Saiblinge in Coesfeld

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Ruheangler

Saiblinge in Coesfeld

Beitragvon Ruheangler » 28.05.2008 - 14:52

Hallo Jungs,

war am Wochende in Coesfeld zu Anglers Ruh angeln und habe zwei Saibling von 60 cm Länge geangelt. Zudem kam noch eine Lachsforelle von 8 Pfund.
Beide habe ich auf Stand mit Bienenmaden auf Vorfachlänge 70 cm gefangen.
Werde am Wochende 30.5-01.05.08 wieder dort hin fahren. Haben neuen Saiblingbesatz.
Ich galube ich werde es diesmal mit der Fliege versuchen.


Gruß der Ruheangler

Benutzeravatar
JuliFisch
Hecht
Hecht
Beiträge: 4936
Registriert: 16.11.2007 - 13:00
Wohnort: In der Nähe der Weser!!!

Beitragvon JuliFisch » 28.05.2008 - 19:30

Das warn ja schöne Fische...
Haste vllt auch Pics???

We!$e
Zander
Zander
Beiträge: 245
Registriert: 29.09.2007 - 20:43
Wohnort: Aitrach

Beitragvon We!$e » 29.05.2008 - 13:48

heY schöne fische, aber ist es wirklich so interessant die dummen Satzfische zu fangen? oder was ist das überhaupt für ein gewässer?

Mfg Simon

Ruheangler

Beitragvon Ruheangler » 29.05.2008 - 14:11

Hey Simon,

ob Satzfische wirklich dumm sind weiß ich nicht.
Aber sicher weiß ich das dort Saiblinge usw. in normaler Größe ausgesetzt werden, nicht gefüttert werden und nach ca.2-3 Wochen sicherlich ein natürliches Verhalten an den Tag legen.
In deinem Vereingewässer, Fluß usw. werden nie Fische eingesetzt??
Das Gewässer ist ein Fließgewässer mit direkten Einlauf von Naturbach die Wassertempertur an dem Gewäässer liegt fast immer zwischen 6-8 Grad. Das Gewässer ist ein Naturteich mit kristllklaren Wasser. (Wie sicherlich auch du weist, könnten sonst dort Saiblinge nicht überleben) Einen der Saiblinge habe ich im übrigen aus dem Naturbach gefangen. Am besten du schauts dir das Gewäässer mal an und dann reden wir weiter.

Gruß

Stefan

Benutzeravatar
Godfried
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 25
Registriert: 25.02.2008 - 1:02

Beitragvon Godfried » 11.06.2008 - 23:48

Hallo Leute,
bin selber Coesfelder im Exil.Die Anlage ist wirklich
ein Smaragd.
Der Bach, der immer schon ein Vorkommen
an Bach und Regenbogenforellen
hatte, bringt aufgrund seines konstant ca. 7 Grad
kalten Wassers und des reichen Bachflohkrebsvorkommens
exquisite Speisefische hervor.

Die Anlage selbst ist landschaftlich reizvoll
und sehr gepflegt.Trotz guten Besatzes muss
der Fischer an manchen Tagen recht tief in die
Trickkiste greifen, um Erfolg zu haben.

Ein gut gezupfter Wurm/- stücke/ Flavour
aber auch schwarze Mooglerfliegen oder
Goldkopfnymphen bringen kampfstarke Fische.

Einfach mal ausprobieren, es lohnt sich

Chero

Christoph

Ruheangler

Beitragvon Ruheangler » 12.06.2008 - 13:27

@Godfried

Da gebe ich dir zu 100% recht.
Der Bachflohkrebs hat auch im Teich ein hohes Vorkommen.
Für Nichtwisser; Der Krebs verursacht bei den Forellen, Saiblingen usw. rotes Fleisch. Nicht wie bei anderen Anlagen das Trockenfutter.

Gruß Stefan

Ruheangler

Beitragvon Ruheangler » 17.06.2008 - 7:51

Hallo Jungs,

Habe gehört das am Wochenede großes Lachsforellen-Angeln sein soll.
Richtige Kaliber bis zu 10 Pfund.
Besitzer macht Sonderangebot 4 Lachsforellen angeln nur 3 Bezahlen oder so,
genau weiß ich es aber nicht. Bei Fragen müßt ihr anrufen Tel. 0171 6817467
Bin auf jedenfall da freu mich schon auf Superdrills.
Ich glaub ich nimm mal lieber das schwere Gerät mit.

Gruß

der Ruheangler