Anfüttern tage vor dem ansitz?!

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

leczek1
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 39
Registriert: 29.03.2017 - 13:05

Anfüttern tage vor dem ansitz?!

Beitragvon leczek1 » 07.03.2018 - 8:45

was meint ihr, was für eine menge man mommentan anfüttern sollte, oder bzw. wieviel und wie oft bevor man den ansitz macht. oder sollte man überhaupt anfüttern?!

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10772
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Anfüttern tage vor dem ansitz?!

Beitragvon Gerd » 07.03.2018 - 10:54

Im Moment würde ich gar nicht anfüttern und auf einen Ansitz noch verzichten. Viele Gewässer sind noch so kalt, dass sie unter einer Eisschicht liegen.
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen

leczek1
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 39
Registriert: 29.03.2017 - 13:05

Re: Anfüttern tage vor dem ansitz?!

Beitragvon leczek1 » 07.03.2018 - 16:40

das stimmt auch wieder!!! aber ich denk mal bis anfang nächster woche is alles wieder frei!!! und da würde ich schon gern nen ansitz machen!!! na ja vielleicht erstmal feedern plötzen...

Benutzeravatar
Zyclop
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 16
Registriert: 09.12.2017 - 13:03
Wohnort: Salgen
Kontaktdaten:

Re: Anfüttern tage vor dem ansitz?!

Beitragvon Zyclop » 07.03.2018 - 18:32

Versuchen darf man es ja, ich würde drei Tage vor dem Ansitz anfüttern und das am besten täglich eine kleine Menge. Ein bis zwei Hände voll pro Futterplatz sollte reichen.

leczek1
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 39
Registriert: 29.03.2017 - 13:05

Re: Anfüttern tage vor dem ansitz?!

Beitragvon leczek1 » 07.03.2018 - 19:25

es ist halt ein großer see ch 73 ha. beides kann erfolgreich sein finde ich, aber ich dachte mir zb. einfach boilie am haar raus, und nen pva strumpf mit vier bis 8 boilies am haken befestigen!!! und eine rute aufs feedern.. den wir haben bei uns nähmlich sehr ordentliche plötzen!!!! wo ich bis heute noch nicht die perfekte gequollene hanf konsistens zum anfüttern habe.

Benutzeravatar
Zyclop
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 16
Registriert: 09.12.2017 - 13:03
Wohnort: Salgen
Kontaktdaten:

Re: Anfüttern tage vor dem ansitz?!

Beitragvon Zyclop » 07.03.2018 - 20:26

kannst du so machen, wobei du darauf achten solltest, dass du eher eiweißhaltiges Futter verwenden solltest. Ich hab die Erfahrung gemacht, dass es im Winter erfolgreicher ist.

Heinrich
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 5
Registriert: 17.05.2018 - 1:26

Re: Anfüttern tage vor dem ansitz?!

Beitragvon Heinrich » 25.07.2018 - 23:07

Wie ist es beim aktuellen Wetter, sollte man da überhaupt anfüttern?

Benutzeravatar
jherold
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 23
Registriert: 20.07.2017 - 14:26

Re: Anfüttern tage vor dem ansitz?!

Beitragvon jherold » 10.08.2018 - 18:33

Ich bin seit 3 Tage am füttern und es wird sich hoffentlich lohnen :dance: .
Zum Anfüttern, habe ich mir einen Eimer mit Weizen und Hartmais vorbereitet. Ich habe meist, so um die 250g an Partikel in Wasser gebracht.
Morgen soll es dann los gehen. :D :D

Wie geht Ihr momentan vor?

Petri
Zielfische sind Zander,Barbe und Aal
Feeder- und Spinruten
Meist am Rhein(NRW)

Betreiber von www.angelsport-kleinanzeigen.de

Benutzeravatar
Valestris
Moderator
Moderator
Beiträge: 5186
Registriert: 26.04.2013 - 1:56
Wohnort: Graal-Müritz

Re: Anfüttern tage vor dem ansitz?!

Beitragvon Valestris » 10.08.2018 - 19:59

In MV hat der Landesanglerverband drum gebeten es zu lassen.
Fish 4 Life!

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5270
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Re: Anfüttern tage vor dem ansitz?!

Beitragvon Derrik Figge » 13.08.2018 - 10:19

Ich war gar nicht angeln, als es hier so schlimm war. Bin gestern das erste Mal wieder losgezogen, da es die letzten Tage geregnet hat und die Temperaturen deutlich runtergegangen sind. Ich habe nur 1 kg verfüttert, man muss die Gewässer aktuell nicht noch zusätzlich stressen.
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.
Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke