Stahlvorfächer

Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Lukas2k
Brassen
Brassen
Beiträge: 88
Registriert: 18.05.2010 - 20:05

Stahlvorfächer

Beitragvon Lukas2k » 11.06.2010 - 10:22

Angelt ihr lieber mit grünen,schwarzen oder den grauen Stahlvorfächern??
Gibt es da ein Unterschied (außer die Farbe)???
Eat...
Sleep...
Go fishing...

Benutzeravatar
Schraube
Zander
Zander
Beiträge: 1193
Registriert: 06.09.2006 - 11:54
Wohnort: Bonn

Beitragvon Schraube » 11.06.2010 - 13:38

Die Farbe ist egal.

Es kommt nur auf gutes Material und angepasste Tragkraft an. Am besten ist 7x7 Stahl oder Titan.

Von den billigen fertig gebundenen 20er Packungen mit Ummantelung würd ich die Finger lassen.

Petri
!!!mehr als nichtsfangen kann man nicht!!!

spreche hiermit für alle rhein herne kanal angler ;) ihr wisst was ich meine

angelstar
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 33
Registriert: 28.10.2005 - 22:00

Beitragvon angelstar » 29.06.2010 - 1:30

Hi,
Die Farbe ist relativ egal. Genauso ob das ein kurzes oder langes Stahlvorfach ist.
Die Tragkraft muss stimmen.
Denn wenn du ein unerwarteten kapitalen Räuber dran hast dann nützt dir eine geringe nicht.
Alles schon vorgekommen.
Gruß Tobi

heiko2207
Brassen
Brassen
Beiträge: 73
Registriert: 10.03.2010 - 13:11

Beitragvon heiko2207 » 29.06.2010 - 9:15

Die Farbe ist fast egal, es kommt eher darauf an, ob diese ummantelt sind oder nicht.

Der_Dave
Barsch
Barsch
Beiträge: 101
Registriert: 25.06.2010 - 15:23
Wohnort: Allgäu

Beitragvon Der_Dave » 29.06.2010 - 13:52

Also bei größeren Wobblern(ab 12cm) nehm ich ummantelte, weil die steifer sind und sich der Wobbler dann nicht in der Schnur verfängt. Für kleinere Wobbler und Gummifische nehm ich dann nen 7x7. Die behindern den Lauf nicht. Die Farbe is meiner Meinung nach egal.
Das Angeln war super, bloß das Fangen war schlecht!

Irishpike68
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 32
Registriert: 30.03.2010 - 8:57

Beitragvon Irishpike68 » 30.06.2010 - 14:24

Für mich ist der Veorfach für den Hecht nicht relevant. Ob dünn oder dick, wenn er angreifen will, greift er an.
Die Farbe spielt auch keine Rolle, habe kein Unterschied gesehen zwischen Fluorocarbon und Stahl oder Titan. Keine Steigerung der Fänge mit Fluorocarbon
Was aber wichtig ist, ist wie er sich verhält. Er muss dem Wobbler angepasst sein weil er den direkt beeinflusst, weder zu steiff noch zu wenig. Und zu kurz darf er auch nicht sein sonnst könnte der Hecht die Schnur abschneiden
Eigene Meinung dazu ;)

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5425
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Beitragvon Derrik Figge » 30.06.2010 - 14:42

Irishpike68 hat geschrieben:Die Farbe spielt auch keine Rolle, habe kein Unterschied gesehen zwischen Fluorocarbon und Stahl oder Titan. Keine Steigerung der Fänge mit Fluorocarbon.


Dann fisch mal mit Stahl/Titan an der Oberfläche und versuch Hechte zu fangen. Nach ein paar Tagen wechsel mal auf Fluocarbon und Du wirst Dich wundern! Es macht einen riesen Unterschied!

Nur was bringt es mir, wenn ich dadurch zwar deutlich mehr Bisse bekomme, aber mir dann auch Fische samt Köder abreißen, nur weil ich leichtsinnig war?
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.
Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

Benutzeravatar
Carp Gear
Hecht
Hecht
Beiträge: 5114
Registriert: 22.03.2005 - 21:04

Beitragvon Carp Gear » 30.06.2010 - 16:26

Hy Lukas, also die Farbe dürfte an sich nicht viel bewirken! Ob nun Schwarz, Grün etc. dürfte wenn alles gleich für den Hecht aussehen! Wenn das eine abschrecken tut, dann tut es das andere auch!

Worauf ich nochmal eingehen wollte ist die Aussage vom Angelstar, nicht dass du das dann auch machst! Es ist NICHT egal ob du ein kurzes oder langes Stahlvorfach nimmst! Diese kurzen 15 cm Stahlvorfächer kannst du voll vergessen! Nehm die bloß nicht, wenn da ein ordentlicher Hecht kommt und deinen Köder voll nimmt, dann beiß der da locker über und zerbeißt dir die Hauptschnur! Also Finger weg von zu kurzen Stahlvorfächern. :-)
If you always do what you´ve always done, you will always get what you always got!

Benutzeravatar
reverend
Hecht
Hecht
Beiträge: 6433
Registriert: 19.09.2003 - 22:50
Wohnort: Lkrs. Rosenheim (Oberbayern)

Beitragvon reverend » 30.06.2010 - 22:44

Die Farbe ist zweitrangig.
Geschmeidig muss ein Stahlvorfach sein.
Ich verwende am liebsten Flexonit oder Drennan 7x7 Sevenstrand.
Cogito, ergo sum.
Credo, ergo intelligo.
Piscor, ergo vivo.

P.S.: Don't buy a fly - just tie!

heiko2207
Brassen
Brassen
Beiträge: 73
Registriert: 10.03.2010 - 13:11

Beitragvon heiko2207 » 01.07.2010 - 9:15

1. Farbe ist so ziemlich egal
2. Material eigentlich auch
3. Länge mindestens 30cm
4. Bei glarem Wasser bringt FC vor dem Stahlvorfach einiges... Bei dreckigem Wasser ist es fast egal, womit man angelt (siehe z. B. Castaic-Film, da wird ein Hecht ein paar Minuten Schleppen mit einem Schnürsenkel als Vorfach gefangen!)

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5425
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Beitragvon Derrik Figge » 01.07.2010 - 9:57

heiko2207 hat geschrieben:3. Länge mindestens 30cm


Das wäre mir persönlich viel zu kurz, ich fische niemals unter 60+ cm. Meist sogar deutlich mehr.

Ein großer Hecht hat einen riesen Schädel und wenn er quer draufhaut oder mal gierig überbeißt, sind 30 cm m.E. zu wenig. Auch drehen sich die dicken Mamas gerne und bei einem so kurzen Stahlvorfach könnte dann die Schnur an die Kiemendornen kommen. Da diese bekanntlich auch sauscharf sind, könnte eine unter Spannung stehende Schnur leicht reißen.

Aus dem Grund lieber bis zu nem Meter, als auch nur einen Zentimeter zu kurz, den Fisch stören ein paar Zentimeter nicht und je länger der Stahl, desto besser läuft auch der Köder.

Gruß Derrik
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.

Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

Benutzeravatar
Onkel Tom
Admin
Admin
Beiträge: 7209
Registriert: 23.01.2008 - 20:15
Wohnort: Eisenhüttenstadt

Beitragvon Onkel Tom » 01.07.2010 - 11:38

Zum Thema "Farbe des Stahlvorfaches ist egal" mal noch kurz eine Anmerkung.

An sich ist das wohl richtig, aber man sollte zumindest darauf achten, das die Oberfläche des Materials nicht all zu stark reflektiert. Gerade silberne 7x7 Vorfächer können ganz schön "glitzern", wenn da sie Sonne drauf knallt. Deshalb kann es schon von Vorteil sein, wenn das Vorfachmaterial zum Beispiel brüniert ist, so dass es die Sonnenstrahlen eben nicht so reflektiert. ;)
virtueller Schankwirt der Blinker-Onlinekneipe
Onkel Tom's Hütte

heiko2207
Brassen
Brassen
Beiträge: 73
Registriert: 10.03.2010 - 13:11

Beitragvon heiko2207 » 01.07.2010 - 12:25

Mindestens 30cm beim Schleppen bzw. Werfen und großen Ködern...

Die meisten Stahlvorfächer sind doch schwarz, braun oder grün. Silber ist natürlich ungünstig...

Kai S.
Hecht
Hecht
Beiträge: 3473
Registriert: 14.11.2008 - 2:00
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon Kai S. » 01.07.2010 - 14:26

Jetzt mal eine blöde Frage, warum eigentlich?
Klar der Scheucheffekt, aber ist der wirklich da frage ich mich gerade. In meinen dunklen Gewässern ist das eh nicht so wichtig, aber wenn es silbern glitzert, ist das nicht etwas das der Hecht normal gewohnt ist? Wie erkennt man denn kleine Fische, eben mit silbernem Glitzern. Warum haben die Wobbler denn gerne mal Glitter oder warum sind Blinker und Spinner in Silber so gut? Eben weil sie doch gerade glitzern. Wie gesagt in meinen Gewässern ist es nicht klar genug um sowas mal zu testen, aber die Frage ist mir eben gerade eingefallen. Ist ja nicht so das der Hecht sich wundern sollte wenn vor der Beute ein kleiner Fisch (also das Stahlvorfach) aufblinkt.

Wie gesagt nur mal blöd gefragt weil ich denke so eine große Scheuchwirkung kann es doch normal nicht haben, oder?

Benutzeravatar
Onkel Tom
Admin
Admin
Beiträge: 7209
Registriert: 23.01.2008 - 20:15
Wohnort: Eisenhüttenstadt

Beitragvon Onkel Tom » 01.07.2010 - 16:26

Ich habe in meinen klaren Kiesseen mal eine Weile mit silbernen Flexonit geangelt, welches ich zuvor als Meterware gekauft hatte. Im Normalfall benutze ich brüniertes Flexonit in selber stärke. Mit dem silbernen Flexonit hatte ich sehr viele Nachläufer, die nicht zupacken wollten und auch die Bissfrequenz war (gefühlt) geringer. Als ich das silberne Flexonit dann mit einem Edding einfärbte, verbesserte sich das Ganze wieder, obwohl das nun schwarze Vorfach einen deutlicheren Kontrast abgab.

Kann natürlich auch Einbildung sein, aber das ist beim Thema "Vorfach" ja durchaus nicht unüblich. :D
virtueller Schankwirt der Blinker-Onlinekneipe
Onkel Tom's Hütte