Große Barsche finden im kleinen See ...

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
Schimpi
Hecht
Hecht
Beiträge: 4366
Registriert: 11.07.2007 - 14:26
Wohnort: Roßdorf bei Darmstadt

Große Barsche finden im kleinen See ...

Beitragvon Schimpi » 22.09.2015 - 23:38

Hi alle zusammen. :hallo:

Hier mal eine Frage an alle Barsch-Profis.
Ich fische ab und zu ab einem etwa 3 ha großen See. Dort gerne auf Barsch.
Ich weiß das dort richtig gute Barsche bis 50cm drin sind. Leider fange ich aber in letzter Zeit nur Stachler bis 20 cm.
Egal wie ich fische. GuFi, Wobbler, Blinker, ......

Zum See an sich.
Das Teil hat Stellen mit 30cm Tiefe, aber auch Ecken mit knapp 3 Meter.
Von der Wurfweite her kann ich fast den ganzen See befischen. Es gibt aber Stellen, da komm ich einfach nicht hin. Boot fahren is auch nicht erlaubt.

Jetzt kommt ihr ins Spiel.
Wie würdet ihr vorgehen ???

Freue mich auf eure Tipps.

Gruß
Domi
Wir müssen eindeutig aufhören so wenig zu angeln !!!

P.S.: Diese Info wurde auf 100% recycelten Datensätzen geschrieben und ist nach der Löschung sämtlicher Buchstaben und Zahlen erneut verwendbar.

Benutzeravatar
Humbucker
Barsch
Barsch
Beiträge: 140
Registriert: 03.04.2014 - 10:25
Wohnort: Köln

Beitragvon Humbucker » 23.09.2015 - 5:57

Bei gutem Wetter mal mit Brille und Schnorchel in den See und schauen, wo die Dicken wohnen.

TeamEichsfeldAngler
Zander
Zander
Beiträge: 990
Registriert: 16.09.2012 - 21:37

Beitragvon TeamEichsfeldAngler » 23.09.2015 - 6:42

Barsch frisst Barsch ist ja eine alte Anglerweisheit.
Ich knüpfe gerne mal einen Köderfisch (Jungbarsch) an die Grundrute,
wenn Kunstköder nicht läuft.
Eventuell kommst Du ja mit der Grundmontage an die unerreichbaren Stellen.
Thomas (Admin bei Team Eichsfeld Angler)

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3388
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 23.09.2015 - 19:06

Ich gebe Cyprinus bau vollkommen recht! Und keine Angst vor grosen Köfis.
BildBild

Benutzeravatar
frank
Zander
Zander
Beiträge: 1122
Registriert: 11.04.2003 - 12:23

Beitragvon frank » 23.09.2015 - 21:14

Bellyboot erlaubt?
Don`t dream it, fish it...

Benutzeravatar
Schimpi
Hecht
Hecht
Beiträge: 4366
Registriert: 11.07.2007 - 14:26
Wohnort: Roßdorf bei Darmstadt

Beitragvon Schimpi » 24.09.2015 - 9:16

Moin Moin alle zusammen. :hallo:

Was ich vergessen habe zu schreiben ........ ich bin fast ausschließlich Spinnangler. Daher bin ich weniger für die NaKö-Angelei zu haben. Obwohl ich wie, dass diese manchmal auch die Nase vor haben kann.

Daher bitte ein paar Tipps zum fischen mit KuKö.
Und bitte nicht ein NaKö, am Drachkovitsch. :lol: :lol: :lol:
Obwohl. Müsste ich mal probieren. :-S :-S :-S


Ach ja.
Zum BellyBoat.
Leider darf man mit üüüüberhaupt nichts auf diesem See rumschippern.
Sobald man auch nur in die Nähe mit einem Boot kommt steht schon die Polizei da. Alles schon erlebt.
Wir müssen eindeutig aufhören so wenig zu angeln !!!

P.S.: Diese Info wurde auf 100% recycelten Datensätzen geschrieben und ist nach der Löschung sämtlicher Buchstaben und Zahlen erneut verwendbar.

Benutzeravatar
Onkel Tom
Admin
Admin
Beiträge: 7171
Registriert: 23.01.2008 - 20:15
Wohnort: Eisenhüttenstadt

Beitragvon Onkel Tom » 24.09.2015 - 10:13

Also ich würde dir empfehlen, einen Illex Bonnie 128 zu besorgen und mit diesem mal schön geschmeidig das Gewässer zu umrunden. Mit diesem Köder kannst du auf Grund der Wurfweite alles abwerfen und er ist definitiv ein sehr guter Großbarschköder, der mir schon etliche Ü40er gebracht hat.
virtueller Schankwirt der Blinker-Onlinekneipe
Onkel Tom's Hütte

Benutzeravatar
Schimpi
Hecht
Hecht
Beiträge: 4366
Registriert: 11.07.2007 - 14:26
Wohnort: Roßdorf bei Darmstadt

Beitragvon Schimpi » 24.09.2015 - 20:59

Werd ich testen Tom. :D
Endlich wieder Köder kaufen. :lol:

War grad kurz am See und hatte nen fetten Nachläufer bis direkt vor meine Füße.
Schätze ihn auf Ende 30cm.
Verfolgt hat er nen Savage Gear Soft 4 Play.
Gebissen hat er aber nicht. :(

Ich weiß aber jetzt wo er rumdüst. Den hol ich mir noch. :D
Wir müssen eindeutig aufhören so wenig zu angeln !!!

P.S.: Diese Info wurde auf 100% recycelten Datensätzen geschrieben und ist nach der Löschung sämtlicher Buchstaben und Zahlen erneut verwendbar.

Benutzeravatar
KnusprigBackfisch
Brassen
Brassen
Beiträge: 67
Registriert: 20.05.2014 - 9:03

Re: Große Barsche finden im kleinen See ...

Beitragvon KnusprigBackfisch » 28.09.2015 - 9:07

Schimpi hat geschrieben:...etwa 3 ha großen See...

Das Teil hat Stellen mit 30cm Tiefe, aber auch Ecken mit knapp 3 Meter.
Von der Wurfweite her kann ich fast den ganzen See befischen...


Das klingt aber ziemlich kompakt :o Sicher dass dort 50er Barsche drin sind und das nicht vielleicht mal ein "Zufalls-Opa-Barsch" war?

Unser bester Barschsee hat knapp 50ha und Tiefen von 20m. Da unten sind definitiv große Fische, aber vom Ufer ist da schwer ranzukommen (Am besten Tiefenkarte, Wathose an und dann weit raus ne Kante suchen und mit nem Gummi die dicken Brummer ans Ufer klopfen)
Aber wenn du in deinem See die ganze Wasserfläche abdecken kannst, muss es doch eigentlich irgendwann mal rappeln?! :?

Benutzeravatar
Schimpi
Hecht
Hecht
Beiträge: 4366
Registriert: 11.07.2007 - 14:26
Wohnort: Roßdorf bei Darmstadt

Beitragvon Schimpi » 28.09.2015 - 15:16

Jo. Hatte in dem See schon nen Anfang 40er gefangen und nen Ende 40er kurz vorm Kescher verloren.
Drin sind auf jeden Fall.

Ich versuch es einfach weiter. Muss vor allem mal mit größeren Ködern hin. Ich fuschel da vor allem mit so 5cm Teilen rum. Mal was zum die 10 cm versuchen. Dann kommen vielleicht auch mal die größeren.
Wir müssen eindeutig aufhören so wenig zu angeln !!!

P.S.: Diese Info wurde auf 100% recycelten Datensätzen geschrieben und ist nach der Löschung sämtlicher Buchstaben und Zahlen erneut verwendbar.

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3388
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 28.09.2015 - 19:02

Naja, groser köder heist nicht automatisch groser fisch...
Angeln :D

Benutzeravatar
Schimpi
Hecht
Hecht
Beiträge: 4366
Registriert: 11.07.2007 - 14:26
Wohnort: Roßdorf bei Darmstadt

Beitragvon Schimpi » 28.09.2015 - 20:33

Das ist richtig.
Das Problem ist nur, dass ich auf kleine Köder nur kleine Barsche fange.
Das will ich verhindern.
Wir müssen eindeutig aufhören so wenig zu angeln !!!

P.S.: Diese Info wurde auf 100% recycelten Datensätzen geschrieben und ist nach der Löschung sämtlicher Buchstaben und Zahlen erneut verwendbar.

TeamEichsfeldAngler
Zander
Zander
Beiträge: 990
Registriert: 16.09.2012 - 21:37

Beitragvon TeamEichsfeldAngler » 29.09.2015 - 6:41

Kunst-Köder kann man viele empfehlen. Große Barsche fange ich als Beifang beim Zander faulenzen regelmäßig noch mit dem hier:

Bild
Thomas (Admin bei Team Eichsfeld Angler)

Benutzeravatar
Schimpi
Hecht
Hecht
Beiträge: 4366
Registriert: 11.07.2007 - 14:26
Wohnort: Roßdorf bei Darmstadt

Beitragvon Schimpi » 29.09.2015 - 14:20

Bass Assassin Sea Shad ???
Welche Größe ???
Wir müssen eindeutig aufhören so wenig zu angeln !!!

P.S.: Diese Info wurde auf 100% recycelten Datensätzen geschrieben und ist nach der Löschung sämtlicher Buchstaben und Zahlen erneut verwendbar.

TeamEichsfeldAngler
Zander
Zander
Beiträge: 990
Registriert: 16.09.2012 - 21:37

Beitragvon TeamEichsfeldAngler » 30.09.2015 - 7:00

4" Walleye Assassin

aber der Sea Shad in 5" ist auch sehr fängig
Thomas (Admin bei Team Eichsfeld Angler)