Carolina-, Texas-, Wacky-Rig

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Joschi....
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 18
Registriert: 18.12.2015 - 17:38

Carolina-, Texas-, Wacky-Rig

Beitragvon Joschi.... » 20.03.2016 - 1:16

Hey Petrijünger...

Heute stand ich kurz davor, mir ein fertig geknüpftes Carolina und Texas Rig zu kaufen.
Ich entschied mich dagegen, weil es es selber können möchte.
Habe mir dazu schon etliche Videos angeschaut, aber folgende Fragen bleiben unbeantwortet:

Wie schwer sollte das Bullet sein?
Welche Köder empfehlt ihr? Und habt ihr gleich eine passende Hakengröße dazu?
Finde es irgendwie schwer, mich da zu entscheiden...ach und habt ihr noch Anregungen zum Wacky-Rig?

Ich danke euch!

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10637
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Carolina-, Texas-, Wacky-Rig

Beitragvon Gerd » 20.03.2016 - 5:41

1/8 Unze, den kleinen HellGie und Hakengröße 4.

Ich hoff dass Dir die Antwort ausreicht und was bringt. Falls nicht, dann solltest Du uns wissen lassen, wo Du fischst, was der Zielfisch ist? Wassertiefe usw usf.
Humor ist der Knopf der verhindert, daß einem der Kragen platzt

*Joachim Ringelnatz*

Joschi....
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 18
Registriert: 18.12.2015 - 17:38

Re: Carolina-, Texas-, Wacky-Rig

Beitragvon Joschi.... » 20.03.2016 - 15:33

Vom HellGie habe ich auch schon gehört. Wollte bevorzugt auf Barsch angeln...sollte man als Haken einen Offset verwenden in Größe 4?

Hast du mit diesen Rigs denn auch schon auf was anderes gefischt, außer auf Barsch?
Ich fische bevorzugt an mittelgroßen Seen mit Tiefen von 1-4 Meter.

baracuda55
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 6
Registriert: 08.04.2016 - 19:07

Re: Carolina-, Texas-, Wacky-Rig

Beitragvon baracuda55 » 14.04.2016 - 9:36

Also ich fische auf Barsch fast nur noch crig und trig. Aber bei deinen recht allgemeinen Angaben ist es schwer da vernünftig zu helfen.

Ködergröße, Vorfachlänge, Vorfachmaterial, Bullet und Köder hängen schon auch stark von den Bedingungen ab

Dreamworker
Zander
Zander
Beiträge: 1422
Registriert: 14.06.2016 - 21:57

Re: Carolina-, Texas-, Wacky-Rig

Beitragvon Dreamworker » 01.10.2016 - 10:39

Ich kann euch nur das Buch empfehlen: Christopher Görg: Kunstköder im Visier, im Müller Rüschlikon Verlag erschienen. Da steht u.a. wissenswertes über den Selbstbau der verschiedenen Riggs und der Anköderungsart von Weichgummiködern drin .
Ich angel seit 2 Tagen mit der Drop-Shop Montage, hatte da immer kleine Gummifischchen bis 8cm mit mit Lippenköderung mit einem kurzschenkligen Drop-Shop Haken verwendet. Das Ergebnis waren viele Fehlbisse, weil die Barsch nur auf den Köder bis kurz vor den Haken bissen.
Verwendet besser Offset Haken der Größe 4 für Fischchen bis 10cm, Anköderungsart entweder wie beim Texas-Rigg oder wie beim "normalen" Gummifisch-Bleikopfjig.

Wünsche euch viel Petri! Frühstücke jetzt, dann gehe ich mit den Offset-Haken und der anderen Anköderungsart an meinen Fluß, melde mich heute Abend nochmal.
Ach so, ich verwende 10gr. Drop-Shot Gewichte und eine Rute mit 2,40m Länge mit einem Wg. Von 5-15gr.

Viele Grüße,
Michael

Dreamworker
Zander
Zander
Beiträge: 1422
Registriert: 14.06.2016 - 21:57

Re: Carolina-, Texas-, Wacky-Rig

Beitragvon Dreamworker » 01.10.2016 - 18:51

Wie versprochen, hier nochmal einige News von mir: War heute den ganzen Tag an der Zenn an meinen Hot-Spots mit Drop-Shot System . Ein Handlanger Barsch und einige Barsch Bisse waren die Ausbeute.
Der absolute Vorteil von D.S, Texas- und Carolina-Riggs ist, wie bereits gesagt, das man nicht so wie beim Spinner, Crankbait und Blinker, fast nie abgestorbene Pflanzenteile am Haken hat und nur selten Hänger.

Ich habe für euch heute am Wasser einige Bilder gemacht, von meinen Gummifischchen, und anderen Ausrüstungsteilen für die D.S.-Montage. Der Vorteil ist auch, daß statt Gummiködern auch Naturköder wie Tauwurm und so sehr erfolgreich verwendet werden können.
Viel Spaß beim Anschauen!

Übrigens: Ich verwende auch aromatisierte GummiKöder, die wurden mit Anis und Fischöl sowie Titenfischaroma behandelt. Probiert auch mal solche aus!
20160930_161111.jpg
20160930_161111.jpg (1.28 MiB) 2576 mal betrachtet
20160930_161142.jpg
20160930_161142.jpg (1.27 MiB) 2576 mal betrachtet
20161001_131203.jpg
20161001_131203.jpg (1.08 MiB) 2576 mal betrachtet
20161001_134637.jpg
20161001_134637.jpg (1.36 MiB) 2576 mal betrachtet
20161001_135134.jpg
20161001_135134.jpg (1.14 MiB) 2576 mal betrachtet
20161001_135445.jpg
20161001_135445.jpg (1.33 MiB) 2576 mal betrachtet
20161001_155417.jpg
20161001_155417.jpg (1.5 MiB) 2576 mal betrachtet
20161001_155432.jpg
20161001_155432.jpg (1.49 MiB) 2576 mal betrachtet