Stippen mit Kopfrute im Hafenbecken auf Köfis- welche Tiefe?

Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Dreamworker
Hecht
Hecht
Beiträge: 1652
Registriert: 14.06.2016 - 21:57

Stippen mit Kopfrute im Hafenbecken auf Köfis- welche Tiefe?

Beitragvon Dreamworker » 27.05.2020 - 16:28

Hallo zusammen,
nächsten Montag habe ich vor, im Main-Donau-Kanal in einem Eck eines Hafenbeckens auf kleine Köfis zu stippen. Dazu will ich mir eine Kopfrute in 4m kaufen.
Da das Hafenbecken so um 3,50m tief ist, wollte ich 50cm über Grund angeln. Ich habe mal Irgendwo gelesen, das der Jungfischschwarm höher steht, als der Altfisch, stimmt das?

In welcher Tiefe soll ich daher den Köder platzieren, um die kleinen Rotaugen zu fangen? Es ist das erstemal, das ich an so einer Location angle,
Hat jemand von euch da schon Erfahrungen sammeln können?
Ich brauche noch einen Tip zur Kopfrute, (wollte nicht mehr wie 20€ ausgeben) und zur Posenform und Tragkraft.
Starke Wechselströmungen treten regelmäßig auf, jedenfalls ab und zu.

Für eure Tips und Vorschläge schon mal im Voraus vielen Dank!
IMG_20200527_160534.jpg
IMG_20200527_160534.jpg (1.4 MiB) 449 mal betrachtet

Benutzeravatar
Tidi
Hecht
Hecht
Beiträge: 2610
Registriert: 07.07.2004 - 4:52
Wohnort: BECK'S
Kontaktdaten:

Re: Stippen mit Kopfrute im Hafenbecken auf Köfis- welche Tiefe?

Beitragvon Tidi » 27.05.2020 - 23:10

Kopfrute in 4m bei 3,50m Wassertiefe stelle ich mir nicht sonderlich praktisch vor, kannst ja quasi nur direkt unter der Rutenspitze angeln :?

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10903
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Stippen mit Kopfrute im Hafenbecken auf Köfis- welche Tiefe?

Beitragvon Gerd » 29.05.2020 - 9:06

Ganz einfach wäre es, den Köder langsam durch alle Wasserschichten sinken zu lassen und mit einem ganz leichten Fertigfutter Wolken ins Mittelwasser zu stellen. Die kleinen Plötzen schießen dann kreuz und quer und jagen den Partikeln nach. Wenn Fisch am Platz ist, kannst Du auch vereinzelt Maden/Pinkis/Castern schießen und die Fische so zum Fressen animieren. Je mehr Lebendköder Du schießt, desto tiefer stellst Du die Fische.
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen

Dreamworker
Hecht
Hecht
Beiträge: 1652
Registriert: 14.06.2016 - 21:57

Re: Stippen mit Kopfrute im Hafenbecken auf Köfis- welche Tiefe?

Beitragvon Dreamworker » 29.05.2020 - 16:34

Aha, danke für den Tip! Habe für meine heute erworbene 4m Kopfrute eine Pose mit 0,8gr an die Montage gebaut, da sollten die Ködermaden recht langsam absinken...
Futter hab ich schon angemischt.

Diesmal sind kleine Fische Trumpf, mal schauen, was zuerst beißt, Grundeln, Plötzen oder Gründlinge?