Fang den Wels- oder neuer amerikanischer TV Mist

Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Thuni
Zander
Zander
Beiträge: 614
Registriert: 20.07.2011 - 21:52

Fang den Wels- oder neuer amerikanischer TV Mist

Beitragvon Thuni » 19.11.2011 - 21:06

Heute habe ich seit einiger Zeit wieder mal Dmax angeschaltet um die neue Wallerangelserie "Fang den Wels " zu schauen. Was in dieser Sendung kam, hatte absolut nichts mit herkömmlicher Wels Angelei zu tun. Wallerhöhlen wurden blockiert, dass Touristen hinuntertauchen konnten um ihnen Schnüre durch die Kiemen zu ziehen und dann den Waller aus seiner Behausung zu zerren. Das alles trägt den Wunderbaren Fachbegriff "Noodeling"( Dieser Begriff löst immer wieder Erheiterung aus in Sätzen wie :" XY haben wir heute beigebracht, wie man einen Wels noodelt.")
Eins der Hauptziele ist, sich beissen zu lassen und dann zusätzlich noch den Wels zu "fangen"/noodeln. Wenn der Wels unter lautem Gejohle dann endlich an der Oberfläche ist, wird er dann zur allgemeinen Erheiterung rumgegeben, anderen Besuchern in den Nacken gelegt usw.
Jetzt stellt sich die Frage, ob das ganze human ist?
Was haltet ihr von der ganzen Sache
Hier noch ein Link :
http://www.youtube.com/watch?v=Mc0SZ4tanRs

Benutzeravatar
lugga
Barsch
Barsch
Beiträge: 132
Registriert: 08.06.2011 - 16:03

Beitragvon lugga » 19.11.2011 - 21:12

Genau so abartig wie Fish n Fun, zumindest manche Folgen davon. Dort wird beispielsweise von unserem netten Kollegen Auwa T. einem Hecht bei lebendigem Leibe ein fetter Waagenhacken durch den Kiefer gejagt, usw usw...Als ich die Werbung für Fang den Wels sah, wie diese Menschen ihn an den Barteln teilweise rauszerren kam mir das Kotzen, ich halte nichts von solchen Sendugen wo Lebewesen gequält werden und sich andere daran ergötzen...

Gruß Luca
Wer suchet, der findet, und wer findet, der fängt!

Petri Heil an Alle!

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Beitragvon Taxler » 19.11.2011 - 22:48

>Kopfschüttel ohne Worte< ..... :bang:
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich

Benutzeravatar
lugga
Barsch
Barsch
Beiträge: 132
Registriert: 08.06.2011 - 16:03

Beitragvon lugga » 19.11.2011 - 23:07

Also echt, dann lieber eine Angelsendung wie die von Matt Hayes oder auf YouTube mit Matze Koch!
Wer suchet, der findet, und wer findet, der fängt!



Petri Heil an Alle!

Thuni
Zander
Zander
Beiträge: 614
Registriert: 20.07.2011 - 21:52

Beitragvon Thuni » 19.11.2011 - 23:29

Ich habe teilweise Videos davon gesehen, wo man den Welsen ein kleines Loch ins Maul gemacht hat und dann da die Schnur durchgezogen hat :rumms: :bindagegen:
Und dann heisst es wieder von Seiten der PETA die bösen Angler wieder.
Da könnte mir echt der Kragen platzen >:C
Fängt nicht gibts nicht...
Drilling dran und nei damit

Johnny79
Zander
Zander
Beiträge: 282
Registriert: 12.04.2011 - 12:00

Beitragvon Johnny79 » 19.11.2011 - 23:44

Obwohl das dort im Süden eine recht lange Tradition hat, ist eben teilweise wie ein Volksfest, und fritierter Fett - Catfish, ist dort eben fast ein Grundnahrungsmittel :D .
Die Amerikaner sehen ja im allgemeinen oft nicht, dass sie es mit einem Lebewesen zu tun haben, sei es beim Angeln, beim Jagen oder sonst wo, und behandeln die Tiere auch dem entsprechend, da setzt bei denen manchmal der Verstand aus, sofern sie überhaupt Verstand haben.
Das verstehen die irgendwie nicht.
Da kann man nur hoffen, dass PETA in den USA, das mal genauer unter die Lupe nimmt :D, und einen Riegel vorschiebt. Viele Grüße, John.

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Beitragvon Taxler » 19.11.2011 - 23:53

Ich möchte bitten, dass von Verallgemeinerungen gesamter Volksstämme Abstand genommen wird.

Danke schön!
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich

Thuni
Zander
Zander
Beiträge: 614
Registriert: 20.07.2011 - 21:52

Beitragvon Thuni » 20.11.2011 - 11:50

Bezieht sich das auch auf die Überschrift?
Fängt nicht gibts nicht...

Drilling dran und nei damit

Benutzeravatar
DrunkAsASkunk
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 7
Registriert: 09.03.2011 - 17:23
Wohnort: Teutschenthal

Beitragvon DrunkAsASkunk » 20.11.2011 - 18:26

andere länder andere sitten leute!

inder können sicher auch nicht verstehen das wir ein stück "gottheit" im steakhouse bestellen... hehehe
das hat da tradition und das muss man ihnen lassen, man(n) muss schon eier haben sich in die trübe brühe zu stellen und die hände in irgendwelche löcher und damit in fischmäuler zu stecken. außerdem ist das sicherlich eine weit ursprünglichere methode um fische zu fangen als mit tackle im wert von nem kleinwagen am wasser zu sitzen und zu warten das wer beißt. die heutige angelei hat sich aus sowas entwickelt. das ist ja nicht so als ob die von dmax das erfunden haben!
allerdings bin auch ich froh das sich das angeln weiter entwickelt hat sonst hätt ich glaube nicht so viel spaß an meinem lieblings zeitvertreib!

wie dem auch sei ihr habt aber recht das man das als geldmache benutzt um einschaltquoten zu kriegen oder um ne geile show zu machen und das ist nicht der sinn der sache!

soviel dazu

MFG
THE REDNECK!!!

Benutzeravatar
lugga
Barsch
Barsch
Beiträge: 132
Registriert: 08.06.2011 - 16:03

Beitragvon lugga » 20.11.2011 - 21:32

OK das war schon ein bisschen hart von mir muss ich mich entschuldigen ;)
Aber ich meine solche Leute gibt es überall, finde es nur traurig dass Tiere gequält werdenund das nur für Einschaltquoten und im Endeffekt Geld. Um ehrlich zu sein, schäme ich mich als Angler auch dafür, dass Fish n Fun wohl eine der meist geschalteten Angelserien überhaupt ist, hab in der Serie kein einziges mal gesehen, dass ein Fisch abgeschlagen wird noch dass er einen Herzstich bekommt, aber am Ende liegen sie alle in Reih und Glied auf der Wiese. Naja, ich hoffe mal dass einem der gesunde Menschenverstand von Sachen wie diesen abrät...

Gruß Luca
Wer suchet, der findet, und wer findet, der fängt!



Petri Heil an Alle!

Thuni
Zander
Zander
Beiträge: 614
Registriert: 20.07.2011 - 21:52

Beitragvon Thuni » 20.11.2011 - 22:08

Fish n Fun schau ich auch nie, ehrlich gesagt ist mir Auwa Thiemann mehr als unsympatisch.
Nur leider heißt es von Sieten der PETA immer die schlimmen Angler sind Tierquäler... und solche Sendungen machen es nicht grade besser :(
Fängt nicht gibts nicht...

Drilling dran und nei damit

Benutzeravatar
lugga
Barsch
Barsch
Beiträge: 132
Registriert: 08.06.2011 - 16:03

Beitragvon lugga » 20.11.2011 - 22:23

Ich würde mal behaupten solche Sendugen haben dies überhaupt erst so sehr hervorgerufen! Aber da sieht man mal wieder das häufige Problem der Verallgemeinerung.
Nicht umsonst gibt es ind er Fischerprüfung Bereiche wie Behandlung gefangener Fische, Fischhege, Fische schlachten usw., aber bei diesen hat Herr Thiemann wohl geschwänzt. Niemand sieht uns "normale" Angler, die wir die Tiere waigerecht behandeln, sondern nur diesen Auwa in der Sendung, wie er die Fische überhaupt nicht tötet sondern solange präsentiert, bis sie sich nicht mehr rühren...Und leider glauben die Menschen heutzutage fast alles was in den Medien gesagt und gezeigt wird.

Gruß Luca
Wer suchet, der findet, und wer findet, der fängt!



Petri Heil an Alle!

Johnny79
Zander
Zander
Beiträge: 282
Registriert: 12.04.2011 - 12:00

Beitragvon Johnny79 » 20.11.2011 - 22:32

Hallo,
Ach der Auwa, der ist doch harmlos, finde den ganz cool, obwohl ich seine Späße nicht immer verstehe.
Aber der lebt sein Leben und das finde ich gut.
Ich glaube nicht, dass die PETA wegen solchen Sendungen was gegen Angler hat, und außerdem haben die meisten PETA Aktivisten doch kein DMAX :D .
Viele Grüße. John

Raubfischer92
Zander
Zander
Beiträge: 1456
Registriert: 24.01.2008 - 23:14
Wohnort: 65817 Eppstein-Bremthal

Beitragvon Raubfischer92 » 21.11.2011 - 0:02

Den Fischen wird kein Loch ins Maul gemacht, sondern die fangen den fisch, und ziehen ihm dann unter wasser ein Seil durchs Maul/Kiemendeckel, und ihn zu fixieren. Sicherlich nicht das schönste für den Fisch, aber es gibt mit Sicherheit schlimmeres...
Beim Noodeling geht es eigentlich darum im Wasser durch ertasten von Höhlen einen großen Wels zu finden, und ihn zu fangen indem man ihm ins Maul greift und ihn dann rauszieht.
Das ist mit Sicherheit im Endeffekt schonender als ein Angelhaken und ewiges durch Wasser ziehen ;)
Ich hätte nicht die Eier in der Brühe irgenwelche Unterwasserverstecke mit meinen Händen zu durchsuchen in denen auch gerne mal ne Schnappschildkröte oder ähnliches sitzt^^
Und das jemand einen Wels an den Fühlern rauszieht halte ich für ein Gerücht, den kannste doch da überhaupt nicht richtig greifen, der schüttelt sich einmal und ist weg weil du ganz einfach abrutschst.
Gruß
Moritz
G-Loomis Fear no fish

Johnny79
Zander
Zander
Beiträge: 282
Registriert: 12.04.2011 - 12:00

Beitragvon Johnny79 » 21.11.2011 - 0:10

Finde das im Prinzip auch nicht so schlimm, mit dem Seil durch die Kiemen, das wird doch bei unseren heimischen Welsen auch ab und an praktiziert, wenn mich nicht Alles täuscht.
Viele Grüße. John.