Wahnsinnshuchen aus dem Inn

Moderatoren: Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Feederfreak
Zander
Zander
Beiträge: 1353
Registriert: 30.04.2003 - 13:46

Beitragvon Feederfreak » 02.11.2007 - 14:15

Das hat doch nix mit Geheimnissen zu tun, ein Stinknormaler GuFi im Forellendekor wenn ich mich recht erinnere? Auch wenn man den richtigen Köder verwendet, so einen musst du auch erstmal fangen...

Wäre es ein karpfen hätte der Fänger längst ein Cap von einer Köderfirma am Kopf :evil:

Gruß Feeder

BayrischerBierbaron
Brassen
Brassen
Beiträge: 63
Registriert: 12.08.2007 - 15:55

Beitragvon BayrischerBierbaron » 03.11.2007 - 16:11

Kenne ein paar Angler die des öfteren am Inn beim Versuch einen Huchen zu fangen alt und grau geworden sind!:-)Denke mal so,es ist wahrscheinlicher nen 6er im Lotto zu haben als so einen Huchen!!!Würde mich mal interssieren wie lange er an der Stelle probiert hat?

Benutzeravatar
Udo
Hecht
Hecht
Beiträge: 1991
Registriert: 05.08.2006 - 1:59
Wohnort: Braunfels

Beitragvon Udo » 04.11.2007 - 2:39

Vielleicht hat er es ja auch nicht unbedingt auf Huchen geziehlt probiert und das war nur ein "lästiger" oder "glücklicher" Beifang, wobei ich meinen würde, das eher das zweite der Fall ist. ;)


Gruß... Udo
Bremse auf beim Wallerlauf!

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16074
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 04.11.2007 - 9:24

Vergiß es Udo. :)
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

We!$e
Zander
Zander
Beiträge: 245
Registriert: 29.09.2007 - 20:43
Wohnort: Aitrach

Beitragvon We!$e » 05.11.2007 - 17:54

Der Huchen ist echt der Wahsinn !!! Ich fische selbst in der Iller, wo es auch Huchen hat und habe dieses Jahr sogar schon einen an der Strippe gehabt, letztes Jahr auch einen verloren , aber einen kleinen gefangen.

An der Illerstrecke oberhalb von unserer wurde vor 2 Jahren ein 52 Pfünder gelandet, dieser hatte 2 Karpfen und noch ein paar andere Fische im Magen! Schon gewaltig was solch ein Fisch verputzt!

Petri Heil

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10591
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Beitragvon Gerd » 06.11.2007 - 6:27

Karpfen?? Ich kann mich an eine Studie erinnern (in irgendeiner Zeitschrift), die hatte ergeben, dass ein im Becken lebender Huchen zuerst die Forellen verputzt hat, dann alles andere und ganz zum Schluss erst Karpfen. Äschen wurden von ihm übrigens nach einem Geschmackstest gänzlich verschmäht.
Deshalb wundert mich, dass er Karpfen gefuttert hat, gibt es in der Iller nicht einen ausgezeichneten Forellenbestand?
Humor ist der Knopf der verhindert, daß einem der Kragen platzt

*Joachim Ringelnatz*

We!$e
Zander
Zander
Beiträge: 245
Registriert: 29.09.2007 - 20:43
Wohnort: Aitrach

Beitragvon We!$e » 07.11.2007 - 20:32

Eigentlich schon, aber man isst doch auch lieber was einem in die Finger kommt, zudem kann es sein dass der huchen bei Dreckwasser gefangen wurde und in einer Staustufe, aber das weiß ich jetzt auch nicht so genau.

Mfg Simon

Benutzeravatar
Udo
Hecht
Hecht
Beiträge: 1991
Registriert: 05.08.2006 - 1:59
Wohnort: Braunfels

Beitragvon Udo » 08.11.2007 - 0:48

Warum vergiss es Udo???


Gruß... Udo
Bremse auf beim Wallerlauf!

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16074
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 08.11.2007 - 8:26

Auf Huchen fischt keiner zufällig und wenn doch zufällig einer beisst, dann gewinnt entweder der Huchen, oder es war noch eine "Huchenlarve". Außerdem kannst du die bayrischen Flüsse mit Huchenbestand und die Huchenreviere ganz allgemein, nicht mit den Flüssen vergleichen, die du so aus deiner Gegend kennst.

Der gute Mann war ganau auf solche Fische aus und weil er das dementsprechende Gerät benützt hat, blieb er auch der Sieger.
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Raubfischer92
Zander
Zander
Beiträge: 1456
Registriert: 24.01.2008 - 23:14
Wohnort: 65817 Eppstein-Bremthal

Beitragvon Raubfischer92 » 28.01.2008 - 2:38

wo kann ich mir die bilder angucken :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?:
würd mich echt ma interesieren

Doktor Döbel
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 3
Registriert: 11.07.2008 - 10:12

Beitragvon Doktor Döbel » 11.07.2008 - 11:17

richtig das dieser gezielt auf Huchen geangelt hatt und warum er mit einen 90g schweren bleikopf geangelt hatt is auch klar weil man muß den Köder dierekt am grund führen und bei starker strömung reichen meistens keine leichteren

in_takt
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 1
Registriert: 21.09.2008 - 8:58
Wohnort: Rosenheim

Beitragvon in_takt » 21.09.2008 - 9:12

der huchen is mal echt nicht schlecht)) .....

soweit ich weiss... werden im inn ( http://www.kreisfischereiverein-rosenhe ... fotos1.htm ).. immer wieder mal ähnliche exemplare an land gezogen ... auch die isar im münchner stadtgebiet hat einige gute huchen-fänge zu bieten....