Fangberichte Karpfen 2017

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10630
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Fangberichte Karpfen 2017

Beitragvon Gerd » 29.12.2016 - 6:52

In jüngster Vergangenheit wurde es etwas ruhiger um die Fänge der großen Rüssler ? Füllt den Threat Fangberichte Karpfen 2017 wieder mit Leben, Platz dafür gibt es zur Genüge.
Humor ist der Knopf der verhindert, daß einem der Kragen platzt

*Joachim Ringelnatz*

perikles777
Zander
Zander
Beiträge: 233
Registriert: 15.06.2013 - 15:30

Re: Fangberichte Karpfen 2017

Beitragvon perikles777 » 14.03.2017 - 20:24

So an schmarrn, Karpfen angeln mit Liege, Boilies, 10.000 Bissanzeigern, markenruten, tagelanges anfüttern und sonstigen Graffel?, Ich nehme zwei billig Ruten, billig Rollen, bisserl Mais und das war es schon...und Kapitale brauche ich eh nicht... mir langen diese 5 Pfund Burschen..und im späten Frühjahr dann gerne auch mit der Fliegenrute...so dieses jahr werde ich öfters auf die Karpfen angeln...

17155895_1218858664902335_6999324588705174774_n.jpg
17155895_1218858664902335_6999324588705174774_n.jpg (86.9 KiB) 5216 mal betrachtet

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3314
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Fangberichte Karpfen 2017

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 14.03.2017 - 20:28

Petri!
kann daran liegen das es kleine und unerfahrene fische sind:
Du bist doch immer für toleranz das finde ich auch gut aber dann lass doch bitte die boilieangler in ruhe. oder probier es erst aus. das hat auch seinen reiz und in manchen gewässern kommst du mit mais nicht weit.
Trotzdem schöne fische.
Wie bereitest du die zu?
Angeln :D

perikles777
Zander
Zander
Beiträge: 233
Registriert: 15.06.2013 - 15:30

Re: Fangberichte Karpfen 2017

Beitragvon perikles777 » 14.03.2017 - 20:42

tja sollns doch..für mich persönlich ist es ein schmarrn..werde nie für karpfentackle viel geld ausgeben...das wollte ich sagen...
ich habe früher mit boilies und frolic gefischt und meinen grössten 30 pfd karpfen gefangen und etliche um die 10-20 pfd, fand diese angelart schon interessant, aber mit der fliege ist es halt noch schöner...ich bereite sie kross fritiert zu...ich merke auch, dass das ansitzangeln wo sich stundenlang nichts rührt nicht mehr mein ding ist..

Benutzeravatar
Tidi
Hecht
Hecht
Beiträge: 2467
Registriert: 07.07.2004 - 4:52
Wohnort: BECK'S
Kontaktdaten:

Re: Fangberichte Karpfen 2017

Beitragvon Tidi » 14.03.2017 - 22:47

So habe ich früher auch auf Karpfen geangelt, hat echt Gaudi gebracht :)
Petri Heil zu den schönen Speisekarpfen.

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3314
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Fangberichte Karpfen 2017

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 15.03.2017 - 19:25

Ich sag ja nix dagegen mach ich auch so. Egal.
Passt soweit ja alles.
Fritiert klingt auf jeden fall gut. Wusste gar nicht das du die mit der fliege gefangen hast steht ja eigentlich mais dran. Und es liegt ne telerute danneben. Was jetzt :lol:
Angeln :D

perikles777
Zander
Zander
Beiträge: 233
Registriert: 15.06.2013 - 15:30

Re: Fangberichte Karpfen 2017

Beitragvon perikles777 » 16.03.2017 - 12:23

..und im späten Frühjahr dann gerne auch mit der Fliegenrute.. ganz klar..erst später werde ich mit der fliegenrute auf sie fischen

perikles777
Zander
Zander
Beiträge: 233
Registriert: 15.06.2013 - 15:30

Re: Fangberichte Karpfen 2017

Beitragvon perikles777 » 16.03.2017 - 12:24

Tidi hat geschrieben:So habe ich früher auch auf Karpfen geangelt, hat echt Gaudi gebracht :)
Petri Heil zu den schönen Speisekarpfen.


Merci, bin froh das die Burschen draussen sind.. :D :D

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3314
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Fangberichte Karpfen 2017

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 16.03.2017 - 19:49

Warum richten die schaden an?
Angeln :D

perikles777
Zander
Zander
Beiträge: 233
Registriert: 15.06.2013 - 15:30

Re: Fangberichte Karpfen 2017

Beitragvon perikles777 » 16.03.2017 - 20:37

#Allround#Nachhaltig hat geschrieben:Warum richten die schaden an?


weißt du das gar nicht? was übermässiger karpfenbesatz in gewässern anrichten kann....informiere dich mal darüber...ich bins leid ne diskussion deswegen anzufangen....

Colin mag Barsche
Hecht
Hecht
Beiträge: 1793
Registriert: 09.11.2012 - 17:56
Wohnort: Kalletal

Re: Fangberichte Karpfen 2017

Beitragvon Colin mag Barsche » 16.03.2017 - 22:03

Oh nein es geht wieder los. Schade das der Winter auch im Süden von Deutschland nicht mehr so stark ist und das ungetier wieder erscheint. Schönes Bild...
No Fishing-No Life!!
Team Pfalzcarp
http://www.pfalzcarp.de
Team Mivardi Deutschland

perikles777
Zander
Zander
Beiträge: 233
Registriert: 15.06.2013 - 15:30

Re: Fangberichte Karpfen 2017

Beitragvon perikles777 » 17.03.2017 - 13:40

Colin mag Barsche hat geschrieben: das ungetier wieder erscheint...


was soll ich jetzt dazu schreiben? in deinem alter hatte ich etwas anderes in kopf als karpfen...und ich würde dir empfehlen nicht so eine dicke lippe zu riskieren...;) soll ich jetzt zurück beleidigen? hab mir dein video angesehen und einige fotos, nach dem eindruck von deinen fotos kann ich dir nicht mehr böse sein...
Zuletzt geändert von perikles777 am 20.03.2017 - 10:44, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10630
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Fangberichte Karpfen 2017

Beitragvon Gerd » 17.03.2017 - 14:44

Colin - Satzkarpfen als Ungetier zu bezeichnen ist nicht schön. Auch die werden mal groß.

Und nun bitte ohne Beleidigungen zurück zum Thema Fangbericht.
Humor ist der Knopf der verhindert, daß einem der Kragen platzt

*Joachim Ringelnatz*

perikles777
Zander
Zander
Beiträge: 233
Registriert: 15.06.2013 - 15:30

Re: Fangberichte Karpfen 2017

Beitragvon perikles777 » 17.03.2017 - 19:39

Gerd aus Ferd hat geschrieben:Colin - Satzkarpfen als Ungetier zu bezeichnen ist nicht schön. Auch die werden mal groß.

Und nun bitte ohne Beleidigungen zurück zum Thema Fangbericht.


räusper, mit ungetier war ich gemeint ;) und nicht der satzkarpfen :D :D :aber egal, wenn ich auf dem selben level antworten würde, gäbe es bestimmt wieder ne heulerei und irgendeine mimose die sich in ihrer anglerischen plums angler ehre verletzt fühlen würde...

Colin mag Barsche
Hecht
Hecht
Beiträge: 1793
Registriert: 09.11.2012 - 17:56
Wohnort: Kalletal

Re: Fangberichte Karpfen 2017

Beitragvon Colin mag Barsche » 21.03.2017 - 19:19

Ich konnte letzte Woche auch wieder zuschlagen. Ich fischte ein Pop up, den ich in Knoblauch Öl eingelegt hatte, an einer Kante zum flachen Bereich des Sees. In der Hoffnung das die Karpfen trotz 6 Grad Wassertemperatur, durch die tagelange Sonne in den flachen Bereich ziehen. Der Plan ging auf und so lief ein 12 kg schwerer Fisch morgens ab und weckte mich mit einem Dauerton. Ich war zwar erst ein bisschen überrascht, weil ich mir nicht so große Hoffnungen bei der Wassertemperatur gemacht hatte, aber um so glücklicher als ich ihm nach einen recht langen Drill im Kescher hatte.
Bild
No Fishing-No Life!!
Team Pfalzcarp
http://www.pfalzcarp.de
Team Mivardi Deutschland