Tipps fürs Karpfenangeln

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Anton2001
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 8
Registriert: 14.05.2015 - 12:55

Tipps fürs Karpfenangeln

Beitragvon Anton2001 » 14.05.2015 - 13:05

Moin :)

Also ich bin 17 Jahre alt und hab jetzt begonnen auf Karpfen zu angeln. Da ich noch ziemlich unerfahren bin würde ich mich über Tipps und Techniken freuen. :)
Montage etc. weiß ich zum Beispiel schon und fischen tue ich mit Frolic. Das Gewässer das ich befische ist ein klarer kleinerer( nicht ganz klein) See. Da es verboten ist hier mit dem Boot zu fahren würde ich mich über Anfütterungstipps auch sehr sehr freuen :)

Ich bedanke mich jetzt schon mal und hoffe ihr könnt mir dabei helfen den ein oder anderen Karpfen zu überlisten :)

Forellenberti
Zander
Zander
Beiträge: 602
Registriert: 10.04.2005 - 7:45

Beitragvon Forellenberti » 14.05.2015 - 17:32

Hallo Anton,

hast Du mal das Gewässer beobachtet? Oft entdeckt man dabeo schon potentielle Stellen.

Ich würde mir je nach Größe des Sees mal zwei drei Futterplätze anlegen.
Füttern würde ich mit Partikeln (gekochter Mais, Weizen) jetzt wo es in den Sommer übergeht dem Kochwasser Zucker zusetzen. Während dem Abkühlen noch Vanillearoma zufügen aus der Küche. Ist meiner Meinung nach die billigste Methode.

Am Angeltag ein bis zwei Handvoll zerhackte Frolics dazu.

Ich angel ebenfalls an einem kleinen See. Hals Köder verwende ich dann meist ein Frolic, ein zwei Dosenmaiskörner und je nachdem an der 2ten Rute zusätzlich Wurm.
Je nachdem welche Variante funzt wird die andere Rute entsprechend umgeködert.

Gruß Forellenberti
Angeln ist ein Stück Lebensfreude!
Besucht auch www.aa-anglerforum.de
www.fährtenschuh.de - www.nach-suche.de die Seite für die Jäger unter Euch

Colin mag Barsche
Hecht
Hecht
Beiträge: 1793
Registriert: 09.11.2012 - 17:56
Wohnort: Kalletal

Beitragvon Colin mag Barsche » 14.05.2015 - 17:36

Hi, erst mal ein herzliches willkommen im Forum ;)
Also ein paar Tipps:
1. Das wichtigste ist der Spot. Du musst heraus finden wo die Karpfen fressen und sich aufhalten. Top stellen sind unterwasser Platos, überhängende Bäume oder ein Seerosen Feld.
2. Ich empfehle dir Partikel. Mais Weizen und Tiegernüsse sind gut und günstig zum anfüttern, wenn sie richtig zubereitet werden.
3. Der richtige Köder. Lass das mit dem Frolic. Im Winter für Kurzsessions noch ok, aber wenn das Wasser wärmer ist, kannst du es vergessen. Frolic ist da einfach viel zu schnell aufgelöst. Da rate ich dir entweder zu einer Partikelkette oder zu Boilies.
4. Wie füttern? Für die Partikel nehme ich immer eine Rakete. Für kurze Würfe reicht eine normale Futterrakete, aber wenn es weiter raus gehen soll würde ich eine Spomb nehmen. Für Boilies nehme ich ein Wurfrohr. Alternativ dazu kannst du noch PVA Tüten nutzen um Futter direkt am Platz zu haben.
Hoffe das dir das ein bisschen weiter bringt Lg Colin ;)
No Fishing-No Life!!
Team Pfalzcarp
http://www.pfalzcarp.de
Team Mivardi Deutschland

Anton2001
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 8
Registriert: 14.05.2015 - 12:55

Beitragvon Anton2001 » 14.05.2015 - 22:04

Vielen Vielen Dank euch beiden für die Tipps👍. Also ich habe noch einmal nachgeguckt und unser See ist ca 30Ha groß. Das mit den Angelstellen, hm ja da hab ich mir eigentlich nicht so viele Gedanken gemacht. Ich habe an ,,ganz normalen" sandigen Stellen geangelt. Ich habe solch eine Stelle 2Tage angefüttert und war heute con 6-20:30 dort. Habe mit einer Feederrure geangelt, als Köder Maden, und habe einen kleinen ca 2-3 Kg Karpfen und 8 schöne Brassen gefangen. Meine andere Karpfenrute ( die mich eigentlich viel mehr interessiert) hatte ich mit Frolic+Pop-Up. Hatte gegen 20:00 einen ,,kleinen " Bis. ( es wurde ca. 2 Sekunden lang ganz bisschen Schnur genommen) Jedoch ohne Erfolg... Ich werde demnächst dann Tiegernüsse und Hartmais kaufen und werde probieren damit was zu fangen. Könnte ich den Mais/Tiegernuss mit Pop-Up einsetzen?

Colin mag Barsche
Hecht
Hecht
Beiträge: 1793
Registriert: 09.11.2012 - 17:56
Wohnort: Kalletal

Beitragvon Colin mag Barsche » 14.05.2015 - 22:12

Ja sehr gut, 3 Maiskörner und ein halber Pop up als Schneeman ist ein sehr guter Köder, aber nicht so selektiv auf Karpfen, beisst auch gerne ein Weißfisch drauf ;)
No Fishing-No Life!!
Team Pfalzcarp
http://www.pfalzcarp.de
Team Mivardi Deutschland

Anton2001
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 8
Registriert: 14.05.2015 - 12:55

Beitragvon Anton2001 » 14.05.2015 - 22:20

Ok Danke 👍

Anton2001
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 8
Registriert: 14.05.2015 - 12:55

Beitragvon Anton2001 » 14.05.2015 - 22:21

Und wie funktioniert das mit dem Hartmais kochen ?

Anton2001
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 8
Registriert: 14.05.2015 - 12:55

Beitragvon Anton2001 » 14.05.2015 - 22:24

Und wie sieht das mit der Angelzeit aus ? Also ich habe jetzt nicht wirklich viel Zeit um dort 24Stunden am Wasser zu sein :D

Colin mag Barsche
Hecht
Hecht
Beiträge: 1793
Registriert: 09.11.2012 - 17:56
Wohnort: Kalletal

Beitragvon Colin mag Barsche » 14.05.2015 - 22:27

Mais erst 24 Stunden in Wasser einlegen, dann 25 min kochen Zucker hinzufügen und 2 Tage stehen lassen.
Die Beißzeit ist von Gewässer zu Gewässer unterschiedlich. Da musst du schon mal über Nacht bleiben und es testen ;)
No Fishing-No Life!!
Team Pfalzcarp
http://www.pfalzcarp.de
Team Mivardi Deutschland

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3389
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 14.05.2015 - 23:40

Nimm doch mal Pellets. Die gehn durch ihren fischigen Geschmack auch ohne Anfüttern ;)
Angeln :D

Anton2001
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 8
Registriert: 14.05.2015 - 12:55

Beitragvon Anton2001 » 15.05.2015 - 8:03

Pellts? Einfach ohne Anfüttern ? :D

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3389
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 15.05.2015 - 9:01

Ja, ich füttere nur an meinem Hausgewässer, an anderen gewässern fast nie. Weil ich einfach weiß, dass die Pellets den geschmack treffen. Da muss man die Fische nicht erst ans Futter gewöhnen.
Angeln :D

Anton2001
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 8
Registriert: 14.05.2015 - 12:55

Beitragvon Anton2001 » 15.05.2015 - 9:09

Ok Danke :)

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3389
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 15.05.2015 - 9:12

Gerne gerne. Durch sein Aroma lockt er auch noch ein bisschen die Fische, deshalb schalte ich ihn manchmal beim Störfischen vor das Blei. Wenn du noch nicht von dem Aroma der Pellets überzeugt bist, dann las die mal eine Nacht offen im Keller stehen. Kleiner Tipp: Lass es lieber, deine Mutter/Freundin wird es dir danken.
Angeln :D

Colin mag Barsche
Hecht
Hecht
Beiträge: 1793
Registriert: 09.11.2012 - 17:56
Wohnort: Kalletal

Beitragvon Colin mag Barsche » 15.05.2015 - 9:16

Aber neben den Köder sollte schon noch was an Futter im Wasser liegen. Aber ich betone nochmals das wichtigste was über Erfolg und Misserfolg entscheidet ist der Platz. Beobachte dein Gewässer lieber und gucke wo sich Karpfen an der Oberfläche Sonnen, sie springen oder Gründelblasen hoch kommen, als irgendwo einen Futterplatz anzulegen ;)
No Fishing-No Life!!
Team Pfalzcarp
http://www.pfalzcarp.de
Team Mivardi Deutschland