zubereitung von mais und maden/teig für karpfen

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

trewe
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 10
Registriert: 03.12.2018 - 16:34

zubereitung von mais und maden/teig für karpfen

Beitragvon trewe » 08.12.2018 - 16:39

guten tag leibe gemeinde,

ich habe früher, als ich von 1985 im alter von 10 jahren angelte, den mais einfach aus der dose vom aldi benuutzt und ALLES gefangen, jedoch nie einen karpfen. ich habe damals erfolgreich auf aland und co geangelt mit selbstgemachtem teig: paniermehl, vanille geschmack/vanillepudding, wasser geknetet und auf den haken festgepresst. machen das heute noch welche, oder war es ein anfänger köder eines 10 jährigen?

wie werden boilies auf denn haken gebracht, zb einem 8er haken?
habt ihr besondere shops im inet, der fängige boilies prroduziert?
ab wann kann ich wieder auf karpfen gehen?
in welcher tiefe stehen karpfen typischerweise, wenn keinerlei seerosenfelder oder geäst vorhanden sind?
ist der boilie vieleicht sogar extra für das grundangeln gedacht?
habt ihr besondere tips wenn es auf auf karpfen geht?
wie weit entfernt vom karpfenköder kann ich spinnfischen?

...viele fragen, jedoch behaltet bitte im hinterkopf, dass ich quasi bei null wissen wieder anfangen muss, von den theoretischen/praktischen prüfungsfragen mal abgesehen.##vielleicht ist ja ja jmd so freundlich und hilft mir beim "starten"?

freundliche grüsse,

trewe