Dropshot auf Barsch, wie?

Moderatoren: Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Fehmarn98
Zander
Zander
Beiträge: 256
Registriert: 27.04.2013 - 17:05

Dropshot auf Barsch, wie?

Beitragvon Fehmarn98 » 13.08.2013 - 13:50

Ich habe in meiner Au her einen sehr guten Barschbestand, es gibt nur wenige Barsche unter 25 und mein freund hat an einem Tag 6 30er gefangen. Die Au ist sehr verkrautet, an den meisten stellen sind es nur 10cm zwischen Kraut und Wasseroberfläche. Jetzt die Frage, wenn ich die Barshce rauben seh, kann ich sie dann gut mit Dropshot beangeln? Und wenn ja, mit welchem Köder?

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10532
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Beitragvon Gerd » 13.08.2013 - 14:13

Mit dem DS angelst Du mitten im Kraut, Dein Haken wird also sehr selten frei sein. An Deiner Stelle würde ich zu Oberflächen-Ködern greifen. Noch einfacher wäre es, wenn Du Deinen Freund fragst, wie er die tolle Strecke überlisten konnte.
Humor ist der Knopf der verhindert, daß einem der Kragen platzt

*Joachim Ringelnatz*

Fehmarn98
Zander
Zander
Beiträge: 256
Registriert: 27.04.2013 - 17:05

Beitragvon Fehmarn98 » 13.08.2013 - 14:36

ich angel ja in den Krautfreien stellen mit ds, auf oberfläche haben bisher nur die Hechte gebissen, meinen Freund brauche ich nicht fragen, ich war dabei und er hat mit meinem Köder geangelt :DD er hatte einen bellydog von cormoran verwendet, aber ich finde, man kann das noch verbessern und da wollte ich es halt mit dropshot probieren, weil die Fische immer direkt an der Schilfkante stehen.

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16074
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 13.08.2013 - 15:46

Fehmarn98 hat geschrieben: aber ich finde, man kann das noch verbessern und da wollte ich es halt mit dropshot probieren, weil die Fische immer direkt an der Schilfkante stehen.


Wer hindert dich daran? Sei kreativ!
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Fehmarn98
Zander
Zander
Beiträge: 256
Registriert: 27.04.2013 - 17:05

Beitragvon Fehmarn98 » 13.08.2013 - 15:54

ich wollte halt nur Fragen, mit welcher Art von Köder ich da angeln kann, weil cih von Drophot nicht wirklich was verstehe, also ich weiß nicht, welche Köder ich nehmen soll, führen kann ich es schon, habe es bisher aber immer nur mit Tauwurm gemacht und keine würmer halten 10km Radfahren in der prallen Sonne unbeschadet aus, also muss ich auf Gummi zurück greifen.

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16074
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 13.08.2013 - 16:00

Du kannst alles mögliche montieren, was halt an deinen Haken passt und sich mit dieser Methode führen lässt. Und wenn es auf Tauwurm beisst, dann nimm Tauwürmer. Die Dose in einen eiskalten nassen Lappen gewickelt und in einer feuchten Stofftasche transportiert, halten die auch, selbst wenn du die 10 km zu Fuß gehst. Häng den Beuten an den Lenker, denn es muss Luft drankommen, damit das mit der Verdunstungskälte hinhaut.
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Fehmarn98
Zander
Zander
Beiträge: 256
Registriert: 27.04.2013 - 17:05

Beitragvon Fehmarn98 » 13.08.2013 - 18:31

Ich habe mir jetzt den Megabass Baby Pop-x und den megabass Baby Griffon bestellt und werde dann mal demnächst von ner schönen Barsch Strecke berichten ;)

David1
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 5
Registriert: 03.08.2017 - 12:36

Re: Dropshot auf Barsch, wie?

Beitragvon David1 » 03.08.2017 - 12:47

;) Also ich würde es mit kleinen Gummis 5-7cm die eine V Schwanz haben probieren. LG. Petri Heil

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5053
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Re: Dropshot auf Barsch, wie?

Beitragvon Derrik Figge » 03.08.2017 - 12:53

Nach 4 Jahren wird das sicher keiner mehr lesen ;-)
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.
Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke