Barbenangeln

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

guido aydin
Barsch
Barsch
Beiträge: 170
Registriert: 21.12.2006 - 23:39
Wohnort: Bottrop

Barbenangeln

Beitragvon guido aydin » 26.04.2009 - 21:51

:dance:
Zuletzt geändert von guido aydin am 07.12.2016 - 20:39, insgesamt 1-mal geändert.
Jeder Lebe so wie er will und kann

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5270
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Beitragvon Derrik Figge » 27.04.2009 - 19:21

Wo sind die Bilder???? :D
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.
Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

Benutzeravatar
LaZe
Zander
Zander
Beiträge: 1054
Registriert: 28.09.2008 - 18:19

Beitragvon LaZe » 28.04.2009 - 19:29

Wo fischst du am Rhein?

Hauptstrom oder Buhne?

guido aydin
Barsch
Barsch
Beiträge: 170
Registriert: 21.12.2006 - 23:39
Wohnort: Bottrop

Beitragvon guido aydin » 30.04.2009 - 8:22

Fische meistes zwischen den buhnen,
manchmal mit offenden futterkorb bis 1oo gramm
als anfutter benutze ich meistes paniermehl mit reichlich parmesankäse
aus der dose
haubtschnur 0,25mm vorfachlänge 80 cm mit 12 haken den ich mit
maden beködere,werfe meistes bis an den rand der buhnenspitze
die ruten stelle ich steil auf,die meisten bisse kommen kurz und schnell
als beifang habe ich des öftern brassen und rotaugen
wobei ich alle fische wieder zurücksetze,wenn sie nicht verletzt sind
Jeder Lebe so wie er will und kann

feybo
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 46
Registriert: 15.08.2009 - 14:38

Beitragvon feybo » 06.11.2009 - 19:38

Ein guter Köder auf Barben ist Frischkäse (z.B. Philadelphia).
Hab darauf schon einiges an meinem Gewässer gefangen (die größte hatte 39cm).

Benutzeravatar
MatthiasB.
Zander
Zander
Beiträge: 949
Registriert: 03.08.2008 - 1:53
Wohnort: Laer

Beitragvon MatthiasB. » 07.11.2009 - 0:10

Wahnsinn! Schmierst den Philadelphia vorher auf ein Vollkornbrot, oder nimmst lieber Weissbrot?? Auf was stehen denn so DEINE Barben?
Du hast ehr den Frischkäse im Kopp! :irre:
Die Zensur ist das lebendige Geständnis der Großen, dass sie nur verdummte Sklaven, aber keine freien Völker regieren können.

Benutzeravatar
Diverl69
Zander
Zander
Beiträge: 286
Registriert: 29.09.2003 - 17:37
Wohnort: Rannersdorf - Österreich

Beitragvon Diverl69 » 09.11.2009 - 12:56

Warum bist du so unfreundlich ?

Kai S.
Hecht
Hecht
Beiträge: 3473
Registriert: 14.11.2008 - 2:00
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon Kai S. » 09.11.2009 - 13:49

Evt. weil der feybo schon für seine sehr sehr unglaubwürdigen geschichten bekannt ist. Einfach mal seine alten Post ansehen.

Frischkäse könnte ich mir ja noch irgendwie vorstellen, wenn man einen Teig drauß macht, aber wie man den an den Haken bekommen soll, ohne da vorher was mit zu machen (so wie feybo es ja behauptet), dass kann ich auch nicht verstehen. Das mag auch der Grund für die nicht ganz so freundliche Antwort sein. Irgendwas in den Raum werfen ohne überhaupt eine sinnvolle Erklärung zu liefern wie das funktionieren kann ist halt nicht sehr hilfreich.

Benutzeravatar
MatthiasB.
Zander
Zander
Beiträge: 949
Registriert: 03.08.2008 - 1:53
Wohnort: Laer

Beitragvon MatthiasB. » 09.11.2009 - 13:58

Diverl69 hat geschrieben:Warum bist du so unfreundlich ?


Unfreundlich?
Antwort für Dich, wenn es eine ernst gemeinte Frage an mich ist:
Ich bezeichne mich nicht als unfreundlich! Eigentlich bin ich sehr freundlich! (Selbsteinschätzung)
Ich habe auch des öfteren auf Frage von gewissen Usern geantwortet, mit nötigem Respekt gegenüber einer andern Person, die ich nicht persönlich kenne (nur Virtuell), wo die Frage an sich eigentlich blödsinnig war!
Wenn ich aber eine Antwort, oder ein Tipp lese, von einer Person, die sich die ganze Zeit seitdem sie hier ist, in Lügen verstrickt und kein Plan hat von dem was sie eigentlich hier macht (ich verweise jetzt einmal auf feybo's Legende was er bisher geschrieben hat), dann reicht es irgendwann!
Versuch mal bitte Philadelphia an den Haken zu bekommen! Ich kenne diese Produkt nur als Schmierkäse! Wenn es ihn in einer andern Konsestenz gibt, in einem festeren Zustand, ok, aber selbst dann würde ich ihm kein Wort glauben! (Scheiben) gibt es sogar, Klassisch Doppelrahm, Kräuter Doppelrahm und getrocknete Tomaten Doppelrahm. Aber selbst diese sind wegen ihrer Konsestenz schwierig bis garnicht im Wasser anzubieten! Besonders nicht da, wo sich Barben gerne aufhalten, in stark strömenden Gewässern! Sowie oben beschrieben, der Rhein.
Zudem verweise ich einmal auf eine Stellungnahme im Bereich Angler-Stammtisch Allgemein. Der Thread heisst "@ den Kindergarten". Ich bin zwar hier kein "alter Hase" im Forum, aber ich verstehe diese, wenn sie soetwas schreiben.
Es war totaler Blödsinn was faybo da geschrieben hat und da braucht er keine Streicheleinheiten erwarten, ganz einfach. Und sooooo schlimm war er nun auch wieder nicht, (mein Kommentar) zu seiner Antwort.
Die Zensur ist das lebendige Geständnis der Großen, dass sie nur verdummte Sklaven, aber keine freien Völker regieren können.

Benutzeravatar
Holger Wulf
Hecht
Hecht
Beiträge: 2821
Registriert: 31.03.2003 - 10:11
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Beitragvon Holger Wulf » 09.11.2009 - 21:22

Yip, aber jetzt wieder back to topic, please.
Angeln, angeln, angeln und auch mal an die Leser denken!

allrounder 11
Barsch
Barsch
Beiträge: 128
Registriert: 12.07.2009 - 0:30

Beitragvon allrounder 11 » 09.11.2009 - 22:04

Ich konnte mit esrom käse schon die ein oder andere barbe überlisten.

Benutzeravatar
hechtspringer
Zander
Zander
Beiträge: 394
Registriert: 12.10.2008 - 15:15
Wohnort: nähe Landau(pfalz)

Beitragvon hechtspringer » 17.12.2009 - 14:26

Versucht es doch Zum Beispiel auch mal mit Gummibärchen am Haar, hat ein bekannter von mir auch immer gut gefangen!
[font=Comic Sans MS]Alles eine Frage der Technik[/font]

Benutzeravatar
hechtspringer
Zander
Zander
Beiträge: 394
Registriert: 12.10.2008 - 15:15
Wohnort: nähe Landau(pfalz)

Beitragvon hechtspringer » 18.12.2009 - 18:12

Wasfür ein Anfutter zum Barbenangeln könntet ihr mir denn Empfehlen?? (bitte zum selber machen) eher süss oder eher Würzig?
[font=Comic Sans MS]Alles eine Frage der Technik[/font]

Kai S.
Hecht
Hecht
Beiträge: 3473
Registriert: 14.11.2008 - 2:00
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon Kai S. » 18.12.2009 - 18:52

Hm bei Champions-Team.de hatten die öfter Artiekl zum Stippen und Feedern auf Barben. Ich muss eben schauen was die dort genommen haben, war glaube ich u.A. Madenkuchen (Maden mit Kieß verkleben, dafür nimmt man Madenkleber).
Jedoch wichtigster Bestandteil des Futters sollten geklebte Maden mit reichlich Kies sein. Pro Angeltag rechneten wir mit mindestens 2 Liter Maden.


So ich zitiere mal (wobei da durchaus auch Werbung für evt. Sponsoren der Angler eine Rolle spielen könnte).
Da wir heute fest mit Barben rechneten, ergänzten wir unser Futter mit Mosella Barbe Spezial und hoffte auf den für den auf Barben so unwiderstehlichen Käsegeruch.
wewewe.champions-team.de/berichte/tipps_tricks/2007/Barbenbericht_Pascal_Teil_1.php

Hier ist der Sponsorengedanke besonders deutlich. Barbenfutter von Kai Chaluppa für den Rhein.
1,0kg Zammataro Feedermix Gold
0,5kg Zammataro Barbe
300g T3 Birdfood
70g Zammataro Käselockstoff (stinkt barbarisch!!)

Ist das Wasser extrem schnell (z.B. bei Hochwasser) erhöhe ich den Anteil von Zammataro Barbe, dadurch wird die Bindekraft des Futters erhöht. Was beim Feedern immer wieder den einen oder anderen Extrafisch bringt, ist das Dippen des Hakenköders. Meine Favoriten für große Barben sind Garlic (Knoblauch) und Mega Leber aus dem Zammataro-Programm.
wewewe.champions-team.de/berichte/tipps_tricks/2008/Futtertipp_zum_Barbenfeedern.php

Hoffe ich konnte weiterhelfen, selber haben wir hier leider keine Barben, also kann ich keine eigenen Tipps geben. Ist aber auch gut erkennbar, dass die alle eben auf Käsegeruch setzen. Und man kann einige der Zutaten ja auch für eigene Futtersorten nutzen, oder sich an deren Geruch orientieren.

allrounder 11
Barsch
Barsch
Beiträge: 128
Registriert: 12.07.2009 - 0:30

Beitragvon allrounder 11 » 18.12.2009 - 21:46

@kai ,ich würde um diese jahreszeit das birdfood weglassen.