Vorfach Zander ?

Moderatoren: Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Benutzeravatar
Schraube
Zander
Zander
Beiträge: 1193
Registriert: 06.09.2006 - 11:54
Wohnort: Bonn

Beitragvon Schraube » 15.02.2011 - 15:55

Um das ganze noch weiter zu unterstützen....

Stahl ist meiner Meinung nach Pflicht. Lieber fange ich 1 Zander weniger (wenn überhaupt) und riskiere keinen Abriss durch einen Hecht, der dann elendig verendet.

Also immer Stahl!
!!!mehr als nichtsfangen kann man nicht!!!

spreche hiermit für alle rhein herne kanal angler ;) ihr wisst was ich meine

Benutzeravatar
Stepp24
Brassen
Brassen
Beiträge: 92
Registriert: 21.02.2010 - 17:19
Wohnort: Braunfels

Beitragvon Stepp24 » 15.02.2011 - 18:21

Richtig seh ich auch so ! Stahl ist PFLICHT !
Ich bin König :grinsevil:

Benutzeravatar
Teichgraf v. Poppenbüttel
Zander
Zander
Beiträge: 713
Registriert: 11.07.2006 - 19:38
Wohnort: Oberhausen

Beitragvon Teichgraf v. Poppenbüttel » 15.02.2011 - 22:54

Meine liebe Schraube..
Ich bin schon ganz ganz gespannt auf deine Montage am Samstag..
:)
Bring mir mal bitte auch ein paar deiner Stahlvorfächer mit!
:)
Der Trainer hatte nach den ganzen Ausfällen im Angriff nur noch die Wahl zwischen mir und dem Busfahrer. Da der Busfahrer seine Schuhe nicht dabei hatte, habe ich gespielt. "Jan-Aage Fjortoft"

Benutzeravatar
Knight_of_Nights
Zander
Zander
Beiträge: 1049
Registriert: 06.03.2004 - 13:38
Wohnort: Albersdorf-Schleswig Holstein

Beitragvon Knight_of_Nights » 10.03.2011 - 21:36

Stahlvorfächer sind doch heutzutage sooooo dünn und weich. Als Pflicht sehe ich es aber nicht. Mit nem schlanken Flexonit sollten zwar auch Zander gut zu fangen sein aber ich gestehe das ich wenn ich NACHTS auf Zander fische auch nur geflochtene nehme. Tagsüber nehme ich Stahl. Jaaa ich weiss Hechte können auch nachts beissen. Aber sehe da die Warscheinlichkeit wesentlich geringer.
Mehr Infos und aktuelles??? Besucht uns bei Facebook: Knights Fishing

mbfishing
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 37
Registriert: 29.12.2006 - 17:51
Wohnort: Zschepplin

Beitragvon mbfishing » 22.09.2011 - 10:02

Kann zum Thema Preis bei FC folgendes sagen: Das ist in der Anschaffung erheblich teurer als eine normale Monoschnur.

Auch sollte man nicht Äppel mit Birnen verwechseln und bei den FC auch die Stärken mit reinschreiben!

Und was Stahl vs. FC angeht, so werden immer zwei Welten aufeinander losgehen. Die einen gehen nur mit Stahl los und die anderen schwören auf FC.

Benutzeravatar
LaZe
Zander
Zander
Beiträge: 1054
Registriert: 28.09.2008 - 18:19

Beitragvon LaZe » 22.09.2011 - 19:55

Wenn Hechte vorkommen Stahl! Ansonsten klares Mono oder Flurocarbon!

Benutzeravatar
Steve Kpunkt
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 35
Registriert: 29.06.2016 - 19:13

Re: Vorfach Zander ?

Beitragvon Steve Kpunkt » 19.12.2016 - 22:49

Ich wollte das Thema noch einmal aufleben lassen. Habe auf blinker.de eine Anleitung zum Zander-Vorfachbau fertig gemacht, so wie ich es bei meinen Touren einsetzte. Gerade zur frostigen Zeit ist das eine tolle Beschäftigung, um sich einen Vorrat für die kommende Saison zu basteln.

http://www.blinker.de/angelmethoden/rau ... erstellen/

Viele Spaß beim Nachbauen ;)
Tick, Tick, TOCK!

TeamEichsfeldAngler
Zander
Zander
Beiträge: 971
Registriert: 16.09.2012 - 21:37

Re: Vorfach Zander ?

Beitragvon TeamEichsfeldAngler » 20.12.2016 - 7:56

Steve Kpunkt hat geschrieben:Ich wollte das Thema noch einmal aufleben lassen. Habe auf blinker.de eine Anleitung zum Zander-Vorfachbau fertig gemacht, so wie ich es bei meinen Touren einsetzte. Gerade zur frostigen Zeit ist das eine tolle Beschäftigung, um sich einen Vorrat für die kommende Saison zu basteln.

http://www.blinker.de/angelmethoden/rau ... erstellen/

Viele Spaß beim Nachbauen ;)


Ins offene Ende noch einen NoKnot und fertig ist das ideale, sofort einsatzbereite Vorfach.
Thomas (Admin bei Team Eichsfeld Angler)

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5104
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Re: Vorfach Zander ?

Beitragvon Derrik Figge » 20.12.2016 - 12:32

TeamEichsfeldAngler hat geschrieben:Ins offene Ende noch einen NoKnot und fertig ist das ideale, sofort einsatzbereite Vorfach.


So handhabt es Veit auch ;-)

Ich knote mein Vorfach an und fische deutlich dünnere Schnurstärken. Daher bastel ich nix vor.
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.
Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

Benutzeravatar
Steve Kpunkt
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 35
Registriert: 29.06.2016 - 19:13

Re: Vorfach Zander ?

Beitragvon Steve Kpunkt » 20.12.2016 - 18:17

Hey Derrik,

man kann es auch direkt anknoten, ohne es vorzubauen.
Ich finde aber, wenn man mal Zeit zuhause hat legt man sich einen Vorrat an Zander-Vorfächern an, und wie TeamEichsfeldAngler schon erwähnt hat, verbindet diese dann mit einem No-Knot an der Hauptschnur. Der Vorteil daran ist, dass man im Gegensatz zum knoten, eine Menge Zeit spart. Zeit, in der ich meinen Köder lieber im Wasser sehe, um den Fisch meines Lebens zu fangen ;)

Viele Grüße und Petri an alle!
Tick, Tick, TOCK!

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5104
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Re: Vorfach Zander ?

Beitragvon Derrik Figge » 21.12.2016 - 11:09

Gerade in der hängerreichen Elbe lass ich das Argument gelten :gut: Was bin ich froh, dass ich nur bei Euch soviel abreiße :lol: :lol: :lol:
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.

Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

Dreamworker
Zander
Zander
Beiträge: 1340
Registriert: 14.06.2016 - 21:57

Re: Vorfach Zander ?

Beitragvon Dreamworker » 21.12.2016 - 11:39

Ich hänge meine Kunstköder direkt an die geflochtene...Allerdings habe ich auch so oft umwicklungen der Schnur an der Rutenspitze zwischen 3. und dem Endring. Also doch besser Fluorcarbon als Vorfach nehmen, dann hat man diese Problematik nicht.
Da in "meinem" kleinen Fluß überwiegend nur Zander, Barsche, Forellen und Döbel gefangen werden, verzichte ich auf ein Stahlvorfach. Wenn es einen unlösbaren Hänger gibt, dann sollte dieser so "billig" wie möglich abreißen....

Viele Grüße und Petri,

Michael

Benutzeravatar
Mel-Fisch
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 14
Registriert: 10.02.2019 - 23:40

Re: Vorfach Zander ?

Beitragvon Mel-Fisch » 11.02.2019 - 0:22

Forellnhunter hat geschrieben:Stimmt es dass das Vorfach für Zander und Barsch umbedingt unsichtbar sein muss wenn amn in klaren Gewässern angelt .Oder ist ein Stahlvorfach auch okay ?

Gerade beim Zander sollte man so fein wie möglich vorgehen.

eintollerhecht61
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 4
Registriert: 04.10.2018 - 20:52

Re:

Beitragvon eintollerhecht61 » 20.02.2019 - 6:46

Gerd hat geschrieben:Nein - ein Vorfach, egal für welchen Fisch auch immer, muss nicht unsichtbar sein. Dann hätten wir nämlich alle ein Problem - es gibt kein unsichtbares Material. Zum Zanderangeln kannst Du bedenkenlos Stahl einsetzen. Für wichtiger halte ich, dass das Material relativ weich ist, damit der Zander den Köder einsaugen kann, ohne dass sich dieser sträubt. Und ja, der Zander saugt den Köder meist durch Maulaufreissen und gleichzeitiges Vorwärtsstoßen ein.

Fluo ist nicht weich und das soll es auch nicht sein :lol:
Da Zander-Hotspots oft am Grund und somit bei Steinen sind ist es gut wenn man etwas Fluo vorschaltet, sogar eher wegen der abriebsfestigkeit, die die geflochtene hauptschnur nicht hat als wegen der „Unsichtbarkeit“, da Zander oft in trüben Wasser oder nachts beangelt werden wo das vorfach nicht unbedingt unsichtbar sein muss, also ist stahl dann auch kein Problem

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10576
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Re:

Beitragvon Gerd » 20.02.2019 - 9:41

eintollerhecht61 hat geschrieben: Fluo ist nicht weich und das soll es auch nicht sein :lol:


Wieso zitierst Du mich zu dieser Aussage ? Mit keiner Silbe habe ich erwähnt, das FC weich ist :roll:

eintollerhecht61 hat geschrieben: ... Da Zander-Hotspots oft am Grund und somit bei Steinen sind ist es gut wenn man etwas Fluo vorschaltet, sogar eher wegen der abriebsfestigkeit, die die geflochtene hauptschnur nicht hat....


Aus welchem Grund sollte man dann FC vorschalten ? Hardmono eignet sich da wesentlich besser und selbst eine normale Monoschnur hat eine bessere Abriebfestigkeit als FC in gleichem Durchmesser.
Humor ist der Knopf der verhindert, daß einem der Kragen platzt

*Joachim Ringelnatz*