Futtermischung für schnelle Fliesgewässer

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

dupermann2
Barsch
Barsch
Beiträge: 123
Registriert: 19.01.2006 - 21:51
Wohnort: Kaiserslautern

Futtermischung für schnelle Fliesgewässer

Beitragvon dupermann2 » 27.01.2010 - 13:35

Hallo ,
Gibt es jemanden der mit Marcel van den Eynde's Futter angelt?
Versuche schon seit geraumer Zeit ein Sommerfutter für einen schnell fließenden Fluß hinzumischen. Habe sehr gut Erfahrungen mit Turbo Schwarz, Big Fish 250 gr. als Verstärker und handvoll Würmer kleingeschnitten. Ganze 3 x durchfeuchtet. Ist Top im kalten Wasser, aber nicht besonders im Sommer.
Habe mir jetzt Silber und Gold zugelegt und mit Turbo braun gemischt, Rest wie vor - aber die Ergebnisse waren nicht zufriedenstellend.
Hat jemand Verbesserungsideen oder ne gute Rezeptur für Fließwasser- und auch Stillwasserfutter mit den Komponenten Turbo, Big Fish, Gold oder Silber? oder andere Futtersorten von MvdE?
,, Ein Stein im Wasser ist mehr Wert als alle Steine im Weg''

Kai S.
Hecht
Hecht
Beiträge: 3473
Registriert: 14.11.2008 - 2:00
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon Kai S. » 27.01.2010 - 14:25

Da gibt es seit kurzem eine schöne deutsche Übersetzung der VdE Futtersorten.
http://marcelvandeneynde.blogspot.com/

Da gibt es auch die Tips von VdE für Mischungen. Nicht viel aber es hilft Dir evt. schon mal weiter. Da wird auch auf Dein Futter eingegangen, wobei es für Strömung eher pur empfohlen wird, außer das Turbo. Das solltest du mit einer der beiden anderen Sorten mischen.

Evt. hilft Dir die Seite ein wenig weiter. Ich selber habe zwar auch Record Silber und auch Secret black im Gebrauch, aber eine Mischungen sind nicht für den schnell fließenden Fluss gedacht, denn die haben wir hier nicht wirklich.

Würde ich für so eine Gewässer mischen, dann würde ich wohl für Brassen das Silber mit etwas Turbo mischen (so 2:1) und dazu dann noch ein paar Einzelmehle wie Copra Melasse (auch flüssig), Fließwasserbisquit oder Spekulatiusmehl und ein wenig Haferflocken gemahlen. Als Aroma würde ich dann VdE Caramel versuchen, evt. auch Vanille oder, wenn es ganz warm ist, Erdbeer. Aber das ist erstmal aus dem Bauch heraus was ich versuchen würde. Mangels solcher Gewässer konnte ich es noch nicht wirklich testen.

Eine Dose Mais ist auch noch eine Möglichkeit wenn es große Brassen sind und die Fische gut fressen. Die Einzelmehle habe ich wegen dem Geschmack und der guten Bindekraft gewählt. Wenn das Futter noch zu leicht ist müsste noch Lehm rein oder gar etwas Kies zum beschweren.

tricast
Barsch
Barsch
Beiträge: 145
Registriert: 17.03.2008 - 8:54
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Beitragvon tricast » 27.01.2010 - 14:35

Im Stippforum sitzen VdE-Experten die Dir sicher helfen können. Leider ich nicht, wir fischen Sensas.

Gruß Heinz

dupermann2
Barsch
Barsch
Beiträge: 123
Registriert: 19.01.2006 - 21:51
Wohnort: Kaiserslautern

Beitragvon dupermann2 » 27.01.2010 - 16:32

Tausend Dank für die guten Tipps.

PS. Die Seite für Futtermischungen von MvdE ist super.
,, Ein Stein im Wasser ist mehr Wert als alle Steine im Weg''