Fangberichte Hecht 2011

Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Haifisch_Nico
Zander
Zander
Beiträge: 265
Registriert: 17.03.2011 - 12:09
Wohnort: München

Beitragvon Haifisch_Nico » 18.04.2011 - 20:29

Petri zu dem Hecht.

Benutzeravatar
mepps08
Zander
Zander
Beiträge: 262
Registriert: 24.01.2010 - 16:31
Wohnort: Groß-Gerau

Beitragvon mepps08 » 18.04.2011 - 23:24

Na dann mal Petri war am Samstag auch wieder unterwegs
Gab aber nur einen 56er Hecht heute war ich mit meinem Couseng nochmal er hat einben 55er und einen ziemlich kleinen gefangen schätze mal so 30cm und bei de mit meinem Köder -.-
Als ich ihn dann hatte kam nix mehr :lol: Den großen (55) haben wir uns dann gleich schmecken lassen schön in Alufolie aufm Grill :D
[font=Comic Sans MS]Klagt nicht, Kämpft..!

Petri Heil euch allen
[/font]
Zielfisch 2011 der WEÖÖÖÖLS :D

Benutzeravatar
J.Hecht.
Zander
Zander
Beiträge: 1407
Registriert: 19.05.2010 - 9:50
Wohnort: Berlin

Beitragvon J.Hecht. » 18.04.2011 - 23:43

Hallo Tom!
Petri Heil zum Sonnenbrand. :D
Grüße aus der Hauptstadt

Wer Blinker säet, wird Raubfisch ernten!

der-raubfischer
Zander
Zander
Beiträge: 472
Registriert: 18.05.2009 - 21:44

Beitragvon der-raubfischer » 19.04.2011 - 1:55

Petri an alle Fänger ;)

@Patrick! Der kommt zumindest auf dem Foto aber verdammt ausgehungert rüber! :0

angler patrick
Barsch
Barsch
Beiträge: 127
Registriert: 16.02.2011 - 19:16

Beitragvon angler patrick » 19.04.2011 - 16:24

ja wir haben ihn am Gewässer gleich ausgenommen und zu Hause dann die Bilder gemacht

Esoxfreund
Barsch
Barsch
Beiträge: 141
Registriert: 18.04.2009 - 21:53
Wohnort: Frankfurt (Oder)

Beitragvon Esoxfreund » 19.04.2011 - 23:11

ein Petri in die Runde :hallo:
Ich war auch ein paar mal unterwegs und konnte hier und da ein paar Fische kurz überreden..
Der Saisonstart an Thomas sein Hausgewässer verlief recht gut, hier mal ein Bild von einer Schlauchbootrunde.
Bild
Bei uns am Fluß sind im moment auch gute Fänge möglich, jedoch durch starken Entnahmedruck kann oder muß man mit 60er Hechten wie diesem "Halbstarken" schon zufrieden sein.
Bild

Haifisch_Nico
Zander
Zander
Beiträge: 265
Registriert: 17.03.2011 - 12:09
Wohnort: München

Beitragvon Haifisch_Nico » 20.04.2011 - 11:42

Petri zu den Hechten.;-)

Ich warte immernoch auf den ersten Hecht an der Leine.

Benutzeravatar
Onkel Tom
Admin
Admin
Beiträge: 7176
Registriert: 23.01.2008 - 20:15
Wohnort: Eisenhüttenstadt

Beitragvon Onkel Tom » 25.04.2011 - 20:47

Schöne Bilder und schöne Fische Marco!

Heute war nun der letzte freie Tag für mich, bevor es morgen nach einer Woche Urlaub wieder zur Arbeit geht. Geplant war eigentlich noch mal mit dem Boot raus zu fahren, doch das Wetter war heute früh etwas instabil. Es regnete immer mal wieder leicht und es war nicht abzusehen, wie sich das Ganze entwickeln würde. Deshalb beschloss ich kurzer Hand, das Boot zu Hause zu lassen und vom Ufer aus los zu ziehen.

Wie schon geschrieben war das Wetter eigentlich perfekt, um es auf Hechte zu versuchen. Dauerhafte Bewölkung, leichter Wind und Temperaturen um 15 Grad ließen ein besseres Beißen erhoffen, als an den sonnigen Tagen zuvor. Als Gewässer wählte ich zunächst eine 4,5 ha "große" Kiesgrube. Diese Grube ist einigermaßen tief und lässt sich noch ganz gut mit Gummis beangeln, da das Kraut noch nicht so dicht steht. Anfänglich tat sich absolut gar nichts und meine frohe Erwartung wurde schnell eingetrübt. An der dritten Stelle konnte ich mich dann zunächst erst mal mit einem recht kleinen Hecht auf einen LC Pointer 128 entschneidern. Der Anfang war gemacht, zufrieden war ich aber natürlich noch nicht.

Ich wechselte erneut die Stelle und montierte wieder einen Gummifisch am Schraubjigkopf. Ich wusste, dass es an dieser Stelle ca. 4 Meter tief ist und das sich eine Krautbank in Wurfreichweite befindet. Nachdem ich ein paar Würfe neben die Krautbank setzte und sich dort nichts tat, beschloss ich, die Krautbank genau anzuwerfen. Das ist hier immer so eine Sache, denn das "Kraut" besteht aus Wasserpest und Hornblattgewächsen. Da ist Bodenkontakt zu vermeiden und man jigt nach Gefühl über dem Kraut. Ist nicht ganz einfach aber zwingend notwendig, wenn man nicht ständig Kraut sammeln will.

Ich warf also über die Krautbank und ließ den Köder absinken. Anschließend zählte ich die Sekunden runter und fing an über dem Kraut zu jigggen. Plötzlich hatte ich das Gefühl, als hätte ich ein klein wenig zu lange gewartet und hänge im Kraut. Es war ein ganz vorsichtiger Kontakt und es wurde "schwer". Ich schlug zunächst nicht an, da ich noch immer von Kraut ausging. Doch dann gab es einen sehr heftigen Stoß und dann folgte doch umgehend ein beherzter Anschlag. Sofort bockte es gewaltig am anderen Ende der Schnur. Die Bremse war sehr hart eingestellt und so nahm der Fisch keine Schnur. Weil er das nicht tat, dachte ich zunächst nicht an einen größeren Fisch. Doch das "Bocken" hörte nicht auf und war weiterhin recht heftig. Dann nahm der Fisch plötzlich Anlauf und stürmte wie ein D-Zug nach rechts in eine Schilfbank, als gäbe es kein Morgen. Da stand ich dann doch erst mal ziemlich bedröppelt da.
Nun musste ich den Fisch da erst mal wieder heraus bekommen, was mir zum Glück recht zügig gelang. Dann sah ich "Sie" das erst mal und machte erst mal :shock: :shock: :shock:
"Wat das denn für ein Koffer!" ging es mir sogleich durch den Kopf. Wie zu erwarten war, hing der Fisch nur sehr knapp, ein richtiger Biss war ja auch kaum zu spüren. Die Landung verlief dann zum Glück ohne Probleme und dann lag ein echt geiler Fisch vor mir. Für das kleine Gewässer ist der wirklich gut und ich habe selten so einen fetten Hecht aus diesem Gewässer gesehen.

Bild
virtueller Schankwirt der Blinker-Onlinekneipe
Onkel Tom's Hütte

Benutzeravatar
henne93
Barsch
Barsch
Beiträge: 124
Registriert: 06.08.2009 - 15:36
Wohnort: SH

Beitragvon henne93 » 25.04.2011 - 21:11

Petri!!!!! Von dir gibt es ja jetzt jede Woche immer einen Ausnahmefisch!!!!!! :clap: :clap: :clap:

Benutzeravatar
Carp Gear
Hecht
Hecht
Beiträge: 5114
Registriert: 22.03.2005 - 21:04

Beitragvon Carp Gear » 25.04.2011 - 21:33

Dickes Petri Thomas! Mein erster Eindruck war folgender: "Man hat der Hecht ne geile Färbung!" :-)
If you always do what you´ve always done, you will always get what you always got!

Benutzeravatar
RudivomSee
Zander
Zander
Beiträge: 953
Registriert: 22.01.2009 - 18:37
Wohnort: Soest

Beitragvon RudivomSee » 25.04.2011 - 21:50

Petri Tom,
am Möhnesee geht es am 1.5. wieder los und erfahrungsgemäß kannst du dann wieder über den See laufen weil sich unzählige Boote einfinden ;-)
Ich bin wie ich bin; die einen kennen mich, die anderen können mich!!!
http://www.soester-angelverein.de/

Benutzeravatar
rissfischer
Zander
Zander
Beiträge: 1436
Registriert: 24.04.2009 - 12:14
Wohnort: Lkr. Biberach, Oberschwaben

Beitragvon rissfischer » 25.04.2011 - 21:56

Petri Tom! Der Hecht ist aber ganz schön kompakt!
Ich würde mich freuen, wenn ich mit Anglern aus der Region Oberschwaben von Ravensburg über Biberach bis Ulm in Kontakt kommen würde!

Kreissportfischereiverein Biberach an der Riss e.V.

Benutzeravatar
oli pi
Zander
Zander
Beiträge: 263
Registriert: 19.02.2010 - 17:03
Wohnort: Rhauderfehn

Beitragvon oli pi » 25.04.2011 - 22:29

@carp gear mein erster Gedanke war derselbe


Petri Tom, was ein geiler Fisch ;)

Benutzeravatar
English Pike
Zander
Zander
Beiträge: 639
Registriert: 02.02.2009 - 20:51
Wohnort: Bordon, GB

Beitragvon English Pike » 25.04.2011 - 23:28

Der Hecht hat ja echt ne geile Faerbung - Petri Tom!

Ich war ueber die Ostertage ein paar Mal mit dem Behrhecht unterwegs - Freitag von 16.00 - 17.00, Samastag von 12.00 - 15.00 und heute von 13.00 - 18.00.

An meinem "Hausgewaesser" laichen zur Zeit die Rotaugen unter einem Baum auf einer Strecke von ca 20m - hier geht gerade die Post ab - die dicken Barsche (ca 35-45cm) schmettern staendig in die unaufmerksamen Rotaugen und die Hechte stehen mitten im Geschehen!

Hier punktet zur Zeit der Behrhecht, denn alle anderen Koeder im Rotaugenformat werden komplett ignoriert!

Hier muss ich den Behrhecht immer wieder als sterbenden Koefi einsetzen - ein Hecht entdeckt den Gummihecht und folgt....dann geht der Gummihecht im Zeitlupentempo gegen Grund...hier wird der Hecht dann alle paar Sekunden getwitched.....ich hatte so am Freitag 4!!! Hechte mit dem Kopf gegen Koeder stehen, und ein schoener Hecht kam aus dem Hinterhalt und schnappte sich den Koefi! Hier ist das Resultat:

Bild

Mit 93cm und 14 1/2 Pfund sehr willkommen.

Dann geing es am Samstag mit meinen neuen Jerks an ein paar Seen und hier habe ich auf einen rosaroten Jerk 2 dicke Hechtbisse verschlagen (ich muss wahrscheinlich groessere Haken montieren :idea: ).

Dann lief ich einer Truppe Polen ueber den Weg - das ist hier in GB kein gutes Zeichen, denn wenn die Jungs am Wasser erscheinen, verschwinden komischerweise auch die Karpfen und Hechte >:[ :bang: - ganz nebenbei, ich habe polnische Kollegen und bin per se nicht anti polnisch, aber fischmaessig........

Dann ging es ab an den See, an dem ich den 90er gefangen habe - und ich habe hier mit der selben Behrhechtmethode weitere 2 Hechte fangen koennen - zwischen 65 und 80cm - ohne Pic quickreleased.

Heute war es grottenschlecht - ich habe 6 Hechte auf Behrhecht verschlagen - aber alle beim Aktivangeln und nicht beim Kunstkoederkoefiangeln - :( - also nen dicken SCHNEIDER eingefangen. Egal, es kann ja nicht immer klappen.

Viele Gruesse von der Insel :hallo:

Benutzeravatar
oli pi
Zander
Zander
Beiträge: 263
Registriert: 19.02.2010 - 17:03
Wohnort: Rhauderfehn

Beitragvon oli pi » 26.04.2011 - 0:39

Petri Shane, was hat der Hecht denn da für eine Wunde hat er sich dir beim Laichen eingeholt und war die tiefer? Sieht ja nicht so schön aus ;).