Müritz/Kölpin 26.-30.03.

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
Argail
Zander
Zander
Beiträge: 615
Registriert: 05.05.2017 - 10:58
Wohnort: Bad Bevensen

Re: Müritz/Kölpin 26.-30.03.

Beitragvon Argail » 01.10.2018 - 8:32

Kinder, wie die Zeit vergeht! Ist es wirklich schon 5 Monate her seit den geilen beiden Tagen?
Aber egal: heute und Morgen geht es endlich wieder mal nach Waren/Müritz zu unserem Kumpel Norman!! :dance: :dance:
heute ab 12 Uhr bis ins Dunkle auf die Müritz und Morgen normal ab 08 Uhr auf den Kölpin. Fotos und Clips werdet ihr aber nur von der GoPro "genießen" dürfen,weil mein Sohn gestern sein Handy geschrotet hat :lol:
Dann drückt uns mal die Daumen,dass es 2 solche Tage wie im April werden und den Bericht bekommt ihr dann am 03.10......NACHMITTAGS!!! 8)

Aloha!


Micha
Scheißwetter ist Beißwetter!!! :D

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10637
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Müritz/Kölpin 26.-30.03.

Beitragvon Gerd » 01.10.2018 - 8:54

Argail hat geschrieben: .... bekommt ihr dann am 03.10......NACHMITTAGS!!! 8)


Da hast Du Dir ja jetzt ganz schön Druck aufgebaut :badgrin: :badgrin:
Haut mal rein, ich wünsch Euch viel Erfolg
Humor ist der Knopf der verhindert, daß einem der Kragen platzt

*Joachim Ringelnatz*

Benutzeravatar
Valestris
Moderator
Moderator
Beiträge: 4992
Registriert: 26.04.2013 - 1:56
Wohnort: Graal-Müritz

Re: Müritz/Kölpin 26.-30.03.

Beitragvon Valestris » 01.10.2018 - 10:00

Viel Erfolg, jetzt ist ja mit die beste Zeit für Hecht. Ich freue mich auf den Bericht :dance:
Fish 4 Life!

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5190
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Re: Müritz/Kölpin 26.-30.03.

Beitragvon Derrik Figge » 02.10.2018 - 12:56

Haut ordentlich was raus! Ich fahre morgen zum Plauer See bis Sonntag. Es wird SEHR windig zu Beginn, aber irgendwie passt das schon. Mal sehen, was sich fangen lässt 8)
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.
Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

Benutzeravatar
Argail
Zander
Zander
Beiträge: 615
Registriert: 05.05.2017 - 10:58
Wohnort: Bad Bevensen

Re: Müritz/Kölpin 26.-30.03.

Beitragvon Argail » 02.10.2018 - 20:22

Erlebnisbericht (früher als erwartet,haha!)
Es waren mal wieder 2 sehr schöne ,wenn auch schwierige Angeltage mit unserem Kumpel Norman Tramnitz auf der Müritz und dem Kölpinsee. Am Wochenende hatte ich noch mit Norman telefoniert und er zeigte sich insbesondere von der Barschangelei auf der Müritz sehr begeistert. "Wenn man die Schwärme findet und sie Lust haben,dann geht das wie Kirschenpflücken.", war seine Aussage. In der zurückliegenden Zeit wurden sehr viele und auch sehr ordentliche Barsche der Ü30-Marke gefangen,der Größte hatte 42 cm. Alle waren sehr gut im Futter und verkauften sich sehr ordentlich. Doch da das erklärte Ziel eines jeden Trips an die Mecklenburger Seenplatte ist,den Hecht- PB meines Sohnes von 76 cm aufzustocken,versuchten wir unser Glück zunächst am Montag ab 12 Uhr an Kanten und Plateaus auf Hecht. Doch es sollte sich eine sehr sehr zähe Angelei entwickeln,weder mit Gummi noch mit Blech kamen viel Bisse,die Fische bissen sehr sehr spitz, doch wenn einer hing,war es immer um die 60 cm herzum,also keine wirklichen "Fritten". Da ich mit einem 4er Bronze-Effzettspinner versuchte,die einzelnen großen Barsche zu erwischen,war kaum eine Aktion bei mir an der Rute. Zudem kamen immer wieder teils heftige Schauer mit starken Böen über uns,sodass das Angeln sich nicht sehr angenehm gestaltete. Dies änderte sich erst am späten Nachmittag,als die Schauer sich verzogen und die Sonne rauskam,was uns erst mit einem wunderschönen Regenbogen über der Müritz belohnte und sich später fortsetzte,als wir ein kleines Plateau ansteuerten ,auf dem sich dann auch ich Blechschlampe mit einem 59er und einem 63er Hecht auf Spinner entschneidern konnte.
Im Übrigen sind die Hechte in der Müritz richtige kleine "Robben",ungemein stabil und breit gebaut und sie verkaufen sich für ihre Größe wirklich hervorragend!!
Norman wollte uns dann endlich an den Barsch führen,was er wohl schon für den ganzen Tag geplant hatte,da er annahm,dass die Barsche wesentlich beißfreudiger als die Hechte seien. Schnell war eine der Top-Stellen der vergangenen Tage angesteuert und was man da auf dem Echolot sah, das war echt faszinierend. Riesige Fischschwärme zogen unter dem Boot durch und standen an der Kante vom Tiefen ins Flache,vornehmlich Barsche. Allein.....sie wollten nicht so Recht. Es kamen immer wieder Fische auf Gummi und Spinner ins Boot,aber gemessen an der Masse an Fisch die um uns herum stand,war es eher ein schleppendes Beißen. Später sollte Norman uns berichten,dass dies der mit Abstand schlechteste Barschtag seit Wochen gewesen war. Die Fische waren da,aber sie waren sehr unwillig. Und doch hatte jeder von uns am Ende gut 15 Barsche gefangen,die Meisten um die knapp Ü20er Marke,ich einen sehr feisten 27er und Norman einen schönen 32er, als plötzlich ein harter Ruck durch meine Rute ging. Ein sehr guter Barsch hatte sich den Spinner geschnappt und schüttelte sich ordentlich,nahm sogar ein Mal kurz Schnur! An der Oberfläche zeigte sich dann ein deutlich Ü35er Barsch und wie FETT der war! Kugelrund! Norman wollte den Fisch sichern und eilte mit dem Kescher herbei,der Barsch schüttelte noch einmal seinen Kopf und PLOPP! kam mir mein Spinner entgegen. Schade,das war der beste Barsch des Tages,Shit happens.
Wir angelten dann noch bis in die Finsternis hinein,fingen noch einige Barsche,alles keine Riesen, und ein wundervoller Sonnenuntergang schloß diesen ersten Tag ab.
Der Dienstag begann mit einem strahlenden Sonnenaufgang und als wir gegen 08 Uhr das Boot bestiegen,kräuselte ein leichter Wind das Wasser, in welchem sich die Sonne spiegelte. Doch das sollte nicht so bleiben. Auf dem Kölpin frischte der Wind zusehends auf und die Sonne war schnell hinter dichten Wolken verschwunden. Wieder begann ein harter Kampf um jeden Fisch,denn dieser Tag stand ganz im Zeichen des Hechtes. In der Mitte der ersten Drift dann BISS bei meinem Sohn,die Rute krumm und es rührte sich nichts mehr. Der Hecht war sofort nach dem Biss ins Kraut geschossen und saß dort fest. Norman wendete das Boot und fuhr über die Stelle. Unter einigem Ziehen und Zerren konnten sie den Fisch freibekommen , einen mächtigen......ca.45 cm langen Hecht.........tja,so kanns gehen :D
Norman entschneiderte sich dann auch bald und auch bei mir erbarmte sich ein Fisch und nahm meinen Spinner. Alles Fische um Ende 50/Anfang 60. Davon kamen noch einige ins Boot und ich fing meinen größten Fisch der Tour ,einen sehr feisten 66er,der sich äußerst gut verkaufte.
Dann auf einmal ein Ruf von meinem Sohn: "Fiiiisch!" An der Stimme merkte man schon,das musste was Besseres sein.Kurz vor dem Boot hatte ein guter Fisch seinen 15 cm "Mister Crabs" genommen. Anhand der Krümmung der Rute und der ersten Flanke sagte ich: "Neuer PB!" Und mein Sohn mit einer Eiseskälte : "Nöööö"......oh doch,mein Freund,der Fisch kam jetzt kurz zur Oberfläche und als Norman ihn sah, kam ein spontanes "dat ist n Guter" über seine Lippen. Erst jetzt realisierte Alex so richtig,was er da am Band hatte und die Augen wurden groß,die Nervosität stieg spürbar. Der Hecht war mittlerweile wieder abgetaucht und zog stur Schnur von der Rolle. Doch plötzlich machte er eine Kehrtwende und schoß direkt unter das Boot und den Motor! "Rute ins Wasser!" bellte Norman...gerade noch konnte Alex die Schnur von der Schraube fernhalten. Der Hecht zog wieder ab. "Ganz ruhig Alex,keine Eile,lass dir Zeit" beruhigte Norman mit dem Kescher bereits in der Hand. "Und dreh mal die Bremse fester zu". In seiner Nervosität fummelte Alex an der Bremse rum...."nein, ZU, nicht AUF" kam es leicht irnonisch von Norman. 8) :lol:
Der Hecht hatte sich jetzt ausgetobt,kam an die Oberfläche und Norman löffelte ihn gekonnt in den Kescher. EIN JUBELSCHREI AN BORD!!! Aber Ruhe bewahren. Köder lösen, Fotos machen,Hecht befeuchten, messen und schonend wieder zurücksetzen. Erst danach sahen wir uns an und dann jubelten wir nochmal los,klatschten uns und Alex ab und machten eine Gruppenumarmung.
Ein unglaublich fetter und kampfstarker 90cm Hecht hatte Alex alten PB geradezu pulverisiert! Was haben Norman und ich uns für den Jungen gefreut! :dance: :dance: :dance:
An Angeln war bei Alex erstmal nicht zu denken,der saß nur ungläubig mit zitternden Händen im Boot.Danach angelten wir noch gut 1,5 Stunden weiter,doch der immer stärker werdende Wind,der aufkommende Regen und der in den Keller rauschende Luftdruck schlossen wirkungsvoll die Mäuler der Hechte. Da wir auch unser großes Ziel erreicht hatten,Alex seinen neuen PB zu sichern,fuhren wir schon gegen 13 Uhr rein und beschlossen,die restlichen Stunden bei einem anderen Mal dranzuhängen. Die ganze Rückfahrt über ließen wir den Drill immer und immer wieder Revue passieren und Alex kriegte sich gar nicht mehr ein :D

Und so wurden 2 nicht einfache Tage zu einem TOP Erlebnis . Und wieder mal nicht zuletzt durch diesen wirklich hochgradig symphatischen, feinen und kompetenten Kumpeltyp namens Norman Tramnitz. War wieder eine geile Zeit, Norman. DANKE!!!
20181001_121054 (2).jpg
20181001_121054 (2).jpg (746.17 KiB) 828 mal betrachtet

20181001_171908 (2).jpg
20181001_171908 (2).jpg (1.73 MiB) 828 mal betrachtet

20181001_172753 (2).jpg
20181001_172753 (2).jpg (1.73 MiB) 828 mal betrachtet

20181001_181756 (2).jpg
20181001_181756 (2).jpg (1.31 MiB) 828 mal betrachtet

20181002_094545 (2).jpg
20181002_094545 (2).jpg (2.03 MiB) 828 mal betrachtet

IMG_20181002_172258_473 (2).jpg
IMG_20181002_172258_473 (2).jpg (239.98 KiB) 828 mal betrachtet

20181002_094520 (2).jpg
20181002_094520 (2).jpg (1.48 MiB) 828 mal betrachtet
Ein geiler Macker!!!
Dateianhänge
20181001_184526.jpg
20181001_184526.jpg (3.77 MiB) 828 mal betrachtet
Scheißwetter ist Beißwetter!!! :D

Benutzeravatar
Valestris
Moderator
Moderator
Beiträge: 4992
Registriert: 26.04.2013 - 1:56
Wohnort: Graal-Müritz

Re: Müritz/Kölpin 26.-30.03.

Beitragvon Valestris » 02.10.2018 - 20:34

Schöner Bericht, toll geschrieben und klasse Bilder. Petri zu euren Fängen, besser als blanken :clap:
Fish 4 Life!

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5190
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Re: Müritz/Kölpin 26.-30.03.

Beitragvon Derrik Figge » 09.10.2018 - 14:56

Das sieht doch klasse aus! Aktuell läuft es mega schleppend, da ist das schon ein schöner Fisch. Petri an Deinen Junior! :gut:
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.

Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

Benutzeravatar
Argail
Zander
Zander
Beiträge: 615
Registriert: 05.05.2017 - 10:58
Wohnort: Bad Bevensen

Re: Müritz/Kölpin 26.-30.03.

Beitragvon Argail » 10.10.2018 - 9:09

Derrik Figge hat geschrieben:Das sieht doch klasse aus! Aktuell läuft es mega schleppend, da ist das schon ein schöner Fisch. Petri an Deinen Junior! :gut:


Petri Dank,ich werde es sehr gerne ausrichten. Die Fische waren ja da,vor Allem die Barsche,nur wollten sie halt nicht so doll,wie man sich das gewünscht hätte. Aber der PB für Alex hat die ganzen 2 Tage rausgerissen :dance:
Scheißwetter ist Beißwetter!!! :D

RAWnezz
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 2
Registriert: 21.10.2018 - 15:02

Re: Müritz/Kölpin 26.-30.03.

Beitragvon RAWnezz » 21.10.2018 - 15:38

Warum wird hier ständig auf den Luftdruck hingewiesen?
Ist dieser für ein Lebewesen im Wasser nicht völlig irrelevant?

Benutzeravatar
Argail
Zander
Zander
Beiträge: 615
Registriert: 05.05.2017 - 10:58
Wohnort: Bad Bevensen

Re: Müritz/Kölpin 26.-30.03.

Beitragvon Argail » 22.10.2018 - 7:35

RAWnezz hat geschrieben:Warum wird hier ständig auf den Luftdruck hingewiesen?
Ist dieser für ein Lebewesen im Wasser nicht völlig irrelevant?


Der Luftdruck wirkt sich auch unmittelbar im Wasser aus,gibt genug wissenschaftliche Berichte drüber.

www.gidf.de 8) ;)
Scheißwetter ist Beißwetter!!! :D

RAWnezz
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 2
Registriert: 21.10.2018 - 15:02

Re: Müritz/Kölpin 26.-30.03.

Beitragvon RAWnezz » 22.10.2018 - 20:27

Argail hat geschrieben:
RAWnezz hat geschrieben:Warum wird hier ständig auf den Luftdruck hingewiesen?
Ist dieser für ein Lebewesen im Wasser nicht völlig irrelevant?


Der Luftdruck wirkt sich auch unmittelbar im Wasser aus,gibt genug wissenschaftliche Berichte drüber.

http://www.gidf.de 8) ;)


Nein, bei meinem Maschinenbaustudium habe ich gelernt, dass Wasser nahezu nicht kompressibel ist.
Bei einem Druck von 50Bar wird Wasser 0,27% komprimiert.
Bei dem höchsten gemessenen Luftdruckwechsel in Deutschland lag der Wechsel bei 50hpa und das entspricht 0,05 Bar.
Der größte jemals gemessene Luftdruckwechsel lag bei knapp 200hpa und das sind 0,2Bar.
0,05 Bar bzw.0,2Bar würdest du ja nicht mal in einem Autoreifen als Unterschied wahrnehmen.

Davon kommt null in einem Fluid wie Wasser an.
Und nebenbei bemerkt, wenn ein Zander um 1m steigt oder sinkt, muss dieser den Wassertiefendruck auf Grund des Schweredruckes von 0,5Bar ausgleichen.

Aber falls du neue physikalische Erkenntnisse, nehme ich die gerne an und gestehe dann auch ein, dass meine Rechnungen hier falsch sein müssen.