Friedfischfutter

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

ForellenFuchs
Brassen
Brassen
Beiträge: 66
Registriert: 26.09.2018 - 20:36

Friedfischfutter

Beitragvon ForellenFuchs » 23.05.2019 - 14:59

Hallo liebe Angelfreunde,
ich habe vor in den kommenden Tagen mein Glück beim Feedern zu versuchen. Zielfische sollen Brassen, Rotaugen und andere derartige Friedfische sein. Rute, Rolle und sonstiges Tackle habe ich alles parat. Nun fehlt mir jedoch das geeignete Futter. Da ich das Angeln möglichst traditionell halten möchte und auf keine Futter-Fertigmixe setzen möchte wüsste ich gerne mal aus welchen Haushaltszutaten ich mir mein Futter basteln sollte. Reicht vielleicht sogar schon Paniermehl und Kakao Pullover? Oder wären weitere Zutaten essentiell wichtig?
Vielen Dank im vorraus für eure Antworten!
Petri!

Hensle
Zander
Zander
Beiträge: 255
Registriert: 25.03.2011 - 12:27

Re: Friedfischfutter

Beitragvon Hensle » 23.05.2019 - 15:29

Ganz ehrlich ,ich würde die paar Euro ausgeben und mir ein vernünftiges Futter kaufen , dann hast du bestimmt mehr Spaß als mit Paniermehl und Kakaopulver........

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10711
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Friedfischfutter

Beitragvon Gerd » 24.05.2019 - 7:54

Paniermehl - es gibt nichts Besseres. Am besten gemischt mit Ansetzbinder. Und anstelle des Kakao würde ich Vanilinzucker nehmen, Traditioneller gehts nicht.
Humor ist der Knopf der verhindert, daß einem der Kragen platzt

*Joachim Ringelnatz*

Benutzeravatar
Argail
Zander
Zander
Beiträge: 666
Registriert: 05.05.2017 - 10:58
Wohnort: Bad Bevensen

Re: Friedfischfutter

Beitragvon Argail » 24.05.2019 - 8:22

Paniermehl, Haferflocken und Vanille-Backaroma. Über dunklem Grund kannst du auch noch schwarze Lebensmittelfarbe dazugeben. Ach ja: ich püriere immer eine halbe Dose Mais udn gebe sie mit ins Futter.Viel Glück!
Scheißwetter ist Beißwetter!!! :D