Gummifische für Zander

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

angler patrick
Barsch
Barsch
Beiträge: 127
Registriert: 16.02.2011 - 19:16

Gummifische für Zander

Beitragvon angler patrick » 15.05.2011 - 17:37

Hallo,

ich möchte jetzt auch so ein wenig in das Zanderangeln einsteigen.
Ich möchte im Sommer mal auf Zander mit Gummifische angeln allerdings weis ich jetzt nicht welchen ich nehmen soll. Mein Hauptproblem ist das ich nicht weis welchen Gummifisch man am Tag und welchen abends nehmen soll also die Farben von den Gummifischen.
Könntet ihr mir ein paar Gummifisch Tipps geben?

PS: Würde mich sehr darüber freuen.

Benutzeravatar
Diox
Hecht
Hecht
Beiträge: 3102
Registriert: 19.06.2007 - 12:06
Wohnort: Nähe Trier

Beitragvon Diox » 15.05.2011 - 18:15

Nutz einfach mal die Suchfunktion des Forums, da gibt es schon ein paar Therads. In einem hab ich auch grad diesen Link gefunden.

http://www.uli-beyer.com/de/monstertech ... ter-wasser
Im Moment suche ich einen Programmierer der mit bei einem Projekt helfen würde! HTML und CSS gefragt! Jave Vorteilhaft!

Ansonsten Bla Blub

http://fliegenfischen.blog.de/

Angelfreak94
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 42
Registriert: 15.05.2011 - 18:12

Beitragvon Angelfreak94 » 15.05.2011 - 18:43

Also ich würde nicht unbedingt grelle Farben sondern eher natürliche nehmen. Und wie ich im Blinker gelesen habe mit Knoblauch einreiben, soll sehr helfen

Kai S.
Hecht
Hecht
Beiträge: 3473
Registriert: 14.11.2008 - 2:00
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon Kai S. » 15.05.2011 - 19:58

Ich hingegen nehme gerne grelle Farben weil unser Wasser moorig ist und damit sehr dunkel. Von daher ist es auch eine Frage des Gewässers. Klarer Stausee oder mooriger Kanal, das ist schon ein großer Unterschied.

Ach ja gut und günstig Kopyto von Relax. Farben, eine helle, eine dunkle, eine natürliche, eine grelle davon dann jeweils ein paar und Du hast einen guten Grundstock. Als Beispiel, hell ist z.B. weiß (evt. mit rosa Rücken), dunkel ist z.B. motoroil. Grell ist z.B. neongelb oder neongelb/rot, oder charteuse, während natur z.B. hellbraun glitter mit weiß ist (so Kaulbarsch ähnlich).

Das nur als Beispiele, die Farbe muss Dir gefallen damit Du auch vertrauen hast.

Paddi
Zander
Zander
Beiträge: 635
Registriert: 13.11.2009 - 12:11
Wohnort: Heppenheim/Bergstraße

Beitragvon Paddi » 15.05.2011 - 20:03

Man kann keine Pauschalantwort zur Farbwahl geben, man muss einfach mal testen was "zieht". Ich denke wenn Du mit einer hellen aber doch recht natürlichen Farbe fischst liegst Du zumindest nicht ganz verkehrt (z.B. weiß, blau/weiß, braun/weißen etc.). Meiner Meinung nach ist zunächst die Führungstechnik entscheidender als die Farbwahl.

angler patrick
Barsch
Barsch
Beiträge: 127
Registriert: 16.02.2011 - 19:16

Beitragvon angler patrick » 15.05.2011 - 20:14

ok danke für die Tipps.
Die Seite von Diox wird mir bestimmt dabei helfen.

Ebsen
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 49
Registriert: 28.12.2010 - 17:53

Beitragvon Ebsen » 15.05.2011 - 20:36

Ich kann dir den Butt Shaker von Iron Claw und den Sea Shad 5 von Bass Assassin empfehlen.

Benutzeravatar
LaZe
Zander
Zander
Beiträge: 1054
Registriert: 28.09.2008 - 18:19

Beitragvon LaZe » 15.05.2011 - 21:34

Abgesehen vom Gummifisch ist deine Spinnrute viel wichtiger.
Sie sollte sehr schnell und eine harte Aktion haben das der Biss sich auch bis ins Handteil überträgt.

Gummifische aller Art findest du gut sortiert und relativ günstig hier:
Camo

Mein Lieblingsmodell ist momentan der Hier

Benutzeravatar
karpfengott24
Zander
Zander
Beiträge: 1337
Registriert: 09.10.2006 - 17:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon karpfengott24 » 16.05.2011 - 2:35

Ein sehr guter Zanderköder ist der Fin-S von Lunker City.
Genauere Bezeichnung:
Fin-S Fish 5" / 12,5 cm Arkansas Shiner

Benutzeravatar
LaZe
Zander
Zander
Beiträge: 1054
Registriert: 28.09.2008 - 18:19

Beitragvon LaZe » 16.05.2011 - 16:12

Da behaupte ich mal das Gegenteil! Zu dem Köder wurde mir immer geraten, ich habe den so oft schon gefischt und ich konnte bis jetzt noch nie nur einen einzigen Zander darauf fangen!

Paddi
Zander
Zander
Beiträge: 635
Registriert: 13.11.2009 - 12:11
Wohnort: Heppenheim/Bergstraße

Beitragvon Paddi » 16.05.2011 - 16:30

Ich hab mit dem Fin-S auch schon einige Zander fangen können, mich hat er überzeugt und die genannte Farbe fische ich auch sehr gerne. Ich muss aber dazu sagen, dass es besonderst bei No-Action Shads auf die richtige Köderführung ankommt. Gerade in stärker strömenden Gewässern ist dieser Köder Top. Für den Anfang sollte man am besten das Faulenzen ausprobieren und gelegentlich wärend der Kurbelundrehung den Köder anjiggen um ihn zusätzlich zu beschleunigen, funkrioniert bei mir recht gut. Nur nicht den Mut verlieren wenn die ersten Versuche nicht gleich den erhofften Erfolg erzielen, hier ist Experimentierfreude angesagt ;)

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10783
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Beitragvon Gerd » 16.05.2011 - 16:43

Bevor ich Dir irgendwelche Modelle empfehle, würde ich gerne wissen, welchen Gewässertyp Du denn befischst. Gerade in stärkerer Strömung setze ich lieber schlanke Modelle ein und fische diese am leichteren Kopf, damit die Absinkphase länger dauert, im Stillwasser fische ich gerne dickere Köder, auch um die Absinkphase zu verlängern.

Ich fische meist natürliche Farben, die bunten Kasper habe ich nahezu aus meinen Boxen verbannt.
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen

angler patrick
Barsch
Barsch
Beiträge: 127
Registriert: 16.02.2011 - 19:16

Beitragvon angler patrick » 16.05.2011 - 17:21

also ich werde nur in Stillwasser fischen also in gant normalen Seen halt an dem See an dem ich angeln werde liegt im schönen Havelland der See heißt Stolpsee falls euch das interesiert

angler patrick
Barsch
Barsch
Beiträge: 127
Registriert: 16.02.2011 - 19:16

Beitragvon angler patrick » 16.05.2011 - 17:23

und sollte ich jetzt ehr Naturfarben nehmen oder Schockfarben?

Ebsen
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 49
Registriert: 28.12.2010 - 17:53

Beitragvon Ebsen » 16.05.2011 - 17:39

Ich würde es mit "Naturfarben" probieren, doch wenn die Zander mal sehr launisch sind, kann so ein gelber Gummifisch manche Wunder bewirken, ich habs schon selbst erlebt. Den ganzen Tag hab ich meinen weiß-schwarzen Kopyto ins Wasser geworfen, doch es tat sich überhaupt nichts. Kurz bevor ich gehen wollte montierte ich einen gelb-grünen Gummifsch und schon beim ersten Wurf fing ich einen schönen 60er.