Fangzeit für Äschen

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

karpfen05
Zander
Zander
Beiträge: 212
Registriert: 10.04.2003 - 12:36

Fangzeit für Äschen

Beitragvon karpfen05 » 20.12.2004 - 22:08

Wann ist denn zur Zeit die beste Fangzeit für Äschen?? Habe erfahren dass es in unsrem Kanal auch Äschen gibt. habe diesen noch nie nachgestellt. jetzt würde mich interessieren wann ist denn die beste Zeit. und was für einen Köder würdet Ihr empfehlen? Ist Mistwurm und 4er Haken der Top Köder oder ist dies noch mit irgend Etwas zu Toppen??

Freue mich auf eure Antworten bzw. eure Tipps.

Gruß Karpfen 05 :badgrin: :badgrin: :badgrin:

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 20.12.2004 - 22:13

Äschen sind ja nun wirklich keine Friedfische. Darum schiebe ich mal...
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Benutzeravatar
Esox
Hecht
Hecht
Beiträge: 2624
Registriert: 06.05.2003 - 18:32
Wohnort: Klagenfurt/Österreich

Beitragvon Esox » 21.12.2004 - 13:12

Ich finde, die beste Äschenzeit ist im frühen Herbst.(Da hab ich zumindest die meisten gefangen).
Bild

Benutzeravatar
mikesch
Hecht
Hecht
Beiträge: 2122
Registriert: 09.04.2003 - 12:31
Wohnort: Lkrs. Traunstein (Oberbayern)

Beitragvon mikesch » 21.12.2004 - 13:27

Oktober, November dürfte die beste Zeit für Äschen sein.
Haken in Größe 5 empfinde ich als zu groß, würde 10 od. 12 verwenden.
Mistwurm wird in der Schweiz sehr häufig als Köder beim "Zapfenfischen" verwendet. In Deutschland gibt es sogar Gewässer (Barbenregion) mit Äschenpoulation in denen ist der Mistwurm als Köder verboten.
Der zu empfehlendste Köder sind künstliche Fliegen.
fishing isn't a sport, it's a passion!
Gruß
Michael

Benutzeravatar
zandrog
Zander
Zander
Beiträge: 230
Registriert: 04.05.2008 - 14:57
Wohnort: rüthi (rheintal)
Kontaktdaten:

Beitragvon zandrog » 04.05.2008 - 15:33

also ich würde maden imitationene oder zb. den roten haken als köder empfehlen
ich finde die jtzige zeit auch gut ich habe letztens eine 50-er äsche gefangen jedoch auf crevette :D also ich würde maden imitationene oder zb. den roten haken als köder empfehlen
ich finde die jtzige zeit auch gut ich habe letztens eine 50-er äsche gefangen jedoch auf crevette :D :D

Benutzeravatar
Cactus
Zander
Zander
Beiträge: 551
Registriert: 20.01.2007 - 22:22
Wohnort: Linz /Oberösterreich

Beitragvon Cactus » 05.05.2008 - 9:07

Hallo,

die waidgerechte Fangzeit für Äschen ist nicht vor Juni, wenn sie sich vom Laichgeschäft erholt haben. In vielen Gewässern ist sie auch bis dorthin geschützt. Der waidgerechteste Köder ist die Trockenfliege (ev. auch die Nymphe). Am leichtesten zu fangen mit Naturködern sind sie so ab Oktober und im November, weil sie da auch grössere Köder (sogar oft Tauwürmer) aufnehmen. In den meisten Mischgewässern Österreichs tlw. bis in die Barbenregion, wo noch stärkere Äschenpopulationen anzutreffen sind (wg. des Kormorans selten genug) und wo man mit der Fliege fischen kann , ist das Fischen mit Naturködern sowieso verboten.

Grüsse
Heinz
Dominus meus Deus est !

Baetis
Barsch
Barsch
Beiträge: 121
Registriert: 21.04.2008 - 9:59
Wohnort: Der schöne Kaiserstuhl

Beitragvon Baetis » 05.05.2008 - 11:57

Hallo
der beste Köder auf Äschen ist und bleibt die Fliege ob Trockene ,Nymphe oder Naßfliege !
Jetzt würde ich eher mit Mustern der Hakengr 12-16 fischen und im Spätjahr bis auf 18-20 runtergehen .
Rettet die Würmer fischt mit der Fliege !
Beste Grüße von einem überzeugten Schonhakenfischer