Gummizug

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

sebastian

Gummizug

Beitragvon sebastian » 13.05.2003 - 16:13

Hallo!
Ich möchte mir eine ca. 11 m lange Kopfrute kaufen und habe nun einige Fragen bezüglich Gummizügen. Ich habe im Blinker 5/03 gelesen, dass es wegen des hohen Carbon-Anteils und der damit verbundenen Rutenbruchgefahr der neueren Ruten nicht sinnvoll ist ohne Gummizug zu angeln.
Wie montiere ich einen Gummizug richtig und nach welchen Kriterien wähle ich die Gummistärke aus? Kann ich einen Gummizug montieren wenn ich eine voll gesteckte Rute mit kaum gekürzter Haupschnur angeln möchte? :?:

Grüße Sebastian

Brassenwilli

Beitragvon Brassenwilli » 22.05.2003 - 12:47

Moin Moin,

Informationen über die richtige Gummizugmontage findest Du auf der HP vespe.com. Die Stärke des Gummizuges ist von den Gewässern und den Fischarten abhängig.
Aber um hier eventuelle Fehlentscheidungen bezügllich der Gummistärke zu vermeiden, halte Dich an folgende Faustregel
Stillwasser / Kanal Gummizug Stärke 2 bis 6/8
Fliesswasser Gummizug 6/8 bis 12/14
Carp Cruncher sogar bis Gummizug 20
Die maximale verwendbare Stärke des Gummizuges sollte auf der Rute stehen (Elastic Rating).
Um nicht immer nur ein Gummizug benutzen zu müssen solltest Du beim Kauf Deiner neuen Rute gleich ein paar zusätzliche Spitzenteile mit erwerben.
Diese Spitzenteile kannst Du dann mit unterschiedlichen Gummizügen ausrüsten.
Ich selbst würde eine 11,00 m Rute nicht mit voller Schnurlänge fischen da sie dann sehr schwer zu handeln ist.
Fisch die Rute verkürzt und nutze die Vorteile des Gummizuges.
Wenn es Dein finanzieller Rahmen zulässt, solltest Du Dir gleich eine Rute in 13,00 m kaufen und achte darauf das die Rute bereits mit Topsets geliefert wird. Das spart Geld den Setkäufe sind immer billiger als Einzelkäufe.


Brassenwilli
Work is for people who
don´t know how to fish

sebastianp
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 9
Registriert: 13.05.2003 - 12:36
Wohnort: Kaiserslautern

Beitragvon sebastianp » 22.05.2003 - 15:55

Hallo Brassenwilli!
Danke für deine Tipps! Ich hätte allerdings noch eine weitere Frage:
Muss ich wenn ich meine Kopfrute mit verkürzter Schnur und Gummizug angle etwas besonderes beachten? Welche Rutenhaltung muss ich einnehmen und wie stecke ich die Rute am besten ab? Hast du sonst noch irgendwelche Tipps bezuglich Angeln mit der Kopfrute?

Sebastian

Benutzeravatar
stipper
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 11
Registriert: 22.05.2003 - 16:43
Wohnort: Raisdorf

Gummizug

Beitragvon stipper » 22.05.2003 - 16:55

Moin Sebastian,Ich würde beim Kauf darauf achten wie hart die Rutte ist.Bei dieser Länge würde ich einen Gummizug emfehlen.Man verliert mit Gummizug weniger Fische und hat eine bessere Kontrolle im Drill.ausserdem kann man so etwas feiner fischen.

Brassenwilli

Beitragvon Brassenwilli » 22.05.2003 - 16:55

@Sebastian
Du solltest nur daran denken, dass der Gummizug immer leichtgängig ist und keine Beschädigungen aufweist. Also immer ein Gleitmittel benutzen und den Gummizug vor dem Angeln prüfen und korrekt vorspannen.
Das Halten und das Abstecken der Rute ist mit Worten nicht so leicht zu beschreiben. Hierzu solltest Du versuchen bei einer Veranstaltung in Deiner Nähe den alten "Wettkampfanglern" einmal über die Schulter zu schauen. Sicherlich wirst Du dabei mehr Informationen und Anregungen
mitbekommen als hier mit Worten beschrieben werden kann.
Nur soviel sei gesagt, halte die Rute in einer für Dich bequemen Position.
Diese Position solltest Du auch über 3 und mehr Stunden ohne Probleme einhalten können denn nur so ist ein konzentriertes Fischen möglich.
Nach meinen bisherigen Erfahrungen sollte die Rutenspitze beim Drill nicht in Richtung Fisch zeigen da es sonst passieren kann, dass sich die Steckteile lösen und somit verloren gehen können.
Weitere Tipps und Informationen findest Du auch in den Sonderheften und Videos des Jahrverlages (Was für eine Werbung).


Brassenwilli
Work is for people who
don´t know how to fish