Nachts - Welcher Spinnköder?

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
LaZe
Zander
Zander
Beiträge: 1054
Registriert: 28.09.2008 - 18:19

Nachts - Welcher Spinnköder?

Beitragvon LaZe » 14.08.2011 - 0:53

Hi,

bin gerade von eine nächtlichen Tour spinnfischen wieder gekommen und bin total ratlos.

Ich war an einer Hafeneinfahrt in Düsseldorf unterwegs und die Zander haben vor meinen Füßen am Ufer geraubt. 30cm Wassertiefe... Immer wieder direkt am Ufer ein Schmatzen und ein Schwall...

Ich habe meine Köderpalette rauf und runter gefischt.. alle üblichen verdächtigen die mir sonst am Tag immer Glück gebracht haben, haben einfach versagt.

Ob es jetzt der Floater, der Chubby, der Squirrel, oder Gummifisch war spielte einfach keine Rolle...

Ich hatte auf einen Bild eine Attacke als ich den Köder aus dem Wasser gezogen habe. Man war das ein Schock...

Immer wieder raubte es vor und neben mir aber keiner wollte beißen^^.
Ich habe nach 2std. erfolgloses angeln aufgehört, weil ich so deprimiert war.

Dann habe ich mir mal meine Köderbox angeguckt und gesehen das ich kaum wirklich flach laufende Wobbler habe.. und da kommt Ihr ins Spiel.

Was sind eure Favoriten wenn es Nachts an der Steinpackung im flachen Wasser auf Zander geht?

Ebsen
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 49
Registriert: 28.12.2010 - 17:53

Beitragvon Ebsen » 14.08.2011 - 9:00

Illex Arnaud in der Farbe Shine Katana.

Benutzeravatar
LaZe
Zander
Zander
Beiträge: 1054
Registriert: 28.09.2008 - 18:19

Beitragvon LaZe » 14.08.2011 - 15:05

Mit mind. 80cm Lauftiefe definitiv nicht das was ich suche.

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10804
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Beitragvon Gerd » 14.08.2011 - 15:54

Wenn Du einen reinen Oberflächenköder suchst, dann kann ich dir den Clyde Mudsucker von Illex nahe legen. Er ist relativ einfach zu führen und recht unempfindlich gegen Strömung.
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen

Benutzeravatar
LaZe
Zander
Zander
Beiträge: 1054
Registriert: 28.09.2008 - 18:19

Beitragvon LaZe » 14.08.2011 - 16:47

Ne Oberflächenköder habe ich schon genug. Div. Stickbaits und Popper.

Was verwendet Ihr denn so nachts auf Zander?

Kai S.
Hecht
Hecht
Beiträge: 3473
Registriert: 14.11.2008 - 2:00
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon Kai S. » 14.08.2011 - 23:05

Auf Zander gehe ich nicht nachts mit Kunstködern und auch nicht an der Oberfläche, aber auf Hecht bevorzuge ich genau solche Köder. Erste Wahl der Manns 1- in allem möglichen Versionen, zweite Wahl der Manns C4 und für Dich sicher noch interessanter der Waker von Manns. Der läuft ganz oben.

pike-pirat
Brassen
Brassen
Beiträge: 90
Registriert: 15.02.2011 - 11:06

Beitragvon pike-pirat » 15.08.2011 - 11:43

Versuch mal den rapala jointed in 11cm, den gibt es in vielen farben und er läuft langsam geführt ca 20-30cm tief. gerade in den uferregionen bei nacht ne echte waffe!

Benutzeravatar
LaZe
Zander
Zander
Beiträge: 1054
Registriert: 28.09.2008 - 18:19

Beitragvon LaZe » 18.08.2011 - 15:27

Gehen nachts nicht so viele Leute raus oder will mir keiner sein "Geheimnis" verraten :D

Benutzeravatar
Scholle80
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 1
Registriert: 02.09.2011 - 10:18

Beitragvon Scholle80 » 02.09.2011 - 10:30

Hi, ich nehme den Balzer Zander Nacht-Wobbler. Komme damit doch recht gut zurecht.

Benutzeravatar
Veit Wilde
Zander
Zander
Beiträge: 583
Registriert: 13.09.2011 - 14:29
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Veit Wilde » 13.09.2011 - 16:05

Hatte gute Fänge auf den Salmo Perch in 8 cm als DR und F. Sehr fängig auch der Bomber Long A 12 cm und der Flap Slap von Megabass.
Petri Heil wünscht euch Veit!

Redaktion Blinker
veit.wilde@blinker.de

Benutzeravatar
Raubfisch-Fan
Zander
Zander
Beiträge: 651
Registriert: 04.07.2011 - 21:39

Beitragvon Raubfisch-Fan » 13.09.2011 - 16:29

Versuchs mal mit dem kleineren Modell des Salmo Fatso (schwimmend). Der ist nachts wegen seiner hochrückigen Form der Bringer ;)

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10804
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Beitragvon Gerd » 13.09.2011 - 17:05

Gute Chancen könntest Du auch mit einem unbeschwerten Gummifisch haben, den Du gegen die Strömung an der Oberfläche mit kleinen Schlägen einholst. Ich glaube, dass das auf "Deutsch" Softjerk heißt 8)
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen