Misserfolg an der Mosel

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

FreeFisher
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 16
Registriert: 06.09.2017 - 11:45

Misserfolg an der Mosel

Beitragvon FreeFisher » 06.09.2017 - 12:08

Hallo erstmal,
Ich war schon einige male an der Luxemburgischen seite der Mosel auf Barben unterwegs.
Leider bis auf nervige Grrründeln kein Erfolg.

Habe auch schon etliche Futterkörbchen verloren weil der Gewässergrund scheinbar nur aus Größeren Steinen besteht.

Wer kann mir weiterhelfen?

mfg
Mello

Benutzeravatar
Tidi
Hecht
Hecht
Beiträge: 2459
Registriert: 07.07.2004 - 4:52
Wohnort: BECK'S
Kontaktdaten:

Re: Misserfolg an der Mosel

Beitragvon Tidi » 06.09.2017 - 23:02

Willkommen hier im Blinker Forum.

Grundeln und größere Steine passt, Futterkörbchen dann nicht. Fütter Pellets o.ä. regelmäßig. Meine Pellets lösen sich nach 12-24 Stunden auf, aber durch die Grundeln ist meistens nach wenigen Stunden nix bzw. nur noch n Krümel davon am Haken.

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3296
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Misserfolg an der Mosel

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 06.09.2017 - 23:42

Werden die nicht von der strömung in die steine geschubst?
Angeln :D

FreeFisher
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 16
Registriert: 06.09.2017 - 11:45

Re: Misserfolg an der Mosel

Beitragvon FreeFisher » 07.09.2017 - 0:07

also besser nur nur grundblei
und pellet am haken?

mfg mello

Benutzeravatar
Tidi
Hecht
Hecht
Beiträge: 2459
Registriert: 07.07.2004 - 4:52
Wohnort: BECK'S
Kontaktdaten:

Re: Misserfolg an der Mosel

Beitragvon Tidi » 07.09.2017 - 0:34

Nö, am Haar. Wie Boilie montiert und gutem Stopper. Von den Gummiringen habe ich Abstand genommen, entweder sofort leer oder gerissen, wobei ich noch am rätseln bin ob es Krabben sind oder sie den Auswurf nichteinmal standhalten...

FreeFisher
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 16
Registriert: 06.09.2017 - 11:45

Re: Misserfolg an der Mosel

Beitragvon FreeFisher » 07.09.2017 - 1:03

ok, macht sinn!
ich werds mal versuchen.
irgend eine pellet Empfehlung?

christoph89
Barsch
Barsch
Beiträge: 119
Registriert: 06.09.2017 - 11:08
Wohnort: Saarburg

Re: Misserfolg an der Mosel

Beitragvon christoph89 » 22.08.2018 - 11:11

FreeFisher hat geschrieben:Hallo erstmal,
Ich war schon einige male an der Luxemburgischen seite der Mosel auf Barben unterwegs.
Leider bis auf nervige Grrründeln kein Erfolg.

Habe auch schon etliche Futterkörbchen verloren weil der Gewässergrund scheinbar nur aus Größeren Steinen besteht.

Wer kann mir weiterhelfen?

mfg
Mello


Dieses Jahr ist das mit den Grundeln schon sehr stark zurück gegangen.

Und zu den größeren Steinen...das sind meistens keine größere Steine an der du deine Montage verlierst sondern Muschelbänke.

Versuch mal die Sauer wenn du auf Barbe angelst...da hast du mehr erfolg als in der Mosel. Gerade der Grenzgewässerbereich von der Mosel DEU/LUX ist überfischt ohne Ende.
Zander :dance: