unbekannter Karpfenfisch

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

waldmeister
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 4
Registriert: 20.09.2009 - 9:10

unbekannter Karpfenfisch

Beitragvon waldmeister » 20.09.2009 - 9:34

Hallo liebe Angelfreunde,

ich bin zwar kein Angler, aber ich glaube, ihr könnt mir am besten weiterhelfen.

Ich halte einheimische Süßwasserfische im Aquarium.
Unter anderem habe ich dreistachlige Stichlinge und (gekaufte) Bitterlinge.

Neulich hat mir ein befreundeter Angler einen kleinen Fisch gegeben, den er zufällig bei seinen gesenkten Köderfischen dazwischen hatte. Er meinte, es könnte ein Bitterling sein. Aber meine anderen Bitterlinge sehen ganz anders aus.

Jetzt möchte ich gerne wissen, was für eine Fischart das ist.
Der Fisch ist ca. 5 cm lang.

Bild

Bild

Benutzeravatar
zandrog
Zander
Zander
Beiträge: 230
Registriert: 04.05.2008 - 14:57
Wohnort: rüthi (rheintal)
Kontaktdaten:

Beitragvon zandrog » 20.09.2009 - 9:40

Es könnteei Bitterling sein.
Die Fische die man kauft sehen auch nicht immer so us wie die in Wilden gewässern.
Als Beispiel Der WEls
wer rechtschreibfehler findet kann sie behalten :-)
[font=Microsoft Sans Serif]GS[/font] for live

Benutzeravatar
Jørn
Zander
Zander
Beiträge: 319
Registriert: 27.05.2008 - 14:30
Wohnort: Köln

Beitragvon Jørn » 20.09.2009 - 9:50

Dann sollte Dein befreundeter Angler in Zukunft etwas vorsichtiger mit der Entnahme von ihm unbekannten Fischen sein. Ich habe keine Ahnung ob es ein Bitterling ist, aber wenn es einer ist, dann ist er bundesweit ganz streng geschützt und muss im Fall eines Fanges sofort zurückgesetzt werden. Im Aquarium kann er nicht viel zur Arterhaltung beitragen.

Benutzeravatar
Carp Gear
Hecht
Hecht
Beiträge: 5114
Registriert: 22.03.2005 - 21:04

Beitragvon Carp Gear » 20.09.2009 - 9:55

Von der Form und der größe passt es zum Bitterling! Aber dir Farbe passt mal überhaupt nicht! Bitterlinge haben eine Blau/Grüne Farbe mit silbernen Flanken!

Aus welchem Gewässer wurde der kleine den gesenkt???
If you always do what you´ve always done, you will always get what you always got!

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Beitragvon Taxler » 20.09.2009 - 9:59

Sieht für mich auf den ersten Blick wie ein junger Giebel/Orfe aus.

Aber wir haben hier ja ein paar Friedfischspezialisten die wohl bedeutend kompetentere Antworten geben können als ich.
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich

waldmeister
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 4
Registriert: 20.09.2009 - 9:10

Beitragvon waldmeister » 20.09.2009 - 10:23

Viele Dank erstmal für die Wortmeldungen.

Ich sollte vielleicht noch eines sagen. Der Fisch sieht (besonders von vorne) ein wenig grotesk aus. Sehr drollig, irgendwie zusammengestaucht und schief, fast wie aus einem Comic.
Es könnte auch sein, dass er irgendwie ein wenig missgebildet ist.

Bitterling ist für mich eher unwahrscheinlich, weil er auch keinerlei Keilfleck vor der Schwanzflosse hat.

Aus welchem Gewässer wurde der kleine den gesenkt???


Aus der Müritz.

.

Benutzeravatar
Zanderschreck
Hecht
Hecht
Beiträge: 12519
Registriert: 25.04.2003 - 18:00
Wohnort: Lollar / Kreis Gießen

Beitragvon Zanderschreck » 20.09.2009 - 13:22

Also für mich sieht das auch aus wie ein kleiner Giebel.
Ein Bitterling ist es jedenfalls nicht.
Gruß
Volker

"Das Leben ist kein Ponyhof"

Elzfischer
Barsch
Barsch
Beiträge: 109
Registriert: 23.12.2007 - 19:30
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Elzfischer » 20.09.2009 - 15:39

villeicht ist es auch einfach eine Mutation oder der kleine Fisch wurde bei der Geburt durch natürliche Umstände geschädigt.
Das Beste ist gerade genug für mich!

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5784
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Beitragvon rhinefisher » 20.09.2009 - 18:10

Hi! Ich würde das für einen verkümmerten Goldfisch halten.. .
Petri!
DEUS LO VULT !

waldmeister
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 4
Registriert: 20.09.2009 - 9:10

Beitragvon waldmeister » 20.09.2009 - 21:07

Also dann ist es wohl ein etwas mutierter/missgebildeter Giebel.
Da wäre ich alleine nie drauf gekommen.

Ich hab auch eine Seite mit Bildern und Videos vom Giebel im Kaltwasseraquarium gefunden.
Also das Schwimmverhalten und die gesamte Erscheinung kommen mir von meinem Fisch her ziemlich bekannt vor.

Vielen Dank für die Hilfe!

Petri Heil!

.

waldmeister
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 4
Registriert: 20.09.2009 - 9:10

Beitragvon waldmeister » 21.09.2009 - 8:07

Ich hab nochmal ein wenig gelesen und nachgedacht.

Es könnte auch eine Kümmerform der Karausche sein.
Ich glaube sogar, einen Petrifleck zu erkennen.

Egal.