Karpfen Fehlbisse mit " Method Feeder" - helft mir

Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

hecht67
Barsch
Barsch
Beiträge: 171
Registriert: 17.11.2009 - 13:43

Karpfen Fehlbisse mit " Method Feeder" - helft mir

Beitragvon hecht67 » 30.09.2012 - 23:17

Tach leute. ich habe da ein problem für dass ich einfach keine lösung weiß und brauche daher dringend eure Hilfe bzw. eure Meinungen dazu. Also ich selbst feedere leidenschaftlich gerne auf Karpfen. Nun bin ich einmal auf " Method Feeder" umgestiegen. mein material : browning heavy feeder-100g, 35er mono, 60g futterkorb(fest auf der Schnur), 10cm langes, 22er vorfach von gamakatzu, glaub 10er oder 12er haken. Als Köder verwende ich ca 1/8 Frolic, welches ich mithilfe von Baitband neben dem Haken fixiere. Dies ersetzt quasi eine Haarmontage. All dies funktionierte an der normalen Feedermontage , also ohne Method feeder reibungslos! Nun fing ich Freitag abend mit Freunden an " The Method" zu testen : erfolglos! ich bekam 3 schöne Runs, jedoch ging jeder Anschlag ins leere!! Ein wenig frustriet versuchte ich es heute wieder, der Fang von 2 guten Brassen bestätigte die funktionalität der Montage. Doch später bekam ich wieder 2 richtig gute Runs ( zu 99% von Karpfen) und auch hier ging jeder Anhieb ins leere. Ich habe nicht den leisesten Schimmer woran es liegen könnte.... ich vermute lediglich dass es den vehementer beissenden karpfen gelingt den haken wieder loszuwerden - doch ich bekomme doch starke, recht lange runs, wärend denen ich auch anschlage.... Ich bitte euch dringend um Hilfe, Tipps und Ideen. Mit freundlichen Grüßen, Lucas.

Benutzeravatar
karpfengott24
Zander
Zander
Beiträge: 1337
Registriert: 09.10.2006 - 17:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon karpfengott24 » 30.09.2012 - 23:25

Ich würde mit der Vorfachlänge experimentieren,das scheint mir zu kurz.
Ein Karpfen saugt seine Nahrung manchmal aus kleiner Entfernung an und deshalb kann der Haken nicht richtig greifen,sondern erwischt vorne an die Lippen.Ein Anhieb und der Haken ist raus...

Meine These!

hecht67
Barsch
Barsch
Beiträge: 171
Registriert: 17.11.2009 - 13:43

Beitragvon hecht67 » 01.10.2012 - 13:43

Danke,
aber karpfengott, meinst du das ist auch noch relevantbwenn man bedenkt dass der haken je im Futter drin ist? Also ich selbst hab auch noch nr These : vielleicht liegt es daran dass der haken fest mit dem Lieder verbunden ist ( am Breitband) und die karpfen den Lieder mit haken daher leichter ausspucken können? Das jedoch lässt sich denk ich nicht damit vereinbaren dass es ja runs gibt...

Benutzeravatar
maggot
Zander
Zander
Beiträge: 231
Registriert: 17.11.2011 - 14:00
Wohnort: Fürth

Beitragvon maggot » 01.10.2012 - 18:03

Verlänger das Vorfach doch mal auf 20cm ;)
EAT...
SLEEP...
GO FISHING....

Kescherkings
Brassen
Brassen
Beiträge: 52
Registriert: 31.05.2011 - 17:05

Beitragvon Kescherkings » 01.10.2012 - 19:15

würde ich auch sagen

hecht67
Barsch
Barsch
Beiträge: 171
Registriert: 17.11.2009 - 13:43

Beitragvon hecht67 » 02.10.2012 - 9:14

Okay das Wer'd ich versuchen ;) melde mich nochmal Falles es nicht klappen sollte, danke an alle ;)