Merkwürdiges gelbes Gelee im Rotauge

Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Thuni
Zander
Zander
Beiträge: 614
Registriert: 20.07.2011 - 21:52

Beitragvon Thuni » 05.10.2011 - 15:43

Ich schon: Er war Alkoholiker.

Ist vermutlich bei allen Fischen so :D
Deswegen schwimmen die Karpfen im Drill oftmals scharf nach links oder rechts. Bei zu viel Alk. könne die eben nicht anders :P :D :D
Fängt nicht gibts nicht...
Drilling dran und nei damit

Kai S.
Hecht
Hecht
Beiträge: 3473
Registriert: 14.11.2008 - 2:00
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon Kai S. » 06.10.2011 - 23:41

Interessant wie gut Ihr Euch damit auskennt. 8)

Angelfreak94
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 42
Registriert: 15.05.2011 - 18:12

Beitragvon Angelfreak94 » 20.10.2011 - 14:50

Korsikaphil hat geschrieben:Mir ist da noch was eingefallen: Wo war denn das Ding, als du es entdeckt hast? Ich meine, hing das an einem Organ oder so dran, oder ists ein Fremdkörper? Hast du es im Magensack gefunden, oder irgenwo drnahängend in der Bauchhöhle?


Das war eigentlich ziemlich im Kopfbereich, aber auf dem Weg zum Magen.
Es war auch leicht durchsichtig

Benutzeravatar
maggot
Zander
Zander
Beiträge: 231
Registriert: 17.11.2011 - 14:00
Wohnort: Fürth

Beitragvon maggot » 18.11.2011 - 20:16

hi!
hier die lösung fürn schleim ich hab neulich erst wieder nen karpfen gefangen und beim ausnehmen war alles mit gelbem schleim voll. war auch nich wirklich in der laichzeit... ich hab den karpfen auf mais gefangen und auch damit angefttert
wenn du das rotaufe auch mit mais gefangen hast/damit gelockt hast, hast du den darm aufgeschlitzt. ist halb verdauter mais... is mir schon öfter passiert. aber irgendwie nur bei maisfischen
EAT...
SLEEP...
GO FISHING....

Benutzeravatar
lugga
Barsch
Barsch
Beiträge: 132
Registriert: 08.06.2011 - 16:03

Beitragvon lugga » 18.11.2011 - 22:04

Hm hört sich echt komisch an, entweder hat maggot wirklich Recht oder das Tier hat wirklich irgend eine Krankheit, in dem Fall würde ich dir empfehlen es lieber nicht zu verzehren! Sollte man immer so machen, wenn man sich nicht sicher ist, so weh es auch tut, weil für sowas entnimmt man die Fische ja nicht (außer vllt. Schwarzmeergrundeln ;)), aber sicher ist sicher!
Zu eurer Debatte, ich selbst hätte es nicht entnommen, aber solange du es waidgerecht getötet hast is doch alles in Ordnung! Und Aale sollte man wirklich nurnoch entnehmen, wenn sie eh nicht mehr an der Schleuse vorbei kommen. Wid langsam knapp mit unserem schlangeligen Freund...

Gruß luca
Wer suchet, der findet, und wer findet, der fängt!

Petri Heil an Alle!

Benutzeravatar
maggot
Zander
Zander
Beiträge: 231
Registriert: 17.11.2011 - 14:00
Wohnort: Fürth

Beitragvon maggot » 29.11.2011 - 15:01

ich bn mir bei mir sicher gewesen, weil ich auch gesehen hab, wie mais als ob er püriert wäre wieder hinten rausgekommen is. war auch beim vereinsfischen so. da haben viele mit mais geangelt. ich hab ihn dann auch gegessen und ich hatte gar keijne beschewrden. mir gings gut und der karpfen hat ganz normal geschmeckt ;D
EAT...

SLEEP...

GO FISHING....