montierte Rute...

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
esox_lucius
Zander
Zander
Beiträge: 429
Registriert: 15.02.2004 - 14:05
Wohnort: Dessau-Roßlau

montierte Rute...

Beitragvon esox_lucius » 09.03.2004 - 21:38

Hi,

montiert Ihr Eure Ruten grundsätzlich erst am Gewässer, oder schon zu Hause? Meine Frage läuft darauf hinaus, ob es z.B. für die Schnur gut ist, wenn diese wie bei montieren STECKruten, an den Teilstellen geknickt ist?
Ich montiere mein Matchrute z.B immer erst am Gewässer, Ende des Angeltages entferne ch die gesamte Montage wieder, so lässt sich, wie cih finde die Rute auch schonender verstauen...
mfG. esox_lucius

Benutzeravatar
reverend
Hecht
Hecht
Beiträge: 6433
Registriert: 19.09.2003 - 22:50
Wohnort: Lkrs. Rosenheim (Oberbayern)

Beitragvon reverend » 09.03.2004 - 21:45

Wie ich's bei meinen dreiteiligen Ruten (Match und Feeder) künftig halten werde, wird sich noch weisen müssen. Da stelle ich's mir in der Tat etwas kompliziert vor mit dem fertig montierten Transport.

Meine zweiteiligen Spinnruten transportiere ich aber immer fertig montiert, ebenso die Wallerrute. Die scharfe Biegung durch die SIC-Ringe macht der geflochtenen Schnur nicht das Mindeste aus. Aber auch bei Mono würde ich da kein Problem sehen.

Da ich häufig abends mit dem Angeln beginne und den Ansitz oft bis in die dunkle Nacht hinausziehe, wäre es mir zu lästig, sämtliche Kleinteile am Wasser wieder abzuschneiden und im Dunklen so zu verstauen, dass ich sie auch wieder finde.

Also: montiert transportieren, wann immer möglich.

Benutzeravatar
esox_lucius
Zander
Zander
Beiträge: 429
Registriert: 15.02.2004 - 14:05
Wohnort: Dessau-Roßlau

Beitragvon esox_lucius » 09.03.2004 - 21:52

ja, die spinnruten habe ich auch montiert, nur habe ich etwas schiss, dass bei der matchrute die vielen sensiblen ringe irgendwie beim transport mit montage, unter enstehender spannung kaputt gehen könnten...und bei einer 3 teiligen rute, diese so zusammen zu legen, dass der haken in der hakenöse am unteren rutenteil ist, geht nicht so einfach ;-)
mfG. esox_lucius

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 09.03.2004 - 22:49

Ich nehme meine Ruten wohl gelegentlich montiert mit nach Hause, aber da zerlege ich dann die Montagen. Es wird für jeden Angeltag neu montiert. Da ich meistens recht fein fische habe ich so die Sicherheit, das ich keinen Transportschaden übersehe.

Der unmontierte Transport ist auf jeden Fall die schonendere Art!
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Benutzeravatar
Hans Kniggebein
Barsch
Barsch
Beiträge: 102
Registriert: 13.08.2003 - 8:58
Wohnort: Hessen

Beitragvon Hans Kniggebein » 09.03.2004 - 23:50

Kommt auf die Rute an. Tele sind immer montiert, 2 Teilige kann man auch sehr gut transportieren, aber bei 3 Teiligen kommts schonmal zu Problemen!
<°)))><
<°)))>< <°)))><

flameskull
Zander
Zander
Beiträge: 352
Registriert: 20.10.2003 - 16:21
Wohnort: Tirol

Beitragvon flameskull » 10.03.2004 - 7:55

kommt ganz drauf an wies mir grad gefällt
Die feine Englische Art...

Pat
Zander
Zander
Beiträge: 426
Registriert: 27.02.2004 - 19:23
Wohnort: Mönchengladbach

Beitragvon Pat » 10.03.2004 - 21:17

Ich hab nur Teleruten und die sind dann schon soweit fertig.
So hab mehr Zeit zum Angeln :)
Petri Heil und Schiff Ahoi ihr Halunken!
MfG Patrick

Benutzeravatar
frank pollmer
Hecht
Hecht
Beiträge: 1944
Registriert: 22.01.2004 - 20:13
Wohnort: Ostelbien

Beitragvon frank pollmer » 10.03.2004 - 21:29

Teleruten fertig montiert,
Steckruten werden grundsätzlich am Wasser komplettiert,
so handhabe ich das.
><<((°> wewewe.fishing-maniacs.de <°))>><

Bernhard Krall
Zander
Zander
Beiträge: 487
Registriert: 06.05.2003 - 8:21
Wohnort: Kärnten

Beitragvon Bernhard Krall » 11.03.2004 - 8:02

Nehme die Steckruten (2 teilig und 3 teilig) meistens schon montiert ans Gewässer aber bei 3 teiligen wirds manchmal wirklich kompliziert. ja am Besten ist es sicher wenn man die Montage nach dem Ansitz immer entfernt aber meistens nehme ich sie noch montiert zu Hause und Kann sie dann nochmal kontrollieren.

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 11.03.2004 - 9:11

Mein Schwiegervater gehört auch zu denen, die ihre Ruten immer montiert lassen. Als ihm dann bei einem gemeinsamen Angeln vor einiger Zeit ein veritabler Fisch das altersschwache Vorfach sprengte war das Jammern groß. Es war sein einziger Biss des Tages und Schuld daran gab er allem Möglichen, nur nicht seiner eigenen Faulheit...!

Es hat mich zwar einige Mühe gekostet, aber seitdem montiert er auch nur noch frisch.
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Benutzeravatar
snoek
Zander
Zander
Beiträge: 944
Registriert: 14.05.2003 - 14:36
Wohnort: Bayern

Beitragvon snoek » 11.03.2004 - 9:28

Grundsätzlich wird nach dem Ansitzen die Schnur gekappt. Dies erleichtert gerade das Zusammenlegen der Ruten. Die Haken kommen noch aufs Wickelbrettchen, die Wirbel in die Sammelbox (wird 1x in der Woche aussortiert) und evtl. Bleireste gehen mit dem restlichen Monofil in die Tüte. Später wird dann Zuhause das Blei gelöst und aufgehoben, um dann in den Wintermonaten zum Bleigiessen herzuhalten.
Tight Lines

Grüsse

Rainer

Benutzeravatar
mikesch
Hecht
Hecht
Beiträge: 2132
Registriert: 09.04.2003 - 12:31
Wohnort: Lkrs. Traunstein (Oberbayern)

Beitragvon mikesch » 11.03.2004 - 10:58

Grundsätzlich bin ich in dieser Richtung auch ein Faulpelz :D .

Vor dem ersten Auswurf kontrolliere ich meine Montage genau. Sollte beim Einpacken eine Beschädigung aufgetreten sein wird sofort ausgebessert.

D'rum schleppen wir ja alle so einen Haufen Zeug mit ans Wasser :D .
fishing isn't a sport, it's a passion!
Gruß
Michael

Benutzeravatar
Martin Krebs
Barsch
Barsch
Beiträge: 134
Registriert: 25.10.2003 - 17:44
Wohnort: Bei Wiesbaden

Beitragvon Martin Krebs » 11.03.2004 - 12:53

Ich montiere meine Ruten Alle Zuhause soweit vor wie es geht.
Wenn eine Pose montiert wird, wird grob vorgebleit (in einer Wasserflasche) und Feiabstimmung wird am Wasser vorgenommen.

Grungmontagen und Spinnmontagen werden komplett Zuhause gemacht.
Egal ob Tele- 2Teilig- oder Dreiteilige Ruten.

Ich versuche die Schnur an der montierten Rute nicht so stramm
zu ziehen, dann bekommt die Schnur auch keinen Knick.

Zu guter letzt lege ich die Steckrutenteile zusammen und fixiere sie mit Pfeiffenreinigern. (Und nicht mit teuren Rutenbändern)

So mache ich das.
Egal ob ich was gefangen habe oder nicht.
Hauptsache ich war am Wasser.
Na ja.... mit Fisch im Gepäck läuft es sich einfach besser.

Benutzeravatar
Mielchen
Barsch
Barsch
Beiträge: 104
Registriert: 10.12.2003 - 17:28

Beitragvon Mielchen » 13.03.2004 - 5:03

Hallo zusammen

ich montiere meine Ruten meistens zu Hause. bei den dreiteiligen Feederruten muss man aber mit viel Bedacht vorgehen sonst hat man nämlich das Vergnügen und montiert am Wasser noch einmal.

So ging es mir wenn ich zu hastig war oder der Wind einigermaßen ungünstig pfiff.

Bei zweiteiligen keine Probleme >> Montage zu Hause

Petri Heil

Mielchen
Take it easy
Go Fishing
><(((°> ><((((°>

guetselman
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 8
Registriert: 08.02.2004 - 0:32
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon guetselman » 15.03.2004 - 23:22

Hallo zusammen,

bei mir ist es schon fast ein Ritual, dass ich meine Ruten am Wasser zusammen baue, egal ob Tele- oder Steckrute.
Meist weiss ich eh am Abend vorher noch nicht, auf was ich am nächsten Morgen angel... ;)
Am Ende des Tages pack ich dann aber fast alles, noch fertig montiert, wieder ein, teilweise entferne ich die restlichen Würmer erst am nächsten Tag :oops: