ZAnderangeln mit Wobblern? Hilfe!!!

Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Fehmarn98
Zander
Zander
Beiträge: 256
Registriert: 27.04.2013 - 17:05

ZAnderangeln mit Wobblern? Hilfe!!!

Beitragvon Fehmarn98 » 29.05.2013 - 10:02

Ich bin bekennender Kunstköder und Raubfischfan, muss aber gestehen, dass ich das klassische Jiggen oder Faulenzen mit Gummifischen einfach nicht auf die Reihe bekomme :(
Da ich absoluter Fan von Wobblern bin und mit ihnen auch recht gut umgehen kann, wollte ich mal fragen, welche Wobbler ihr mir zum Zanderangeln empfehlt.

Benutzeravatar
Meeresspezi
Zander
Zander
Beiträge: 275
Registriert: 27.07.2006 - 15:28

Beitragvon Meeresspezi » 25.06.2013 - 21:34

X-Rap von Rapala
Jason und Arnaud von Illex
Ein billig-Teil von Spro (2,49) keine Ahnung wie der heißt fängt wie hulle...0 Aktion ;)

Such dir schlanke Wobbler mit wenig bis 0 Aktion, die du einfach durchleierst. Das klappt am Besten nachts.

Am Tage am besten Wobbler die tiefer laufen als dein Gewässer ist, sodass der mit der Tauchschaufel schön in Boden hakt immer wieder ;)

Benutzeravatar
fonG!
Zander
Zander
Beiträge: 1076
Registriert: 02.01.2006 - 17:24
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon fonG! » 25.06.2013 - 23:08

Hey, ich fische gerne Tagsüber bzw. im Tageslicht mit Gummi. Wenn es dann anfängt zu Dämmern und die ersten Raubfische an der Oberfläche jagen, benutze ich flachlaufende Wobbler ( max. 2 Meter bei 5 Meter Wassertiefe ).

Der absolute killer - Wobbler für Zander in der Dämmerung / Nacht ist für mich der " The Raptor " von der Firma HART. In 11,2 cm, 11 Gramm und pearl weiß ein super Ding. Hat einen Gummikörper und läuft echt "real".

Wenn du diesen Wobbler fischst, warte nach dem Aufklatschen auf der Oberfläche ca. 5 Sekunden und kurbel dann gaaaaanz .... wirklich ganz langsam ein. So langsam, dass du gerade eine Aktion in der Rute merkst. Das wird dir zu 100 % zu einem Zander verhelfen !!!!

Petri !!!



PS: Den Wobbler kannst du auch hervorragend twitchen und jerken !!

Fehmarn98
Zander
Zander
Beiträge: 256
Registriert: 27.04.2013 - 17:05

Beitragvon Fehmarn98 » 26.06.2013 - 10:52

okay vielen dank für die Tipps :)

Benutzeravatar
Veit Wilde
Zander
Zander
Beiträge: 583
Registriert: 13.09.2011 - 14:29
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Veit Wilde » 09.07.2013 - 9:50

Flachlaufender Flap Slap von Megabass. Nicht billig, aber eine echte Empfehlung wert. Gestern hab ich nach längerer Zeit mal wieder mit Wobbler gefischt und der Flapi brachte binnen einer halben Stunde 6 Fische. Ganz langsam nah an der Steinpackung einkurbeln, eventuell ab und an ein gaaanz dezenter Twitch und es rappelt, wenn Zander am Platz sind. Wichtig: Funktioniert nur in der Dunkelheit. Letztes Jahr hatte ich den Wobbler im BLINKER auch mal als "Kunststück des Monats" vorgestellt.
Weitere empfehlenswerte Zanderwobbler:
- Bomber Long A in 12 cm
- Salmo Perch 8 cm F und DR
- Savage Gear Prey 91
Petri Heil wünscht euch Veit!

Redaktion Blinker
veit.wilde@blinker.de

Fehmarn98
Zander
Zander
Beiträge: 256
Registriert: 27.04.2013 - 17:05

Beitragvon Fehmarn98 » 09.07.2013 - 13:06

Vielen Dank, ich glaube, jetzt weiß ich, was meine nächste größere Investition wird ;)

Heiner Hanenkamp
Zander
Zander
Beiträge: 467
Registriert: 30.09.2009 - 2:25

Beitragvon Heiner Hanenkamp » 11.07.2013 - 2:19

Noch ein Tipp, wenn Du in stehenden Gewässern auf Zander fischen willst in etwa 2 bis 5m Tiefe: Der Lucky Craft LVR D-15, ein Vibration Bait von 9,5cm Länge und 28g Gewicht. Weniger laut und weniger aggressiv laufend als andere Vibration Baits. Damit habe ich in einigen Seen gut gefangen, vor allem in der warmen Jahreszeit.

(Bestellen brauchst Du den nicht, davon kommt demnächst einer per Post.)

Ganz gut funktionieren in manchen Gewässern auch Spinnerbaits auf Zander. So was wie der Illex Super Eruption zum Beispiel. Wenn man tiefer runter muss, allerdings eher in den schwereren Varianten.

Wenn Du auf Gummi und Jiggen verzichten willst - in einigen stehenden Gewässer ist Gummi, ganz im Gegensatz zu Fließgewässern, keineswegs immer die beste Methode -, brauchst Du jedenfalls auch was, das tiefer runter geht. Die beiden genannten Baits sind dafür geeignet.

Fehmarn98
Zander
Zander
Beiträge: 256
Registriert: 27.04.2013 - 17:05

Beitragvon Fehmarn98 » 11.07.2013 - 10:43

vielen Dank, im Sommer in Schweden wir es wirklich mal Zeit für meinen ersten Zander ;)

Heiner Hanenkamp
Zander
Zander
Beiträge: 467
Registriert: 30.09.2009 - 2:25

Beitragvon Heiner Hanenkamp » 11.07.2013 - 20:41

Ist natürlich ein Handicap, ganz auf Gummi zu verzichten. Ich mag Gummi auch nicht besonders, aber fischen tue ich damit trotzdem, weil es Saisonzeiten gibt, wo das am besten funktioniert. Nur eines mache ich prinzipiell nicht: Drop Shot. Das finde ich dermaßen langweilig, dass ich darauf lieber freiwillig verzichte. Denn das wirkt auf mich wie ein Schlafmittel.

Aber ansonsten kommt man an Gummi nicht immer vorbei, auch nicht auf Hecht, und ganz besonders nicht auf die großen Exemplare. Dafür sind große bis sehr große Gummibaits in der 30 bis 40cm-Klasse ein unvermeidliches Muss zu bestimmten Saisonzeiten. Andererseits gibt es hier einen See, wo man sich mit Gummi die Finger wund angeln kann auf Zander und kaum einmal einen Biss kriegt. Dafür aber auf andere Baittypen.

PetrijüngerDomenic
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 26
Registriert: 19.07.2013 - 14:48
Wohnort: Wesel

Beitragvon PetrijüngerDomenic » 11.08.2013 - 23:12

Guck nach den Wobblern von Spro ! :)
[font=Comic Sans MS][/font]
Gut beobachtet ist halb gefangen !

Benutzeravatar
Steve Kpunkt
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 36
Registriert: 29.06.2016 - 19:13

Re: ZAnderangeln mit Wobblern? Hilfe!!!

Beitragvon Steve Kpunkt » 28.08.2016 - 1:17

Meine Empfehlung: Der ESOX Rapala Zetti-Wobbler!
Nicht nur in der Nacht, sondern auch am Tag auf Barsch und Hecht fängig. Die Kombination aus natürlichem und Dekor und dem UV-aktiven Bauch ein echter Allrounder, der meiner Meinung nach, in keiner Köderbox fehlen darf. Der hat mir schon richtig viele und schöne Fische an den Haken gebracht. Schaut mal hier, da wird der Köder auch noch einmal genauer vorgestellt.

http://www.blinker.de/angelmethoden/rau ... -sie-alle/

Petri Heil!
Tick, Tick, TOCK!

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5395
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Re: ZAnderangeln mit Wobblern? Hilfe!!!

Beitragvon Derrik Figge » 29.08.2016 - 12:10

Nach 3 Jahren wird das wohl kaum noch einer lesen, daher mach ich hier mal zu. Beantworte lieber die aktuellen Anfragen ;-)
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.
Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke