Wie überrede ich Schleien zum Biß?

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
Lochbaum
Brassen
Brassen
Beiträge: 97
Registriert: 23.02.2016 - 10:20
Wohnort: Hessen

Wie überrede ich Schleien zum Biß?

Beitragvon Lochbaum » 03.07.2016 - 13:18

Problem: Sehe häufig Schleien ca. 1 Pfund bis 1 kg im flachen Wasser die etwa 20 cm über Grund dahintrödeln, aber offenkundig keine Nahrung aufnehmen. Da der Grund schlammig ist, würden sofort Gasblasen aufsteigen - da sieht man bei windstillem Wetter von Weitem.

Habe schon einzelne Maden bzw. Rotwürmer mit der Futterschleuder eingeschossen - scheinen die Schleien nicht zu interessieren. An der Schnur scheints auch nicht zu liegen - habs schon mit extrem feinem Zeug probiert. Und auch schon gar keine Angel ausgeworfen und nur geschaut ob die Nahrung aufnehmen.
Habe es schon in der Dämmerung mit div. Ködern probiert (Made, Wurm, Mais, Teig) - da sieht man natürlich keine Fische mehr und ich weiß nicht ob sie noch da sind - keinerlei Biß. Bzw. Rotfedern.

Ist ein Schleienspezialist da, der einen Tipp geben kann? Irgendwann müssen die doch irgendwas fressen!
:evil:

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10772
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Wie überrede ich Schleien zuim Biß?

Beitragvon Gerd » 03.07.2016 - 17:35

Dann hast Du die Zugrouten der Schleien gefunden. Am besten kommst Du zum Erfolg, wenn Du vor den Fischen da bist - also sehr früh morgens. Wenn die Fische eintreffen müssen Deine Fallen schon scharf sein.
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3389
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Wie überrede ich Schleien zuim Biß?

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 04.07.2016 - 15:34

Auf den zugruten fressen schleien oft nichts. War bei mir auch so, als das wasser im ersten jahr noch klar war. Du musst einfach wo anders angeln.
Angeln :D

Benutzeravatar
Lochbaum
Brassen
Brassen
Beiträge: 97
Registriert: 23.02.2016 - 10:20
Wohnort: Hessen

Re: Wie überrede ich Schleien zuim Biß?

Beitragvon Lochbaum » 04.07.2016 - 17:16

Wo stehen die Schleien denn nachts? Eher sehr flach (ca. 50 cm Wassertiefe wo ich diese am Tag beobachte) oder eher tiefer, weil das sehr flache Wasser auskühlt und sie dann eher in die Tiefe ziehen. Früher hab ich sie nachts in 2-3 m Wassertiefe gefangen - aber seit ein paar Jahren gehen nachts nur noch Rotaugen, Rotfedern und Brachsen obwohl Schleie nachweislich reichlich im See sind.

Gehe normal zu 95% auf Raubfisch und bin kein so Friedfischspezialist. Aber wenn man die ständig schwimmen sieht, will man die ja auch mal fangen.
:evil:

Benutzeravatar
Valestris
Moderator
Moderator
Beiträge: 5188
Registriert: 26.04.2013 - 1:56
Wohnort: Graal-Müritz

Re: Wie überrede ich Schleien zum Biß?

Beitragvon Valestris » 05.07.2016 - 0:27

Ich hab meine Tincas bisher ausnahmslos an Seerosenfeldern, überhängenden Bäumen und dicht am Schilf gefangen, übrigens auch nachts. Allerdings fisch ich an einem Fluss, gut möglich dass sie sich dort anders verhalten.
Fish 4 Life!

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5273
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Re: Wie überrede ich Schleien zum Biß?

Beitragvon Derrik Figge » 05.07.2016 - 10:37

Ich fange meine Schleien alle auf den Zugrouten. Versuch mal freie Leine mit einer Brotflocke aus dem Inneren eines Brötchens. Das muss ganz langsam runter taumeln und darf nicht zu groß sein, was das Werfen nicht gerade leicht macht ;-)
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.
Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3389
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Wie überrede ich Schleien zum Biß?

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 02.09.2016 - 0:04

Ich mach jetzt mal keinen neuen Threat auf, weil ich in etwa das selbe Problem habe.
An meinem Stammangelplatz habe ich bereits eine schöne Schleie mit 50cm fangen können, eine zweite etwas größere ist mir ausgeschlitz. Köder war ein stück Tauwurm mit Mais am Festblei. die Schleien standen unter einem großen Hagebuttenbusch. als ich mal rechts ins Gebüsch gegangen bin hab ich 3 stattliche Schleien an der Oberfläche gesehen. 20cm vom ufer. da kann ich mich nicht lange halten. ich hab also Mais reingeschmissen und beim zweiten ansitz die schöne 50er gefangen. beim vierten die andere verloren. die letzten 5 mal gingen nur goldfische und rotaugen ran. die haben also gerafft, dass unter dem Busch gefahr ist. links in den binsen habe ich auch schon geangelt. auch nichts. ich fütter regelmäsig eine bis 2 dosen mais, aber die schleien bleiben fern. gennerell habe ch den eindruck die schleien sind nachtaktiv. nachts kann man si gut fangen. morgen probiere ich es nochmal in der früh (04:00Uhr). Könnt ihr helfen? wie bring ich sie dazu tags zu fressen? So früh aufstehen mag ich auch nicht, aber ich will so eine schleie. Soll ich mal anderes futter verwenden? Wenns hilft: Ich setz sie wieder zurück.
Danke.
Angeln :D

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10772
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Wie überrede ich Schleien zum Biß?

Beitragvon Gerd » 02.09.2016 - 6:57

Was ist wohl einfacher ? Einen Menschen dazu zu bringen, sich einen Wecker zu stellen oder aber Fische dazu zu bringen, dann zu fressen, wenn der Mensch es will - respektive ihnen das Fressen und die Aktivität nachts verbieten ?
Da hilft nur eins - Hobbywechsel, Fußball z.B. wird meist dann gespielt, wenn der Mensch nicht schläft, zumindest auf diesem Teil der Erdkugel. Oder Steine sammeln. Die sind einfach immer da. Steine sind ok.
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen

Benutzeravatar
Valestris
Moderator
Moderator
Beiträge: 5188
Registriert: 26.04.2013 - 1:56
Wohnort: Graal-Müritz

Re: Wie überrede ich Schleien zum Biß?

Beitragvon Valestris » 02.09.2016 - 8:05

Wenn das Nachtangeln nicht gestattet ist, bleibt dir nur dich sehr früh aus dem Bett zu wuchten. Diese Disziplin sollte man als Angler haben!
Lass ma den Mais weg und nimm stattdessen Schlammballen. In die kommen Würmer und dann ab ins Wasser damit. So entsteht ein Futterplatz der sehr interessant für die Tincas ist. Dadurch dass keine Duftwolken enstehn werden keine kleinen Weißfische angelockt, die stören die Schleien nämlich.
Fish 4 Life!

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3389
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Wie überrede ich Schleien zum Biß?

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 02.09.2016 - 9:02

Ok.
Und ich war heute um 4 Am Wasser!!!
Angeln :D

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10772
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Wie überrede ich Schleien zum Biß?

Beitragvon Gerd » 02.09.2016 - 9:28

Geht doch :gut: Schule geschwänzt ?
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3389
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Wie überrede ich Schleien zum Biß?

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 02.09.2016 - 19:07

Nein ich hab Ferien.
baden-würtemberg
Ich hab leider nichts gefangen außer eimem 90er Hecht beim Zander Spinnen.
ok, das ist auch nicht schlecht :D, aber ich rede hier ja von schleien.
Gibt es eine möglichkeit sie an eine fütterzeit zu gewöhnen? soll ich weiter füttern? Soll ich es abends probieren? Pose, grund oder festblei? Soll ich mir vielleicht boilies besorgen (wir haben keine Karpfen)?
Angeln :D

Benutzeravatar
Lorrox
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 18
Registriert: 14.12.2016 - 12:25
Wohnort: Sickte

Re: Wie überrede ich Schleien zum Biß?

Beitragvon Lorrox » 27.01.2017 - 11:35

Also ich habe meine Tinca mal im Seerosenfeld gefangen, aber das war auch schon gefühlt mitten in der Nacht. Was angeblich gut gehen soll sind fruchtige Beeren, aber ich selber habe es nur mit Tauwürmer versucht und es hat geklappt. Vielleicht sind deine Schleien dort einfach überfressen :?:
:dance: bald geht's wieder los

Dreamworker
Hecht
Hecht
Beiträge: 1563
Registriert: 14.06.2016 - 21:57

Re: Wie überrede ich Schleien zum Biß?

Beitragvon Dreamworker » 27.01.2017 - 23:40

Ich würde es mal mit Kombi-Ködern versuchen: Maden-Wurm, Flocke-Mais, oder Brot-KäseTeig. ....
Ich selbst habe im Sommer in einem Badesee Schleien mit Streichkäse beim Schnorcheln gefüttert, die waren richtig gierig! Ich habe den Käse genommen, der in den MRE -Verpflegungsrationen der Amis enthalten ist.
Versuch es mal mit einem Futterkörbchen, Käse und Maden rein, aber als Köder mal eine Schlammschnecke versuchen...Ansonsten Zuckmückenlarven an den Haken kleben...Es gilt herauszufinden, was im Gewässer als natürlicher Nahrung vorkommt, darauf dann den Köder abstimmen.
Vielleicht auch mit Locköl (Anis) am Köder arbeiten......

jojomat
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 15
Registriert: 26.02.2016 - 20:11

Re: Wie überrede ich Schleien zum Biß?

Beitragvon jojomat » 13.02.2017 - 20:13

Also ich bin auch kein klassischer Friedfischangler, aber ab und zu dann eben doch. Meine Schleien habe ich bisher immer mit relativ wenig Aufwand gefangen. Da bei mir der Gewässergrund relativ schlammig ist, lasse ich den Köder immer etwas auftreiben. Allerdings nicht mehr als 15 bis 20 cm... Bislang hat das verhältnismäßig gut geklappt. Ansonsten natürlich so fein wie möglich. Beim Anfüttern/Lockfüttern mit Mais ging bei mir bislang auch nix auf Schleien, aber die sind nach ein/zwei Dosen Mais m.E. entweder satt, oder der Maisteppich macht sie vorsichtig. Stattdessen setze ich v.a. auf Nacktschnecken. Die kommen am Gewässer vor und waren in meinem Fall die fängigsten Köder.