Stör kommt in die Küche mit was füttern

Moderatoren: Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Ferenz Roesl
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 1
Registriert: 31.10.2017 - 19:36

Stör kommt in die Küche mit was füttern

Beitragvon Ferenz Roesl » 31.10.2017 - 20:14

Ich will einen Teich mit einer Stör Zucht und eines Tages auch mal essen aber weiß nicht mit was ich sie füttern soll

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3266
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Stör kommt in die Küche mit was füttern

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 01.11.2017 - 12:53

Bei mir am Vereinsgewässer werden die mit pellets in 5mm gefüttert. Das fressen die auch recht gerne. DAs kann man sich auch beim angeln zunutze machen. Sobald man mit denen dingern anfüttert kriegt man da nichts anderes mehr. Wenn du nur störe im Teich hast ist das kein problem. Aber sobald karpfen mit drin sind wirds kompliziert. Störe fressen nämlich nicht so schnell. DA muss man dann die karpfen an der oberfläche füttern und den stören mit einem rohr pellets zum grund leiten. Das soll aber auch nicht immer funktionieren. Im see haben wir keine karpfen (bis auf 2 aber die hab ich mir vorgenommen) also geht das recht gut. Gegen weisfisch können sie sich dann doch durchsetzen.
Wie die dann schmecken wenn sie mit pellets hochgezüchtet werden weis ich nicht. wahrscheinlich tranig und fischig eher nicht so gut.
Angeln :D

hook0592
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 12
Registriert: 18.10.2017 - 15:13

Re: Stör kommt in die Küche mit was füttern

Beitragvon hook0592 » 06.11.2017 - 13:07

Es ist schonmal gut zu wissen, was die Störe in der Natur fressen. Das sind hauptsächlich Würmer, Weichtiere und Schnecken. Also Weichtiere, die am Grund leben. Daher sollte der Teich schon eine gute Bodenkultur haben. Falls dieser künstlich angelegt ist, dann würde ich auch auf Pellets zurückgreifen.

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3266
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Stör kommt in die Küche mit was füttern

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 06.11.2017 - 15:35

Falls nicht muss der teich schon recht groß sein. Ich ann ja mal sagen womit ich sie normalerweise fang: Wurm, fisch, pellets , boilies und manchmal mais.
Angeln :D

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10591
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Stör kommt in die Küche mit was füttern

Beitragvon Gerd » 06.11.2017 - 16:15

Störe sind ähnlich wie Karpfen. Was fressbar ist wird verputzt. Und das oft und dauerhaft.
Humor ist der Knopf der verhindert, daß einem der Kragen platzt

*Joachim Ringelnatz*

TeamEichsfeldAngler
Zander
Zander
Beiträge: 971
Registriert: 16.09.2012 - 21:37

Re: Stör kommt in die Küche mit was füttern

Beitragvon TeamEichsfeldAngler » 07.11.2017 - 6:49

Ich habe bereits Stör aus Naturseen auf dem Teller gehabt und das war alles andere als köstlich.
Ausnahme war da nur der frisch geräucherte, noch handwarme von einem Bekannten.
Mein Tipp: Räuchern.
Thomas (Admin bei Team Eichsfeld Angler)

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3266
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Stör kommt in die Küche mit was füttern

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 07.11.2017 - 17:12

Diese Erfahrung kann ich nur teilen. Pellets machen das nicht unbedingt besser.
Angeln :D