Karpfen Futterkorb Montage

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10634
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Karpfen Futterkorb Montage

Beitragvon Gerd » 03.03.2018 - 13:49

Wo man wieder beim Thema waidgerecht wäre.
Humor ist der Knopf der verhindert, daß einem der Kragen platzt

*Joachim Ringelnatz*

Benutzeravatar
Valestris
Moderator
Moderator
Beiträge: 4987
Registriert: 26.04.2013 - 1:56
Wohnort: Graal-Müritz

Re: Karpfen Futterkorb Montage

Beitragvon Valestris » 03.03.2018 - 13:56

Gerds Signatur wurd auch schon mal von den Ärzten am Ende eines Songs verwendet :lol:
Fish 4 Life!

Benutzeravatar
hunter_of_carp
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 11
Registriert: 08.02.2018 - 11:41

Re: Karpfen Futterkorb Montage

Beitragvon hunter_of_carp » 03.03.2018 - 16:55

Habe mich in unserem Verein erkundigt, das Futterkorbangeln ist an fast allen Gewässern erlaubt.

Wie bereits erwähnt, ich bin ein Neuling was das Fischen mit Futterkorbmontagen angeht. Habe noch eine Frage, ich war letzte Woche am Wasser und mir ist aufgefallen, dass ich mit Futterkorb-Montagen nicht so weit rauskomme wie mit den Blei-Montagen, deswegen erreiche ich meinen gewohnten Platz nicht. Benutzt wurden Ruten von Sänger Specialist KS II Power Carp (3,90m / 3lbs) und Shimano Rollen XTEA 10000. Was mache ich falsch, wie komme ich mit Futterkörben genau so weit raus wie mit Bleimontagen, ohne Meine Ausrüstung gleich wechseln zu müssen?
Grüße

Rainer

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5660
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Re: Karpfen Futterkorb Montage

Beitragvon rhinefisher » 03.03.2018 - 17:05

Hi!
Klar sind Futterkorbmontagen OK - mit 1 Haken fischt die doch fast jeder.. .
Mit dem Futterkorb wirst Du nur schwerlich die gleichen Weiten wie mit Bleimontagen erreichen - der erhöhte Luftwiederstand setzt dem Grenzen.
Riesige Rolle mit super Wickelbild, hauch dünne Geflochtene, passene Schlagschnur, schnelle Rute und ein mit Blei beschwerter Korb.
Das wäre meine Lösung - wenn das nicht geht... dann halt nicht.. .
Diese Körbe heißen "Speedkorb" ... glaube ich... die haben vorne so eine Bleibombe und die gibts auch richtig schwer.
Petri
DEUS LO VULT !

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3314
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Karpfen Futterkorb Montage

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 04.03.2018 - 21:53

Gerd hat geschrieben:Manch einer sollte vielleicht mal über seinen Nick nachdenken. Freie Haken führen bei einem Drill eines größeren Fisches zwangsläufig zu unnötigen, äußeren Verletzungen.

Das argument mit dem übern boden schleifen lass ich gelten aber hier muss ich sagen das man einfach den abstand der haken vergrößert dann passiert dem größten karpfen im drill nichts mehr. Mir ist auch fragwürdig was das mit meinem nick, den ich übrigens mittlerweile bescheuert finde, zu tun hat? Sofern sich das auf mich bezogen hat.
Angeln :D

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10634
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Karpfen Futterkorb Montage

Beitragvon Gerd » 05.03.2018 - 6:28

Fühl Dich doch nicht schon wieder angesprochen. Aber freie Haken haben in einem Drill, der mehrere Minuten dauert, nichts verloren. Und wenn solche Montagen auch noch für gut befunden werden und aufgefordert wird es zu probieren, weil man es erst dann beurteilen kann, dann ist man wahrlich kein Freund der Fische. Da kann das zweite Vorfach so lange sein wie es will, es ist definitiv eine Gefahr für unnötige Verletzungen des Fisches.
Humor ist der Knopf der verhindert, daß einem der Kragen platzt

*Joachim Ringelnatz*

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5190
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Re: Karpfen Futterkorb Montage

Beitragvon Derrik Figge » 05.03.2018 - 13:09

Oder man sammelt Dinge ein, die man dann nicht neben dem Fisch an der Rute haben will...Stöcke, Kraut etc.

Aber das muss jeder für sich entscheiden. Nur weil man damit Fische fängt, heißt es nicht, dass es "sinnvoll" ist. Fische, vor allem Karpfen, fängt man letztlich mit fast jeder Montage, da sie total verfressen sind ;-)
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.
Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3314
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Karpfen Futterkorb Montage

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 06.03.2018 - 15:13

Gerd hat geschrieben:Fühl Dich doch nicht schon wieder angesprochen.

Ich war direkt drüber und du hattest kein zitat. ich war mir da auch nicht sicher deshallb hab ich nochmal gefragt.
*habs jetzt gesehen war echt dämlich*

Ich persönlich würde sowas auch nicht einsetzen. Zumal das argument mit dem hakenabstand ja nur theorie ist in der praxis braucht man für zwei funktionierende haken mit entsprechendem abstand zwei bleie da sonst einer nicht hakt. praktisch wäre das weidmännische und effektive angeln mit dieser montage unmöglich da man hierfür ein gewässer mit hängerfreiem grund und wegen dem großen hakenabstand der verhindern soll das der fisch sich im drill verletzt zwei bleie benötigt. wobei mit zwei bleien die bissanzeige nur für ein blei richtig funktioniert.
Angeln :D

Benutzeravatar
fisch-freund
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 4
Registriert: 02.03.2018 - 0:44

Re: Karpfen Futterkorb Montage

Beitragvon fisch-freund » 08.03.2018 - 23:22

Merkt ihr nicht, dass ihr euch mit euren Theorien langsam gewaltig verzettelt? Zwei Bleie, fast schon vergewaltigte Karpfen... Bin mal gespannt, was als nächstes kommt ;)

Gerd: Du verwechselt hier Feststellung mit Aufforderung!
Manche Kritiker fassen jene Autoren am härtesten an, deren Bücher sie nicht angefasst haben. (Zitat von Gabriel Laub)
Der Köder muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler.

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5660
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Re: Karpfen Futterkorb Montage

Beitragvon rhinefisher » 09.03.2018 - 6:27

Nö - hier verzettelt sich (ausser unserem Jakob, aber der ist noch jung..) niemand.
Es gibt eigentlich gar nichts zu diskutieren - das Rig ist unbrauchbar. Punkt!
Jeder, der mit soetwas fischt, tut weder sich, noch dem Fisch einen Gefallen.. .
Niemand hindert dich es zu benutzen, aber wir sind hier ein Fachforum, und deshalb bekommt man auch ehrliche Antworten wenn man so einen Mist vorstellt.. .
Petri
DEUS LO VULT !

Benutzeravatar
Valestris
Moderator
Moderator
Beiträge: 4987
Registriert: 26.04.2013 - 1:56
Wohnort: Graal-Müritz

Re: Karpfen Futterkorb Montage

Beitragvon Valestris » 09.03.2018 - 9:17

{ß*#
Und mehr muss man dazu nicht sagen.
Fish 4 Life!

Benutzeravatar
hunter_of_carp
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 11
Registriert: 08.02.2018 - 11:41

Re: Karpfen Futterkorb Montage

Beitragvon hunter_of_carp » 09.03.2018 - 19:56

Vielen Dank für die sehr ausführlichen Tipp‘s rhinefisher! Nehme ich mir auf jeden Fall zu Herzen.

rhinefisher hat geschrieben:Riesige Rolle mit super Wickelbild, hauch dünne Geflochtene, passene Schlagschnur, schnelle Rute und ein mit Blei beschwerter Korb.

Welche geflochtene Schnur würdest Du beziehungsweise Ihr zum Grundangeln verwenden? Es sollte auf jeden Fall eine sinkende sein, oder? Hatte mal eine schwimmende geflochtene auf einer meiner Rollen, bin damit überhaupt nicht zurechtgekommen. Welche stärke, Hersteller usw.?
Grüße

Rainer

Lauben Fischer
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 1
Registriert: 09.03.2018 - 20:29

Re: Karpfen Futterkorb Montage

Beitragvon Lauben Fischer » 09.03.2018 - 20:48

Habe die Diskussion hier ist etwas verfolgt finde es etwas ungerecht zu sagen dass das nichts taugt mit dem zweiten Hagen und dass das nicht waidgerecht wäre halte ich ja auch für zweifelhaft aber ist wohl Ansichtssache. Wenn ich die typischen Karpfenangler an unseren Gewässern sehe die mit kiloweise Boilies an den See gehen alles rein donnern und dann mit einem Popup auf ihrer Arbeitsstelle warten bis der Karpfen kommt denke ich auch oft Mann ist das nicht völlig übertrieben und kann das wirklich waidgerecht sein und dem Gewässer gut tun? Wie immer muss das wohl jeder selbst entscheiden und es schadet nicht es erst auszuprobieren bevor man es ganz für untauglich erklärt.

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5660
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Re: Karpfen Futterkorb Montage

Beitragvon rhinefisher » 10.03.2018 - 7:38

Hi!@ Reiner:
Dein Setup passt ja schon gut um weit zu werfen, jedoch würde durch eine 14000er die Wurfweite enorm gesteigert.
"Echte" Geflechte, also solche aus Dyneema, schwimmen immer. Da kann ich mit leben.
Bis auf 2-3 sind alle meine Rollen mit Geflochtener, oder in meinem Fall "Thermofusionierter" Schnur bespult.
Da man Geflechte ob der Scheuerempfindlichkeit niemals ohne "Vorschnur/Topshot" fischen sollte, binde ich ja ohnehin ständig irgendwelches Mono an die Hauptschnur. Das ist übrigens bei 75% meiner Rollen die viel geschmähte Fireline.
Da ich für den fang von Karpfen ne starke Schnur in dem meisten Situationen für durchaus angemessen halte, würde ich bei der Fireline nicht unter 0,17er/20lbs gehen.

@ Lauben Fischer:
Herzlich Willkommen im Forum!

Wenn ich über etwas schreibe, von dem ich nur in der Theorie ne vage Ahnung habe, merke ich das deutlich an.. .

Petri
DEUS LO VULT !

Benutzeravatar
hunter_of_carp
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 11
Registriert: 08.02.2018 - 11:41

Re: Karpfen Futterkorb Montage

Beitragvon hunter_of_carp » 31.03.2018 - 12:13

Danke rhinefisher!

Werde ich am nächsten Montag mal testen, habe schon alles gekauft.
Grüße

Rainer