Ich habe an etlichen Stellen viele und teils sehr gute Fische gefangen.

Nur an den Bootsstegen im hinteren Teil gab's etwas Mecker von den Segelböötchenfahrern. Die meinten, da dürfe man nicht fischen, womit sie zu dem Zeitpunkt laut meiner Erlaubnis zumindest im Unrecht waren. Daher habe ich sie aufgeklärt, sie haben gezetert, ich habe sie ignoriert und Fische gefangen. Die wilden Drohungen mit WSchP oder Polizei fand ich amüsant, in die Tat umgesetzt haben sie nichts davon. Sicherlich weil sie sich im klaren waren, dass sie sich damit lächerlich machen.

Die besten Fische fängst Du an Stellen mit Struktur. Sprich Anleger, den Brückenpfeilern und den Nasen an den steilen Felswänden. Davon gibt es in dem Gewässer reichlich. Ausschließlich hinter der Brücke in dem flachen Stück nach rechts hatte ich nicht einen einzigen Biss. Da sind aber Friedfischangler sehr aktiv. Wenn die da fangen, müssten auch Räuber da sein. Doch bislang tat sich nix bei mir.
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.
Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10617
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Angelverbot am Edersee

Beitragvon Gerd » 24.01.2017 - 8:10

Beim Stöbern auf blinker.de bin ich gerade auf einen kleinen Bericht über den Edersee gestolpert

http://www.blinker.de/angelmethoden/ang ... eder-ecke/

Beim Einführungssatz musste ich schon schmunzeln:
" In jedem der vielen Sportboothäfen und an jeder Steganlage kann ein Kapitaler lauern" steht da geschrieben. Nun müsste eiegntlich ergänzt werden: " Nur beangelt werden darf er nicht mehr"
Humor ist der Knopf der verhindert, daß einem der Kragen platzt

*Joachim Ringelnatz*

TeamEichsfeldAngler
Zander
Zander
Beiträge: 976
Registriert: 16.09.2012 - 21:37

Re: Angelverbot am Edersee

Beitragvon TeamEichsfeldAngler » 24.01.2017 - 11:52

Was macht das Projekt Diemelsee oder kommt die Frage zu früh?
Thomas (Admin bei Team Eichsfeld Angler)

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10617
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Angelverbot am Edersee

Beitragvon Gerd » 24.01.2017 - 13:23

Naja, Projekt ist etwas übertrieben, Unterkunft und Bootsverleih suchen...
Humor ist der Knopf der verhindert, daß einem der Kragen platzt

*Joachim Ringelnatz*

Dreamworker
Zander
Zander
Beiträge: 1362
Registriert: 14.06.2016 - 21:57

Re: Angelverbot am Edersee

Beitragvon Dreamworker » 24.01.2017 - 17:00

Ich würde empfehlen, die Presse bzw. Medien in der Umgebung der Edertalsperre, auch überregional, von dem überhaupt nicht akzeptabeln Vorgehen des Zweckverbandes zu unterrichten. Je mehr Druck auf diesen ausgeübt wird, umso mehr muß er sich rechtfertigen!

Ansonsten bringt eine Sammelklage vieler Angler eine gute Aussicht auf Erfolg...Nur einfach nur woanders hinfahren und Angeln, heißt nur, daß Problem zu ignorieren. Wer eine Veränderung will, muß kämpfen!
Fallen ist keine Schande, bloß liegenbleiben!
Ansonsten sollten alle Angler den Edersee boykottieren, und das solange, bis entsprechende Ge- und Verbote wieder zurückgenommen werden, das ist meine Meinung.

TeamEichsfeldAngler
Zander
Zander
Beiträge: 976
Registriert: 16.09.2012 - 21:37

Re: Angelverbot am Edersee

Beitragvon TeamEichsfeldAngler » 23.02.2017 - 14:58

Was gilt denn nun am Edersee bezüglich Schonzeit des Zanders? Aufhebung oder wie gehabt?
Wäre damit das ganzjährige Befischen von Raubfischen erlaubt?
Thomas (Admin bei Team Eichsfeld Angler)

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10617
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Angelverbot am Edersee

Beitragvon Gerd » 23.02.2017 - 19:08

Dort gehen die Uhren anders - der Zander hat noch Schonzeit und 45cm als Maß. Aber über das neue Gesetz kann sich der Kellerwald-Verband nicht stellen. Somit ist ab 15.04. Feuer frei.
Humor ist der Knopf der verhindert, daß einem der Kragen platzt

*Joachim Ringelnatz*

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10617
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Angelverbot am Edersee

Beitragvon Gerd » 17.11.2017 - 7:38

Muss den Threat nochmal hervorholen:
Der von mir verlinkte Bericht wurde neu überarbeitet und ist auf der Blinker - Startseite.

https://www.blinker.de/angelmethoden/an ... eder-ecke/

Leider wird hier wieder alles schön geschrieben und nicht auf die Missstände hingewiesen, sei es der einzuhaltende Abstand zu den Steganlagen ( inzwischen 'nur' 25 Meter) , die verherende Wasser-Ablasspolitik oder auch die drastisch geänderten Entnahmeregelungen.
Humor ist der Knopf der verhindert, daß einem der Kragen platzt

*Joachim Ringelnatz*

TeamEichsfeldAngler
Zander
Zander
Beiträge: 976
Registriert: 16.09.2012 - 21:37

Re: Angelverbot am Edersee

Beitragvon TeamEichsfeldAngler » 17.11.2017 - 12:13

Hallo Gerd,

Sinn und Zweck dieses Stausees sind nun einmal Hochwasserschutz und Wasserregulierung für die Weser und deren Einzugsgebiet.
Daran lässt sich nichts wegreden. Damit muss der Angler leben.

Mir allerdings ist es dort noch nie gelungen, einen vernünftigen Fisch zu ziehen.
Deswegen fahre ich seit 2 Jahren nur noch zur Saalekaskade.
Auch dort sollte man sich von den Stegen fernhalten, weil in der Regel Privateigentum.
Thomas (Admin bei Team Eichsfeld Angler)

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10617
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Angelverbot am Edersee

Beitragvon Gerd » 17.11.2017 - 13:29

Die Stege sind Privateigentum, kein Thema. Nicht aber das Wasser darunter. 8)
Humor ist der Knopf der verhindert, daß einem der Kragen platzt

*Joachim Ringelnatz*

Benutzeravatar
Gruni
Barsch
Barsch
Beiträge: 141
Registriert: 28.06.2018 - 14:37
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Angelverbot am Edersee

Beitragvon Gruni » 09.08.2018 - 15:03

Gerade die Reservierungsbestätigung von Edership bekommen, bin vom 03.-05.10. am Edersee, mal gugge wie`s dieses Jahr läuft.
2017 war ich auch in dem Zeitraum da, aber durch das Sturmtief Xavier war das angeln echt ziemlich mühselig....insbesondere ich den BarschMax von Edership gebucht hatte und der doch sehr windanfällig ist.
PB war ein 39er Barsch und noch ein knappes Dutzend kleinerer, also für 3 Tage echt überschaubar.
Dieses Jahr wollte ich eigentlich die Kontiki, aber die ist in dem Zeitraum nicht frei, wird es halt diesmal ein offenes Boot.

Ich überlege evtl. doch mal die Dienste eines Angelguide in Anspruch zu nehmen, hab auch einzwei im Netz gefunden, aber wollte hier mal hören ob es dazu Erfahrungen gibt, da gibt es ja schon Unterschiede.
Die Suche hier hat da leider Nix zu hergegeben und da das hier der aktuellste Fred zum Edersee ist, die Frage hier!
Hat einer von euch schonmal einen Guide am Edersee genutzt?
Tight Lines
Gruni

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10617
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Angelverbot am Edersee

Beitragvon Gerd » 09.08.2018 - 17:27

Jepp. Ich war sowohl mit Carsten Müller als auch mit Dimitri Schill unterwegs. Was willste denn wissen?
Mit wieviel Leuten seid ihr denn unterwegs?
Humor ist der Knopf der verhindert, daß einem der Kragen platzt

*Joachim Ringelnatz*