Äschen mit der Handangel

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3314
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Äschen mit der Handangel

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 07.12.2014 - 17:58

Hallo liebe Blinker-Gemeinde! ;D
Ich hab noch nie eine Äsche gefangen, war aber schon mal kurz davor.
Folgendes:
-Ich habe zwar ein paar Fliegen aber keine Fliegenrute
-Ich konnte in einem See am Lech bei Österreich/Reutte Starke Äsche ausmachen.
-In dem See sind: Karpfen (ja, Karpfen, klingt verrückt, aber da sind Karpfen), Rotaugen, Forellen (Bach und Regenbogen), Saiblinge und Elritzen. Das Problem hierbei ist, dass die gierigen Rotaugen den vorsichtigen Äschen zuvorkommen (wie kann man an den Rotfedern vorbeiangeln und gezielt die grösseren Äschen fangen? Die Äschen dort sind in kleinen Trupps von maximal 2-4 Tieren unterwegs (eher zu zweit oder alleine))
-womit kann ich gezielt die grösseren Äschen aus den Trupps rauspicken?
-das Mindestmaß der Äschen liegt bei 40cm. Es ist wichtig, die Großen herauszupicken
-Ich habe folgende Köder zur Auswahl: Wurm (Mist und Tau), Elritzen von 2cm bis 10cm, Spinner, Blinker und Fliegen, alles natürlich in Miniatur. Baden habe ich leider keine.

Könnt ihr mir Tipps geben, eine zu überlisten? Ich brenne darauf, endlich eine Äsche zu fangen. Danke im vorraus ;-)
Euer Jakob
Grüße

Bachforellenangler
Hecht
Hecht
Beiträge: 1647
Registriert: 11.06.2012 - 10:22
Wohnort: Bad Salzuflen

Beitragvon Bachforellenangler » 08.12.2014 - 0:05

Ich würde eine leichte Wasserkugel nehmen und mit ihr eine Trockenfliege an 1m Flourocarbon präsentieren. Die Montage in die Bahn legen, welche die Äschen wahrscheinlich nehmen werden, und hoffen das die Äschen den Köder finden.
Wir sitzen alle in einem Boot: Die einen rudern, die anderen angeln

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3314
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 08.12.2014 - 19:29

Ja, ok, danke, funktioniert das zur Not auch mit einem Würmchen?
Fressen das nich auch die Rotaugen, die sind nämlich deutlich in der überzahl.
Ich werds versuchen un nächsten Sommer berichten :D
Angeln :D

Colin mag Barsche
Hecht
Hecht
Beiträge: 1793
Registriert: 09.11.2012 - 17:56
Wohnort: Kalletal

Beitragvon Colin mag Barsche » 08.12.2014 - 20:21

Auf Wurm wirst du eher die Rotaugen fangen als die Äschen ;)
No Fishing-No Life!!
Team Pfalzcarp
http://www.pfalzcarp.de
Team Mivardi Deutschland

Bachforellenangler
Hecht
Hecht
Beiträge: 1647
Registriert: 11.06.2012 - 10:22
Wohnort: Bad Salzuflen

Beitragvon Bachforellenangler » 08.12.2014 - 21:10

Kann ich Colin nur zustimmen.
Außerdem sinkt der Wurm ab, während die Trockenfliege auf der Wasseroberfläche verharrt.
Wir sitzen alle in einem Boot: Die einen rudern, die anderen angeln

Benutzeravatar
mikesch
Hecht
Hecht
Beiträge: 2114
Registriert: 09.04.2003 - 12:31
Wohnort: Lkrs. Traunstein (Oberbayern)

Beitragvon mikesch » 09.12.2014 - 16:03

Bachforellenangler hat geschrieben:Kann ich Colin nur zustimmen.
Außerdem sinkt der Wurm ab, während die Trockenfliege auf der Wasseroberfläche verharrt.
Weil Äschen nur an der Oberfläche fressen. :~[
Warum sind dann an manchen Gewässern Mist- bzw. Rotwürmer verboten? -> Weil Sie ein "tödlicher" Köder sind.
fishing isn't a sport, it's a passion!
Gruß
Michael

Bachforellenangler
Hecht
Hecht
Beiträge: 1647
Registriert: 11.06.2012 - 10:22
Wohnort: Bad Salzuflen

Beitragvon Bachforellenangler » 09.12.2014 - 21:32

mikesch hat geschrieben:
Bachforellenangler hat geschrieben:Kann ich Colin nur zustimmen.
Außerdem sinkt der Wurm ab, während die Trockenfliege auf der Wasseroberfläche verharrt.
Weil Äschen nur an der Oberfläche fressen. :~[

Das wollte ich damit nicht sagen!

Ich weiß selber das man Äschen auch gut auf Nassfliege, Nymphe, etc. fangen kann.
Mein Gedankengang war jetzt nur, dass wenn die Äschen so hoch schwimmen, das man sie gut sehen kann es auf Insekten in der Nähe der Wasseroberfläche abgesehen haben. Wenn man dann mit einer Wasserkugelmontage fischt, und ein 1 Meter langes Vorfach dahinter knüpft, sinkt dieses bei einem schweren Wurm natürlich sofort komplett ab und somit evtentuell aus dem Sichtfeld der Äsche. Die Trockenfliege hingegen bleibt, gut sichtbar, an der Oberfläche liegen.

Alternativ könnte man auch einen Wurm oder eine Nassfliege/ Nymphe an ein sehr kurzes Vorfach binden. Aber ich weiß nicht ob die Wasserkugel eine Scheuchwirkung hat.
Wir sitzen alle in einem Boot: Die einen rudern, die anderen angeln

stratmann
Zander
Zander
Beiträge: 961
Registriert: 13.06.2004 - 11:34
Wohnort: Herford

Beitragvon stratmann » 09.12.2014 - 22:37

Ich würde es in der Situation mal mit einem Perlmuttspinner in der Größe 0 versuchen.
Take your child to the place where no one cries,
to the place where the eagle learns to fly!
Pinkcream 69

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3314
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 10.12.2014 - 9:39

Ja, ok, ich häng einen kleinen Mistwurm an den Haken und schieb davor eine kleine Styroporkugel auf das Vorfach. Habt ihr Tipps zum Haken? Größe? Vielleicht auch 2 im Abstand von 2/3cm hintereinander schalten?
Danke im Voraus jumpinglemon :kugel
Angeln :D

Bachforellenangler
Hecht
Hecht
Beiträge: 1647
Registriert: 11.06.2012 - 10:22
Wohnort: Bad Salzuflen

Beitragvon Bachforellenangler » 10.12.2014 - 12:47

Definiere "klein"
Ich weiß nicht ob eine Stroporkugel stark genug ist um nen Wurm auftreiben zu lassen. Aber du könntest sie aufs Vorfach ziehen und so Nymphen in einer effektiven Tiefe präsentieren.
Ich würde dir abraten einen Wurm mit 2 Haken zu fischen. Dann halbier ihn lieber ;)
Wir sitzen alle in einem Boot: Die einen rudern, die anderen angeln

Colin mag Barsche
Hecht
Hecht
Beiträge: 1793
Registriert: 09.11.2012 - 17:56
Wohnort: Kalletal

Beitragvon Colin mag Barsche » 10.12.2014 - 15:49

Ich denke trotzdem das gerade beim Wurm die Rotaugen schneller sind ;)
No Fishing-No Life!!
Team Pfalzcarp
http://www.pfalzcarp.de
Team Mivardi Deutschland