Aktuelle Fangberichte von Wallern 2005/2006/2007

Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Benutzeravatar
Zanderschreck
Hecht
Hecht
Beiträge: 12519
Registriert: 25.04.2003 - 18:00
Wohnort: Lollar / Kreis Gießen

Aktuelle Fangberichte von Wallern 2005/2006/2007

Beitragvon Zanderschreck » 26.09.2005 - 14:38

Hallo Wallerfans,

hier könnt ihr von euren aktuellen Wallerfängen 2005 berichten.

Viel Spaß dabei.

Noch eine Bitte, über Montagen und andere Fragen die nicht direkt zum Fangebericht gehören, würde es mich freuen, wenn ihr einen "Extra-Thread" eröffnet.
Danke.
Zuletzt geändert von Zanderschreck am 10.06.2007 - 10:22, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß
Volker

"Das Leben ist kein Ponyhof"

Benutzeravatar
Zanderschreck
Hecht
Hecht
Beiträge: 12519
Registriert: 25.04.2003 - 18:00
Wohnort: Lollar / Kreis Gießen

Dann mache ich gleich mal den Anfang !

Beitragvon Zanderschreck » 26.09.2005 - 15:14

Mein Wallerjahr war noch nicht so ganz erfolgreich, auf jedenfall nicht so wie ich es mir gewünscht habe.

Im Mai habe ich einen Waller gefangen von 1,71 Metern, der mir doch in Erinnerung bleibt.
Wir lagen die ganze Nacht draussen im Boot auf Waller, es war wie so oft, keine Aktion in der ganzen Nacht. Morgends, es dürfte so um 8 Uhr gewesen sein, ich war schon auf, es war schön warm die Sonne kam schon prächtig rüber sagte mein Freund Michael Schrenk :

"Komm lass uns einpacken, lass und zurück ins Camp fahren Frühstücken."
Er lag noch ein wenig verschlafen auf dem Boot. Okay, ich holte die Angeln rein erst seine 2, dann fing ich an meine einzuholen.
Zwischenzeitlich bekamen wir noch Besuch von 2 anderen Wallerhuntern, sie fragten kurz ob sich was bei uns getan hatte. NEIN, war die Antwort.
"Bei uns auch nicht, tschüß wir sehen uns gleich im Camp" und brumm weg waren sie. Ich zog mein T-Shirt aus und wollte mich an die letzte meiner Ruten ranmachen. Plötzlich ein heftiger Biss in genau in dieser Rute, den ich natürlich mit einen sofortigen Anschlag quitierte.
Nach einem etwa 5 minütigem harten Drill (ich gehe die Jungens immer sehr hart an :D ), war der Bursche reif zur Landung.
Jetzt war auch Michael richtig wach und holte in mit 100 x geübten Wallergriff an Bord.


Montage: U-Pose am Grund. Köder: Aal
Bild
Gruß

Volker



"Das Leben ist kein Ponyhof"

Benutzeravatar
welsflüsterer
Zander
Zander
Beiträge: 451
Registriert: 10.07.2005 - 11:50
Wohnort: Remseck
Kontaktdaten:

Beitragvon welsflüsterer » 26.09.2005 - 18:06

Teile gelöscht, weil sie hier nicht hergehören, bitte einen extra Thread aufmachen, in Users Meinung. Danke Gruß Zanderschreck

Und nun zum eigentlichen Thema: Fangberichte
Hätte ich dieses Jehr doch nur etwas mehr Zeit gehabt, könnte ich vielleicht davon berichten! Leider ist es bisher nur bei zwei kontakten geblieben. Beide male auf einen EffZett beim Hechtblinkern. Beim ersten kontakt wurde mir die Rute mit zwei Schlägen fast aus der Hand gerissen, so dass ich einen Schritt nach vorne machen mußte! Die brutale Aktion dauerte etwa 10 Sekunden, dann war der Waller sammt Blinker ins Holz gekommen und sprengte mir die 17er Fireline.

Mein zweiter Kontakt war vor etwa zwei Wochen, gleiches Gerät, gleicher köder. Diesmal stieg der Wels nach abermals etwa 10 Sekunden aus und hinterließ mir ein vollgeschleimtes Stahlvorfach und ein Stück schleimige Hauptschnur. Der Biß von dem war allerdings etwas kurios, ich ließ den Blinker bis zum Grund sinken und spannte dann durch leichten zug die Schnur zum Blinker. Dabei zog dann leicht etwas am anderen Ende der Schnur und ich schlug sofort an, vielleicht wars ein Tic zu spät. :(
www.karpfen-spezial.de

Gute Freunde und schöne Fische!
Carp Mafia Rhein Main

Gruß Kai

Benutzeravatar
reverend
Hecht
Hecht
Beiträge: 6433
Registriert: 19.09.2003 - 22:50
Wohnort: Lkrs. Rosenheim (Oberbayern)

Beitragvon reverend » 03.10.2005 - 22:25

Habe heute als Beifang beim Zanderfischen meinen zweiten Waller in meiner Anglerlaufbahn mit viel Glück landen können: 94cm hatte er und stand gut im Futter.
Köder: 14cm Laube
Vorfach: Flexonit, 9kg TK
Haken: VMC-Drilling Gr. 8 (den fand ich später zwischen den riesigen Kiemenbögen kaum wieder)
Hauptschnur: 0,25 er Stroft GTM
Rolle: Mitchell 300X
Rute: Daiwa Tornado 3,60m; WG 15-40g

Ich erwähne diese Details eigentlich nur, damit ihr euch vorstellen könnt, warum ich so ca. eine halbe Stunde lang immer wieder dachte: "Himmel, hilf, lass es gut gehen!"
Die Landung war dann auch reines Glück.
Nach mehreren heftigen Fluchten von dicht vorm Ufer weg hatte ich ihn endlich so weit, dass er weiß zeigte und - da mein Kescher doch etwas klein war - ich den Versuch unternehmen konnte, einen unbehandschuhten Wallergriff anzusetzen.
Aber kaum hatte ich meinen Daumen in seinem Maul und ihn gepackt, da machte er noch einmal einen gewaltigen Satz und entglitt mir wieder (nun ja, mein Daumen hat's bis auf eine kleine Abschürfung überstanden). Zum Glück hatte er sich selber in Richtung Ufer katapultiert. Denn in diesem Augenblick riss das Flexonitvorfach. Ich kriegte ihn gerade noch hinter einem Kiemendeckel zu fassen und zerrte ihn in sichere Entfernung vom Wasser.
Gerne mach ich morgen ein Foto (leider nur mit der Kleinbildkamera, da ich keine Digicam habe - dauert also ein bisserl ) damit ihr mir's glaubt. Am Wasser war's leider zu dunkel.
Cogito, ergo sum.
Credo, ergo intelligo.
Piscor, ergo vivo.

P.S.: Don't buy a fly - just tie!

Benutzeravatar
Jonesy
Zander
Zander
Beiträge: 1339
Registriert: 14.11.2004 - 20:44
Wohnort: Hannover 96

Beitragvon Jonesy » 03.10.2005 - 22:50

na denn mal Petri @reverend! Da freu ich mich doch schon auf Fotos :D

Benutzeravatar
Zanderschreck
Hecht
Hecht
Beiträge: 12519
Registriert: 25.04.2003 - 18:00
Wohnort: Lollar / Kreis Gießen

Beitragvon Zanderschreck » 04.10.2005 - 10:05

reverend hat geschrieben:Habe heute als Beifang beim Zanderfischen meinen zweiten Waller in meiner Anglerlaufbahn mit viel Glück landen können: 94cm hatte er und stand gut im Futter.
Köder: 14cm Laube
Vorfach: Flexonit, 9kg TK
Haken: VMC-Drilling Gr. 8 (den fand ich später zwischen den riesigen Kiemenbögen kaum wieder)
Hauptschnur: 0,25 er Stroft GTM
Rolle: Mitchell 300X
Rute: Daiwa Tornado 3,60m; WG 15-40g

Ich erwähne diese Details eigentlich nur, damit ihr euch vorstellen könnt, warum ich so ca. eine halbe Stunde lang immer wieder dachte: "Himmel, hilf, lass es gut gehen!"
Die Landung war dann auch reines Glück.
Nach mehreren heftigen Fluchten von dicht vorm Ufer weg hatte ich ihn endlich so weit, dass er weiß zeigte und - da mein Kescher doch etwas klein war - ich den Versuch unternehmen konnte, einen unbehandschuhten Wallergriff anzusetzen.
Aber kaum hatte ich meinen Daumen in seinem Maul und ihn gepackt, da machte er noch einmal einen gewaltigen Satz und entglitt mir wieder (nun ja, mein Daumen hat's bis auf eine kleine Abschürfung überstanden). Zum Glück hatte er sich selber in Richtung Ufer katapultiert. Denn in diesem Augenblick riss das Flexonitvorfach. Ich kriegte ihn gerade noch hinter einem Kiemendeckel zu fassen und zerrte ihn in sichere Entfernung vom Wasser.
Gerne mach ich morgen ein Foto (leider nur mit der Kleinbildkamera, da ich keine Digicam habe - dauert also ein bisserl ) damit ihr mir's glaubt. Am Wasser war's leider zu dunkel.


Uih uih uih, Reverend ! Du magst es gerne "aufregend", gelle ?
Da wünsche ich dir aber ein doppelt und dreifaches "Petri Heil" :) .
Schöne Bericht, mach weiter so ! Natürlich mal ausnahmsweise mit dem richtigen Gerät :lol: .
Gruß

Volker



"Das Leben ist kein Ponyhof"

Pikehunter

Beitragvon Pikehunter » 04.10.2005 - 11:18

Reife Leistung, ich durfte auch mal erleben wie es ist einen großen Beifang an viel zu leichtem Gerät zu drillen, aber nen Waller ist da doch schon nen paar Nummern größer.

Benutzeravatar
reverend
Hecht
Hecht
Beiträge: 6433
Registriert: 19.09.2003 - 22:50
Wohnort: Lkrs. Rosenheim (Oberbayern)

Beitragvon reverend » 04.10.2005 - 17:05

Danke für eure Petri Heil - Wünsche.
Das Bild ist im Kasten, jetzt schnell den Film vollmachen, entwickeln lassen und scannen. Dann könnt ihr es sehen.
Cogito, ergo sum.

Credo, ergo intelligo.

Piscor, ergo vivo.



P.S.: Don't buy a fly - just tie!

Benutzeravatar
wm66
Hecht
Hecht
Beiträge: 4739
Registriert: 21.03.2004 - 12:45
Wohnort: Berlin/Altglienicke

Beitragvon wm66 » 04.10.2005 - 18:13

:clap: :clap: :clap: Reschpekt und Petri Reverend....
Da hat dir aber einer gehörigen Beistand geleistet ;) ;)
Wir wollen keine Jasager erziehen,
:"Aber Nein...Nein!"
riefen sie alle!

Pikehunter

Beitragvon Pikehunter » 07.10.2005 - 16:09

Hey Reverend, haste schon die Bilder entwickelt? Bin mal echt gespannt auf die Fotos.

Benutzeravatar
reverend
Hecht
Hecht
Beiträge: 6433
Registriert: 19.09.2003 - 22:50
Wohnort: Lkrs. Rosenheim (Oberbayern)

Beitragvon reverend » 07.10.2005 - 17:08

Ah, geh.
Bis meine Frau den Film voll hat, dauert's. :(
Jaja, bevor ich den nächsten Waller fange, wird eine Digicam angeschafft!
Cogito, ergo sum.

Credo, ergo intelligo.

Piscor, ergo vivo.



P.S.: Don't buy a fly - just tie!

wallerfred
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 7
Registriert: 28.09.2005 - 7:29
Wohnort: steiermark

Beitragvon wallerfred » 17.10.2005 - 13:02

Meine Fänge bzw. Waller hielten sich im diesem Jahr auch in Grenzen,war zwar 5 mal in Italien,konnte aber nur einen über zwei Meter überlisten,er hatte genau 2,14m! Da ich aber schon seit 7 Jahren auf Waller fische, u. auch schon einige große gefangen habe, wie 2,34,230 usw., weiß ich das es nicht immer so einfach ist. Aber dafür ist es uns in diesem jahr gelungen,das mein langjähriger Angelfreund,endlich seine 2m Marke sprengen konnte, er fing einen mit 2,27m, ein wunder schöner Waller,wobei ich beim Landen fast am Boden gesessen hätte,war schwerer als ich dachte u. rutschte einwenig :lol:
l.g. wallerfred
Wallerteam-Austria

Benutzeravatar
reverend
Hecht
Hecht
Beiträge: 6433
Registriert: 19.09.2003 - 22:50
Wohnort: Lkrs. Rosenheim (Oberbayern)

Beitragvon reverend » 21.10.2005 - 9:04

Jetzt endlich ist der Film entwickelt; und hier habt ihr meinen Waller vom 03.10.:
Bild
Cogito, ergo sum.

Credo, ergo intelligo.

Piscor, ergo vivo.



P.S.: Don't buy a fly - just tie!

Benutzeravatar
reverend
Hecht
Hecht
Beiträge: 6433
Registriert: 19.09.2003 - 22:50
Wohnort: Lkrs. Rosenheim (Oberbayern)

Beitragvon reverend » 21.10.2005 - 9:48

Und hier nochmal - mit meinem 3-jährigen Sohn:

Bild

Leider ist das Bild etwas unterbelichtet...
Cogito, ergo sum.

Credo, ergo intelligo.

Piscor, ergo vivo.



P.S.: Don't buy a fly - just tie!

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Beitragvon Taxler » 21.10.2005 - 11:54

@ Reverend

Gut dass Du dazu geschrieben hast, dass es sich auf dem Foto um einen Waller handelt

Ich hätte schwer vermutet, dass es sich um eine Rutte (Quappe) gehandelt hat :badgrin:

(oder ne kapitale Koppe :badgrin: :badgrin: )

Gruß,
Peter
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich