Suche ein spezielles Vorfach

Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Benutzeravatar
Teichgraf v. Poppenbüttel
Zander
Zander
Beiträge: 713
Registriert: 11.07.2006 - 19:38
Wohnort: Oberhausen

Suche ein spezielles Vorfach

Beitragvon Teichgraf v. Poppenbüttel » 10.02.2010 - 22:14

Hallo
Ich benötige eine Spule Vorfachmaterial. Da ich nicht vorweg greifen will lass ich mal meine Vorstellungen aussen vor und beschreibe nur mal was sie können sollte und was ich mir gedacht habe. Bin kein Karpfenspezi und brauche da mal ein Paar Tipps.
Besten Dank schon mal im Voraus

Zunächst brauche ich eine Schnur die eine gute Knotenfestigkeit hat. Tragen sollte sie so um die 8-9 Kilo.
Da ich sie Montageabhängig ca. 2 Meter aufliegen lassen möchte soll die am besten vom Fisch überhaupt nicht wahrnehmbar sein, weder mit den Augen noch mit den Barteln. Ob dieses Kreterium über die Weichheit oder über die Wahl eines Geflechts zu realisieren ist möchte ich den Experten hier überlassen. Kosten sollte die Spule natürlich auch nicht zu viel. Wäre schön wenn ich Empfehlungen von Leuten bekäme die das wirklich benutzen das Material und nicht irgendwas in irgend nem Katalog gelesen haben, das kann ich nämlich selber. :D
Nochmals Danke und Petri
Felix
Der Trainer hatte nach den ganzen Ausfällen im Angriff nur noch die Wahl zwischen mir und dem Busfahrer. Da der Busfahrer seine Schuhe nicht dabei hatte, habe ich gespielt. "Jan-Aage Fjortoft"

Benutzeravatar
Binde
Zander
Zander
Beiträge: 1484
Registriert: 24.10.2005 - 10:19
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon Binde » 11.02.2010 - 7:19

Knotenfest, weich & nicht warnehmbar würde ich dir aus meiner Tacklebox Korda Super Natural empfehlen. Ist aber nicht ganz so günstig. Aber wieso bis 2m lang?

Lennard
Zander
Zander
Beiträge: 489
Registriert: 22.11.2005 - 17:54

Beitragvon Lennard » 11.02.2010 - 10:40

Kryston Supernova, aber 2 Meter wie soll man das verstehen?!
Nur Dicke , Grüße Lennard

Benutzeravatar
Wormman
Zander
Zander
Beiträge: 493
Registriert: 07.07.2004 - 15:43
Wohnort: Oberbayern/Oberösterreich

Beitragvon Wormman » 11.02.2010 - 17:19

Hm, eigenwillige Montage oder etwas unklar ausgedrückt… :-S
Als Vorfach für vorsichtige Karpfen setze ich auf „Super Specialist Sink Braid“ von Drennan.
Carpe noctem!

Benutzeravatar
karpfengott24
Zander
Zander
Beiträge: 1337
Registriert: 09.10.2006 - 17:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon karpfengott24 » 11.02.2010 - 23:17

Also ich versuche meine Montagen ja auch immer so unauffällig anzubieten (versucht wohl jeder :-) ).
Ich weiß ja nicht genau was du anstellen willst,aber ich würde auf Leadcore setzen,der wegen seinem Bleikern gut auf dem Grund liegt.
Vielleicht das Vorfach,an dem der Haken montiert ist,relativ kurz halten...

Benutzeravatar
Carp hunter Trunstadt
Zander
Zander
Beiträge: 1303
Registriert: 07.10.2004 - 14:33
Wohnort: Trunstadt (in Oberfranken )

Beitragvon Carp hunter Trunstadt » 12.02.2010 - 8:11

Hi,

da kommt so gut wie jedes Geflecht in Frage. Ich zum Beispiel nehm ganz gern Quantum Carp Braid her, allerdings wirklich nur als Vorfach von bis zu 30cm. Zwischen Vorfach und Hauptschnur hab ich Leadcore. Das liegt schön flach auf dem Boden auf. Zusätzlich dazu nehm ich gern noch Flying Backleads oder richtige Backleads, je nach Situation.
Mein Vorfach selbst senke ich mit 1 bis 2 Korda Sinkers ab. Das liegt dermaßen flach auf, da stößt kein Karpfen dran.

Wenn du dein Vorfach ultimativ tarnen willst, kannst du es der jeweiligen Grundfarbe anpassen. Vorfachmaterial gibts in allen möglichen erdenklichen Farben.

Du kannst für Vorfach auch mal nach der Marke Sufix schauen. Das is meiner Meinung nach auch ganz gut und vor allem preiswert.
[align=center]Sich zu melden verhält sich zu einfach drangenommen werden
wie
Von "Amts wegen" zu "auf Antrag"[/align]
-Sprach der Rechtspfleger ;)

Benutzeravatar
Tilman
Brassen
Brassen
Beiträge: 62
Registriert: 11.02.2010 - 10:53

Beitragvon Tilman » 12.02.2010 - 10:26

Ich würde entweder einen Tungsten Schlauch von 2 Meter vorschalten, am Rutenende noch durch ein 10Gr Durchlaufblei beschweren und dann, wie meine Vorschreiber, ein kurzes Vorfach verwenden.

Ich würde auch zu Sufix greifen, entweder Heavy Silk, Heavy Skin, Herculine Heavy oder Stealth Skin.

(Falls Du Dich nicht entscheiden kannst, nimm als Erstes Heavy Skin)

Benutzeravatar
maasfischer
Brassen
Brassen
Beiträge: 88
Registriert: 22.10.2009 - 10:41
Wohnort: aachen

Beitragvon maasfischer » 12.02.2010 - 14:20

Ich habe benutze die auch immer die Super Specialist Sink Braid
Habe auch damit gute Erfahrungen gemacht

Benutzeravatar
Teichgraf v. Poppenbüttel
Zander
Zander
Beiträge: 713
Registriert: 11.07.2006 - 19:38
Wohnort: Oberhausen

Beitragvon Teichgraf v. Poppenbüttel » 13.02.2010 - 13:32

Jetzt wo ich ein paar Antworten habe kann ich auch frei raus sagen worum es geht. Und zwar wollte ich im Uferbereich mit leichter Poae und lang aufliegendem Vorfach auf Stör angeln (Aber Karpfen dürfen natürlich auch beissen) Und da ich sehr oft Fehlbisse bekommen habe und viele Fluchtbisse bekam bzw der Fisch etwas bemerkt haben muss und dann bei der Flucht am Haken hängen geblieben ist will ich die Sache jetzt einfach mal professionell optimieren. Darum der Plan mit der weichen Schnur zunächst. Habt ihr denn weitere Ideen für mich?
Der Trainer hatte nach den ganzen Ausfällen im Angriff nur noch die Wahl zwischen mir und dem Busfahrer. Da der Busfahrer seine Schuhe nicht dabei hatte, habe ich gespielt. "Jan-Aage Fjortoft"

Benutzeravatar
Tilman
Brassen
Brassen
Beiträge: 62
Registriert: 11.02.2010 - 10:53

Beitragvon Tilman » 22.02.2010 - 10:38

Ist die Frage, ob die Fehlbisse wirklich alle von den Stören kamen oder ob sie einfach nur im Vorfach hängen geblieben sind ?

Ich würde das Vorfach bei Fehlbissen länger machen, soviel steht fest. Vielleicht einen oder gar anderthalb Meter lang ? Wenn Du kein ummanteltes Vorfach verwenden willst, würde ich Dir bei langem Vorfach (ab 50 cm und mehr) dann dazu raten, es etwas zu beschweren. Entweder durch kleinste Bleischrote, oder Tungsten Putty (Heavy Metal, oder Tungsten von pro Logic, letzteres ist relativ günstig, beides hält auch "ewig", denn Du kannst es immer wieder verwenden)


Ich würde ummanteltes Vorfach nehmen, sagen wir 1m lang und das vorderste Ende (10cm) in Hakennähe von der Ummantelung befreien.

hecht67
Barsch
Barsch
Beiträge: 171
Registriert: 17.11.2009 - 13:43

Beitragvon hecht67 » 13.03.2010 - 22:56

warum wird hier eigentlich ständig zu so kurzen vorfächern geraten? ich hab vor 2m fluorocarbon zu nehmen. ist das ein fehler ?

Lennard
Zander
Zander
Beiträge: 489
Registriert: 22.11.2005 - 17:54

Beitragvon Lennard » 14.03.2010 - 9:58

War das jetzt ein Scherz mit den 2 Meter?!

Meine Vrofächer sind um die 10-15cm :shock:
Nur Dicke , Grüße Lennard

karpfenfreak2009
Brassen
Brassen
Beiträge: 82
Registriert: 02.02.2009 - 17:09

Beitragvon karpfenfreak2009 » 14.03.2010 - 20:30

hallo

ich benutze das neue vorfachmaterial von anaconda "Hot-Line". es ist nicht ganz weich und auch nicht sehr steif,halt so ein mittelding.hab schon gute erfahrungen damit gemacht.Farbe: bräunlich. meine vorfachlänge: zwischen 20 und 25cm.

mfg matze