Geflochtene Schnur

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Kalle88!
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 6
Registriert: 22.11.2018 - 16:25
Wohnort: Hannover

Re: Geflochtene Schnur

Beitragvon Kalle88! » 26.11.2018 - 21:19

Raubfisch-Fan hat geschrieben:
Argail hat geschrieben: Unser Lehrer damals beim Angelscheinkursus wollte uns erzählen,dass Hechte in der Äschen-und Forellenregion eines Flusses gar nicht vorkommen KÖNNEN,weil sie bedingt durch die Anordnung der Flossen in der Strömung rotieren würden. :lol: :lol: :lol:



:-D :-D :-D Dafür sind die Bilder in meinem Kopf umso lustiger. Großartig! :clap:

Da fragt man sich doch ob diese "Lehrmeister" in den letzten 30 Jahren mal überhaupt am Wasser waren, oder die Fischerei nur noch aus der Geschichte von "Jona und dem Wal" kennen :D


Wie gesagt. Ich angele selber schon 20 Jahre. Aber bin nie auf Raubfisch gegangen. Deswegen habe ich nie geflochtene Schnur genutzt und kenne mich deswegen nicht aus. Dann kann ich ja mit ruhigem Gewissen mein Vorfach knoten...
"Ein gemalter Fisch hat immer nur ein Auge."

Starter
Brassen
Brassen
Beiträge: 68
Registriert: 25.10.2018 - 10:05

Re: Geflochtene Schnur

Beitragvon Starter » 28.11.2018 - 7:09

Deh mal auf die Seite von Stroft Angelschnüre.
Da bekommst du Knotenempfehlungen für die einzelnen Schnüre.
Auch soll die Schnur sehr gut sein, wenn auch etwas teurer.
Qualität kostet halt Geld ;)
Ungeduld ist der Anfang aller Laster